» »

CT-Strahlenbelastung gefährlich

s`uns)hinne83


Gääähn, wie oft denn noch? zzz

H>ernePrlxe


Wie gesichert sind eigentlich die Erkenntnisse zu der Wahrscheinlichkeit von Auftauchen von Strahlenschäden?

Hfernpe*rle


Oder anders gefragt: wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß ein Mensch nach einer Ganzkörpercomputertomographie ein Alter von 80 Jahren erreicht?

E!rbdbeermRond


Ach komm, das ist jetzt nicht dein Ernst oder?

Das Thema wurde doch ausreichend besprochen....

wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, daß ein Mensch nach einer Ganzkörpercomputertomographie ein Alter von 80 Jahren erreicht?

Naja, wenn er morgen vom LKW überfahren wird, dann eher gering...

BDauYmstern


So hoch wie davor, ausgenommen es wurde früher und post mortem durchgeführt o:)

E4rd;beerxmond


Ich finde vor allem, es entspricht schon fast einer gewissen Ironie, dass die TE sich hier Sorgen wegen EINEM CT macht, während in Japan Leute ihr Leben aufs Spiel setzen und mit massiver radioaktiver Strahlung umgehen müssen.....

Liebe TE, flieg nach Japan, lauf ein bisschen im kaputten AKW rum und komm zurück, ich glaube, dann sidn deine ganzen Sorgen berechtigt und hier hören dir auch alle gerne zu...

m.oon(nigxht


Letztens kam ein interessanter Beitrag in Galileo mit Strahlung. Glaub vorgestern wars... es strahlt alles ... sogar ein Teller hat gestrahlt. Und nicht in Japan sondern in Deutschland.Hätte sich die TE mal ansehen sollen. :=o

Eurdbe<ermoned


[[http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/163910-interview-mit-strahlenschutzexpertem-1.2499921/ Interview mit Strahlemexperten]]

[[http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/163454-radioaktivitaet-im-alltag-1.2499933/ Radioaktivität im Alltag |-o ]]

EErdbe`e>rmonxd


Ach Mist...

[[http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/163454-radioaktivitaet-im-alltag-1.2499933/ Radioaktivität im Alltag]]

m_ooannigxht


Genau das meinte ich. Danke Erdbeermond!

H`ernerxle


Andererseits gilt: Es gibt keinen Grenzwert, unterhalb dessen Strahlung harmlos wäre. "Jedes Quentchen schadet", mahnt Edmund Lengfelder, Leiter des Otto-Hug Strahleninstituts in München. "Und je jünger ein Mensch, umso mehr."

[[http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,753586-3,00.html]]

Mir wurde also in einem deutsche Krankenhaus wissentlich geschadet, obwohl es keine diagnostischen Erkenntnisse gab, von denen ich bei der Behandlung profitierte. Also kann man in meinem Fall von Körperverletzung durch Freisetzung von ionisierender Strahlung durch einen oder mehrere Ärzte sprechen.

s!chn:attergxusche


Wie gesichert sind eigentlich die Erkenntnisse zu der Wahrscheinlichkeit von Auftauchen von Strahlenschäden?

Sehr gut. Sie liegen in Fort Knox.

b4eetlMejuwice2x1


Jo eine Körperverletzung in die du selbst eingewilligt hast ;-) ebenso wie jede Spritze, jede OP und jeder Friseurbesuch Körperverletzung mir einwilligung sind ;-)

1~txo3


Ein hüscher Thread, der zeigt, wie Panik und Unwissenheit sich gegenseitig verstärken. Und wie Argumente völlig sinnlos sind, weil sie nicht verstanden und nicht geglaubt werden.

Die Fahrt zum CT (oder zum Friseur) dürfte in etwa genau so gefährlich sein, wie das CT oder der Friseurbesuch selbst. Ich fahr jetzt trotzdem zum Friseur.

B|aumsUtQern


Manchmal denke ich mir du beschwerst dich weil sie nichts gefunden haben. Willst du denn so unbedingt Krebs haben, dass du dich darüber beschwerst? Es scheint, dass ein grausamer, schlimmer und schrecklicher Fund dir lieber gewesen wäre.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH