» »

CT-Strahlenbelastung gefährlich

Hvernexrle hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hatte vor ca. 10 Tagen eine Computertomographie vom Thorax und eines vom Schädel.

Seitdem habe ich regelrechte Angstzustände bezüglich der Strahlung. Wie gefährlich ist so ein CT wirklich?

Muss ich mit einer Krebserkrankung im Alter rechnen?? Ich habe große Angst. Bitte helft mir!

Antworten
n;ajanagxut


Hallo Hernerle,

das Thema kauen wir hier regelmäßig durch. Benutz mal rechts die Suchfunktion.

Aber Angstzustände sind definitiv übertrieben.

LG

MqaeRrad


Ja da kann ich mich nur anschließen. Ich kenne Menschen, die alle zwei Monate ein CT bekommen und das seit Jahren. Mit Krebs müssen wir alle rechnen, ob bestrahlt oder nicht. Wir sind keine Hellseher und können nicht in die Zukunft schauen. Wegen einer einnmaligen Strahlung durch ein CT gleich Angstzustände zu bekommen ist komplett überzogen!

J>ulney


Lies dir das mal durch, vor allem die Tabelle unten:

[[http://www.neuro24.de/show_glossar.php?id=358]]

Grüße von einer berufl. strahlenexponierten Person, die noch immer nicht im Dunkeln leuchtet ]:D

E=leeXna


*:) @:) Hey,

Musste auch letzte woche ein CT vom schädel machen und hab mir nacher gedanken dazu gemacht.

Es bringt nicht's. es ist schon passiert und es wird wohl gerechtfertigt gewesen sein, dass du den untersuch gemacht hast.

wegen einmaliger ct musst du dir nicht so viele gedanken machen. mein bruder wurde wegen einer hinrblutng mehrmals in die röhre geschoben (dachte zuerst es wär ein MRI gewesen, war aber CT und bei ihm wächst bis heute nichts ]:D )

In unserer Gesellschaft sind prinzipiell alle (mit oder ohne CT) der gefahr ausgesetzt, durch die vielen chemikalien und ganzen radioaktiven strahlen und der höheren lebenserwartung irgendwann mal an krebs zu erkranken, muss aber nicht sein.

geniess einfach dein leben und sei froh, wenn dein CT unauffällig war (das hoffe ich jedenfalls)

H=etrner"le


Hallo. Ich bin euch dankbar für eure Antworten. Trotzdem fühle ich mich kontaminiert. Es ist ein furchtbares Gefühl. Vielleicht könnte sich hier jemand melden, der schon ein oder mehrere CTs hatte und mal erzählen, wie derjenige mit der Belastung umgeht. Wird die Strahlung eigentlich jemals abgebaut??

pxusteblulme05x01


Ob nun Strahlen vom CT oder Röntgen. Ich wäre froh wenn man nichts gefunden hätte. Strahlen haben wir nahezu überall den ganzen Tag. Ich finde viel schlimmer was wir über die Nahrung so alles zu uns nehmen. Ich finde gut das es solche Geräte gibt, da sie in vielen Fällen Klärung bringen... :)^

Freu dich dass dein Körper in Ordnung ist und mach dir keinen Stress, denn Angst ist Stress und das kann den Körper und die Psyche erst richtig krank machen. %:|

Liebe Grüße :-)

J"u)le]y


Vielleicht könnte sich hier jemand melden, der schon ein oder mehrere CTs hatte und mal erzählen, wie derjenige mit der Belastung umgeht.

Ich hatte schon mehrere CTs, eine Bestrahlung (ok was heißt eine, das waren viele Termine, weiß nicht mehr genau wie viele) und unzählige Rö-Aufnahmen, dazu habe ich berufsbedingt 8 Jahre lang täglich mit Strahlung und/oder offenen Radionukliden gearbeitet. Wie gehe ich damit um? Ganz normal, da ich weiß, dass es keine lebensgefährlichen Dosen waren. Frage: Wie oft fliegst du im Jahr in den Urlaub? ;-)

HRernerxle


Trotzallem bin ich in Sorge. Soweit ich weiß, gibt es keine gesicherten Erkenntnisse, daß auszuschliessen ist, daß eine Computertomographie Krebs erzeugt. Spätfolgen treten wohl erst nach 20 Jahren auf.

Ich muß jetzt wohl mit dem Risiko, durch die CTs an Krebs zu erkranken, leben. Aber ich finde es unverantwortlich, daß das Recht auf Unversehrtheit so mit Füßen getreten wird. Ich werde nun bis an mein Lebensende Spätfolgen fürchten müssen. Die Ängste sind da.

M:aerxad


Entschuldige, wenn ich so deutlich bin, aber das ist Schwachsinn! Wenn du in einem CT eine Körperverletzung siehst und einen EIngriff in deine Rechte, warum hast du es dann machen lassen? Recht auf Unversehrtheit? Und wenn es was schlimmes gewesen wäre, was sie nicht gefunden hätten ohne CT? Dann werden sie verklagt, weil sie nicht gründlich untersucht haben?

DU hast ein Problem, mach es also nicht zu dem Problem anderer (in dem Falle die Ärzte) Das Risiko an Krebs zu erkranken haben wir übrigens alle ob mit oder ohne CT. Das Leben ist lebensgefährlich, das ist nunmal so. Ich finde deine Äusserungen reichlich überzogen.

So, das musste jetzt raus.

H<oniigtMau


Strahlenbelastung? Man kann sich voll einbilden, kontaminiert zu sein. Vorsicht vor dem Fliegen Flugzeugen, vor Piloten und Flugbegleitern... Die könnten furchtbar strahlen...

...und wieviel Menschen kennst Du, die wegen Strahlenkrankheiten zu Hause im Bett liegen und deshalb krankgeschrieben sind, Durchfall haben oder Fußpilz?

Und solltest Du während der Untersuchung Socken getragen haben – es könnte die Gefahr bestehen, dass sie jetzt rutschen.

Absurd?

Diese ganze Angst ist absurd... Lebe lieber :p> :)D

Hbernerble


Jedenfalls werde ich in Zukunft auf jedes weitere Röntgen, wenn es irgend möglich ist, verzichten. Ich finde, ich habe eine große Strahlungsmenge erreicht und will mich, wenn möglich, keiner weiteren aussetzten. Ich hatte übrigens nur eine starke infektiöse Bronchitis und eine Nasennebenhöhlenentzündung und finde keinesfalls, daß es notwendig war, deswegen CTs anzuordnen.

In Urlaub fliege ich übrigens einmal im Jahr und ich habe gelesen, daß diese Strahlung viel, viel geringer ist.

Mhae.rad


Warum hast du dann zugestimmt? Ich frage das nochmal.

Hgon^igtJau


Früher, als die Technik des Röntgenverfahrens noch nicht so ausgereift war, bekamen die Menschen viel mehr Strahlung ab. Und? haben sie alle Krebs?

Überhaupt würde ich mich einmal mit der sich selbsterfüllenden Prophezeiung auseinandersetzen. Das, was man befürchtet, könnte man auch bekommen..... :=o

Je mehr Du Dein Gehirn mit dem Gedanken fütterst, dass irgendwelche Strahlen Krebs auslösen, wird Dein Unterbewußtsein das schon wissen, zu organisieren. Der Gedanke, ich werde putzmunter 96 Jahre alt ist eine bessere Grundlage für ein gutes Leben.

STeht überhaupt schon in der Bibel: was ihr fürchtet, wird über Euch kommen.

Wenn Du knackige Gesundheit fürchtest, und Du Dich täglich mit den Freuden des Lebens beschäftigst, wird genau auch das passieren.

WElches ist wohl die bessere SChallplatte mit Sprung?

Erkenne selbst, wie sehr Dich der Gedanke jetzt schon schädigt, Dir die Lebensfreude nimmt, Dir Streß macht – Gratulation – das ist der tatsächliche Weg zur Krankheit :=o

ZKwack.44


Hernerle, wenn Piloten so ängstlich wie Du wären, würde Dich wohl keiner in Urlaub fliegen, denn das Flugpersonal genießt diese fürchterliche Strahlung ja täglich. Ich hoffe, Du wohnst nicht in Süddeutschland, denn da ist die natürliche Strahlung die höchste im Bundesgebiet.

Ich hatte übrigens nur eine starke infektiöse Bronchitis und eine Nasennebenhöhlenentzündung und finde keinesfalls, daß es notwendig war, deswegen CTs anzuordnen.

Das weißt Du natürlich erst nach dem CT. Es gibt immer auch die andere Seite der Medaille, nämlich auf die Strahlung des CT und auf die dadurch gewonnenen Erkenntnisse zu verzichten und damit möglicherweise ein frühes Ende in Kauf zu nehmen. Im übrigen bist Du vor dem CT über die (geringe) Gefahr der Strahlung informiert worden und hast unterschrieben, dass Du das Gelesene verstanden hast. Warum also jetzt nachkarten? Dein Problem ist ein anderes: Du füllst Deine Funktion als mündiger Patient noch nicht aus. Du wirst von keinem Arzt und von keinem KH zum Röntgen oder CT vergewaltigt. Alles geschieht mit stillschweigender oder ausdrücklicher Zustimmung des Patienten. Wenn Du die kleinste Befürchtung hast, Du würdest durch eine ärztliche Maßnahme geschädigt, steh auf und verlaß das Lokal .... oder fehlt Dir dazu der Mut?

Ach ja, ich hatte im letzten Jahr eine Chemo und werde seitdem alle 3 Monate in die Röhre geschoben - wie schön, dass es die gibt!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH