» »

Angst vor Hautkrebs

RIhhus T.


also nach diesen bildern gesehen wäre ich schätzungsweise 300 mal tot. kann nur sagen: a zum arzt abklären (pass auf der könnte sich verschukelt fühlen) und mit dieser unbegründeten krebsangst (unbefründet im sinne des zu sehenden leberflecks) zum psychologen ...

Ptoker<face4166


das was mir halt so Angst macht ist : Das er zweifarbig ist, hell und dunkelbraun , es ist echt schrecklich ihr müsst mal im Internet erfahröungsberichte von Krebspatienten lesen, da wir einem ganz anders

J*ul$exy


ihr müsst mal im Internet erfahröungsberichte von Krebspatienten lesen

Wozu? Damit wir auch Krebsangst bekommen? Nee du, lass mal.

Ich verstehe dein Problem gerade nicht. Geh zum (Haut-)Arzt, lass dir den Fleck angucken, glaube dem Arzt was er sagt (!!!) und dann ist gut.

mroonn\igIhxt


hab gerade mal meinen leberfleck am knöchel angeschaut. und ich muss sagen,er ist 3-farbig :hellbraun,mittelbraun und dunkelbraun. mein fuß ist immernoch da.

warum denken viele viele viele menschen bei jeder "kleinigkeit" an krebs ??? hat man kopfschmerzen, besteht der verdacht auf hirntumor, hat husten:lungenkrebs, hat man haarausfall:auch krebs, bauchschmerzen:krebs...

ihr macht euch nur selber verrückt. und pokerface, tu dir bitte einen gefallen und suche dir bitte einen guten psychotherapeut oder psychologen auf. das wäre wirklich angebracht. @:)

J'ulexy


warum denken viele viele viele menschen bei jeder "kleinigkeit" an krebs ??? hat man kopfschmerzen, besteht der verdacht auf hirntumor, hat husten:lungenkrebs, hat man haarausfall:auch krebs, bauchschmerzen:krebs...

Wegen Dr.Google natürlich %-| Meiner Meinung nach eins der schlimmsten Übel, die das Internet mit sich gebracht hat!!

m=oo"nniCght


ja ist echt grausam. klar findet man auch andere interessante tipps, aber man muss nur mal husten oder kopfschmerzen oder sonst was eingeben, anstatt harmlose sachen erst mal kommen, werden die ersten beiträge mit krebs angezeigt. :|N

J1uleBy


Genau das meinte ich. Dass Google wohl immer gleich das Schlimmste ausspuckt. Kann das leider nicht bestätigen, da ich noch nie irgendwelche Symptome gegooglet habe, und ich werde das auch nie tun!! Wenn ich irgendwas habe, wovon ich selbst nicht weiß, was es sein könnte (gibt halt auch Fachbereiche, von denen ich null Ahnung habe...), frage ich entweder Freunde (Ärzte/Krankenpfleger und so) oder ich gehe zum Arzt... So wie es früher alle gemacht haben ;-)

muoonnbigxht


ja so gehts mir auch. und mein schlaues büchlein hab ich auch noch :-D allerdings kommt es selten vor, dass ich nicht weiß was ich haben könnte, bis jetzt lag ich mit meinen verdächten immer richtig. habs mir nur nochmals vom arzt bestätigen lassen ;-D ;-D

MiaerHa#d


ihr müsst mal im Internet erfahröungsberichte von Krebspatienten lesen

Das ist eben das schlechte am Internet, es ist nicht sicher, ob es tatsächliche Berichte sind, da jeder Dämel alles mögliche ins Netz schreiben kann. Dr. Google ist ein ganz schlechter Berater. Wenn du doch aber soviele Hinweise aus dem Netz aufnimmst, warum dann nicht unsere Ratschläge? Dein verhalten ist in diesem Punkt reichlich paradox.

J+ulxey


Maerad, das frage ich mich auch immer... nicht nur bei der TE... warum werden nur die negativen Berichte ernstgenommen? Außerdem liest man dort ja nur von Leuten, die wirklich schlimme Erkrankungen hatten, und nicht von den vielen vielen anderen, bei denen sich alles als harmlos herausgestellt hat. Ich habe ja schon von meinem Muttermal neulich geschrieben, das sich in Farbe, Form und Größe verändert hat, laut Hausarzt ausgefranst war und spontan (also ohne äußere Einwirkung) geblutet hat. Außerdem war es noch entzündet. Und trotz all dem war es KEIN Hautkrebs. Aber sowas möchte sie ja nicht lesen... :-/

(außerdem, liebe TE, hatte ich auf Arbeit jahrelang mit soviel Krebskranken zu tun (Strahlentherapie), da muss ich mir nicht auch noch in meiner Freizeit solche Geschichten aus dem Internet reinziehen!)

gZrobeEr unkfug


Maerad, das frage ich mich auch immer... nicht nur bei der TE... warum werden nur die negativen Berichte ernstgenommen?

Weil es diesen Leuten nicht darum geht, abgelenkt zu werden – man kann sie überhaupt nicht vom Gegenteil überzeugen. Sie sind im Inneren überzeugt, die Krankheit bereits zu haben. Und das liegt nicht daran, dass da ernsthafte Krankheitsanzeichen wären, sondern die Krebsangst sind nur ein Stellvertreter für ganz andere Sorgen und Belastungen, die den TEs meistens auch nicht bewusst sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH