» »

Angst wegen Nachtschweiß usw.: Hodgkin?

SCo]ulchexn84


Kein Dauerjuckreiz,auch nicht am ganzen Körper.

Werd bestimmt kein Ultraschall etc bekommen weil ich eh als Hypochonder abgestempelt bin.

Ich wache auch des öfteren schweißgebadet auf,allerdings habe ich dann auch schlimm geträumt aber trotzdem macht es mir Angst

A?nni-veBrsary3x3


Hm also ich denke wenn es was ernstes ist hat man es Dauerhaft. Hypochonder hin oder her die Beule hinter dem Ohr würde ich zeigen es ist ja d und nicht eingebildet. Und wenn der Arzt der Meinung ist ein Ultraschall würde notwendig sein wird er es machen.

Fpuru0bxa


@ Soulchen84

Die Beule hinterm Ohr kannst du als Symptom doch streichen. Die Lokalisierung, die du in deinem Thread beschrieben hattest, das kommt von den Knochen... schnecke1985 und ich haben ja geschrieben, dass wir das auch haben und Anni hat es offenbar auch. Das ist einfach eine kleine Knochenerhebung, dein Arzt meinte doch auch, da ist nichts. Aber du steigerst dich immer weiter rein, obwohl das gar nicht sein müsste. Aber ich glaub dir könnten noch 100 Ärzte und andere Menschen sagen, dass das ganz normal ist, du wirst ja doch der Ansicht sein, dass deine Ansicht die einzig richtige ist. Ohne Therapie kriegst du das wohl nicht in den Griff, soll jetzt nicht böse gemeint sein. Aber du zerstörst dir grad deine ganze Lebensqualität.

A[nni-veArsa%ry33


Ach Du warst schon beim Arzt Soulchen? Na was hat er denn gesagt? Ich bin ja wegen anderen Symptomen zuim Arzt nicht wegen einem Knubbel...

SXoul(che2nx84


Die Nacht war schrecklich.Bin wieder aufgewacht und hatte diesen Schweißfilm auf der Haut.Und sofort natürlich Panik.Musste nun schon Opipramol und ne viertel Tavor nehmen.Bin so verzweifelt.Und meine Mum ist die Ruhe selbst.Sie glaubt wieder nicht,dass was ist

s1chn8iexki


@ anni

wegen eisenmangel meine ich, das du da halt ne zweitmeinung von nem anderen arzt einholen solltest, ob der jahrelange mangel wirklich so gesund ist, oder ob man ihn nicht einfach mal behandeln sollte.

im übrigen hab ich mich einen tag vor meiner menstruation auch "kränklich" gefühlt, war total schlapp und müde und körperlich auch nicht wirklich fit!

wie bist du denn auf deine lymphknoten gekommen?? ich hab sowas noch nie! bei mir ertastet oder gesucht! einzige ausnahme sind meine mandeln, aber auch nur, weil ich früher regelmäßig auch mandelentzündung hatte!

du machst dich selbst verrückt und solltest doch mal ernsthaft eine therapie in erwägung ziehen. finde es nicht normal, wenn man ständig nach krankheitsanzeichen sucht.

ich denke, dir ist gar nicht bewusst, das du da immer weiter reinrutschst.

Ajnni-ve rsarBy3x3


Hallo, ich habe eben den Befund vom röntgen bekommen. Der Doc meinte soweit sei alles okay nur ein paar Streifen oder so sind zu sehen die auf eine alten Entzündung/Bronchitis hindeuten ":/ Kann mich gar nicht an eine erinnern. Mache mir nun Sorgen. Er sagte also Tuberkulose /Lymphom usw. ist auszuschliessen. Habe nächste Woche noch Ultraschall. So nun bin ich noch mehr verunsichert wegen der "Streifen" da ich immer noch schwitze nachts und total müde bin. Macht alles keinen Spass mehr :°(

n3ancxhen


Ich schwitze auch oft. Hab selbst jetzt bei diesem Wetter selten die Heizung an. Ich schaue raus und sehe es ist kalt aber mir ist sooo warm.

Vielleicht hast du ja deine Schilddrüsenwerte? Zwack44 kennt sich gut damit aus. Auch Eisenmangel kann sehr viel verursachen. Hast du schonmal im Beipackzettel deines Medikaments geschaut? Oft können auch Medikamente solche Nebenwirkungen verursachen.

Aencni-vers6ary33


Hallo Nanchen.Also mir ist eher den ganzen Tag kalt. Und das Schwitzen nachts habe ich erst seit ca. 4 Wochen. Habe nachts auch die Heizung nur minimal an. Nehme Paroxetin aber schon sehr lange , hatte zeitweise aufgehört und vor paar Monaten wieder angefangen, hatte vorher aber nie Nachtschweiss.

nSanch/exn


Das hat nichts damit zu tun, wie lange man ein Medikament schon nimmt, Nebenwirkungen können immer auftreten. Schau doch mal rein, vielleicht liegt da ja die Lösung.

Wurde schonmal ein EKG geschrieben?

A!nni/-ver-saxry33


Oh ja EKG hatte ich schon oft , dieses Jahr auch.. Mach mir Sorgen das es Krebs ist :°(

ZHwackw4x4


nanchens Gedanken sollte man auch nicht gleich beiseite schieben: Laut sanego.de melden für Paroxetin (bei 220 Erfahrungsberichten) 15% Schwitzen, 2% Schweißausbrüche und 1% Hitzewallungen.

Aqnni-0verXsaryx33


Hallo, ja das kann natürlich sein. habe aber fast 10 Jahre Seroxat genommen, vor einem halben Jahr beendet aber dann wegen akuten Absetztsymphtomen wieder mit einer halben vor ca. 3 Monaten angefangen. hatte damals nicht mit Nachtschweiss zu kämpfen. Aber jetzt seit ca. 1 Monat. Und jetzt der Befund der streifen auf dem Röntgenbild die mein Arzt als Entzündung von damals abstempelt. Hat jemand einen Rat?

nWanTchen


Meine Mutter hatte mal als Kind eine Lungenentzündung, als sie vor 1-2 Jahren die Lunge röntgen lassen musste, hat man noch Narben von der Entzündung gesehen.

Atnni-vkersyary3x3


Hm also ich kann mich an keine Lungenentzündung erinnern , Bronchitis wohl damals... Habe aber schon öfter den Thorax röntgen lassen aber nie hat jemand was gesagt von einer damaligen Entzündung. Also kann ich davon ausgehen das keiner Lymphome da sind?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH