» »

Befund nach CT

b<erl.inberrl#in8x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben,

ich hoffe ihr könnt mir helfen. Mein Dad war vor paar Tagen bei einer CT, da er vom Fahrrad gestürzt ist und nun von Sprechproblemen und Schwindelgefühlen geplagt ist. Da er Deutsch nur schlecht versteht, aber das Wort "Tumor" von dem Arzt herausbekommen hat, ist er nun in Panik. Und um ehrlich zu sagen: ich bin es auch! (Habe vor 6 Jahren meine Mama an diese Krankheit verloren und ich habe das Gefühl das sich das zu wiederholen versucht!)

Dies stand in dem Befund:

"Altersgemäße Weite der inneren und äußeren Liquorräume. Das Vertikalsystem ist symmetrisch. Eine Mittellinienverlagerung liegt nicht vor. Im Marklager rechts parietal ist eine etwa 1,5 x 1,5, x 1,2 cm große Hypodensität abgrenzbar. Ansonsten zeigen sich keine Auffälligkeiten in Groß- und Kleinhirnmarklagern. Keine blutungstypischen Hyperdensitäten. Reguläre Abgrenzbarkeit de Stammganglien. Kein Nachweiss einer Fraktur. Keine relevanten Schleimhautschwellungen in den miterfassten Nasennebenhöhlen. Keine Flüssigkeitsbelegung in den Mastoidzellen.

Beurteilung: Etwa 1,5 x 1,5 x 1,2 cm große Hypodensität im Marklager rechts parietal, möglicherweise glimatösen Veränderungen entsprechend. Da in der Nativ-CT keine Aussage über die Dignität der Läsion möglich ist, sollte zur weiteren Abklärung eine MRT des Schädels durchgeführt werden."

Die MRT wird übrigens nächste Woche am Donnerstag gemacht.

Was könnte das sein? Wenn es ein Tumor ist, was passiert dann?

Fragen über Fragen, die uns leider derzeit verrückt machen.

Antworten
Wcild8katexr


Hallo,..... :)- :)- :)- :)-

Ein Tumor muss nicht unbedingt bösartig sein !!!

Sicher ist es immer besser sich nicht verrückt zu machen, weil es wirklich nichts bringt !

:)_ :)_ :)^

Z5wac%k44


Manchmal kann man den zweiten Schritt nicht vor dem ersten machen. Im Befund steht, dass derzeit die im CT aufgefallene Strukturstörung nicht bewertet werden kann und deswegen eine MRT vorgeschlagen wird. Bevor das Ergebnis derselben vorliegt, kann niemand etwas Fundiertes dazu sagen.

R<otbäcQkchexn68


Ein MRT stellt die weichen Strukturen viel besser dar, als ein CT, somit kann eine genauere Aussage getroffen werden, was es ist. Nun müßte das ja eigentlich erfolgt sein. Ich hoffe, daß bei deinem Vater alles okay ist und das nur ein Bluterguss oder sowas war.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH