» »

Rundherde in der Lunge

S5usanwn66(86 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Ich hoffe ihr könnt mir vllt ein wenig Mut machen oder habt vllt sogar schon etwas ähnliches erlebt.

Ich hab seit über einem Jahr (seit meiner Schwangerschaft) öfter mal nicht richtig tief einatmen können. Vor einem halbem Jahr wurde es etwas schlimmer und ich bin von Arzt zu Arzt gerannt. Langzeit- und Belastungs- EKG waren in Ordnung, Lungenvolumen bestens, Blutbild alles ok, Röntgen der Lunge nichts auffälliges zu sehen, Rücken: leichte Skoliose und ein Hohl- Rundrücken, sodass die Ärzte davon ausgegangen sind, dass es vom Rücken kommt. Zur Sicherheit war ich letzte Woche dann doch noch beim Radiologen und hab ein CT vom Thorax machen lassen.

Heute bekam ich das Ergebnis. Ich hatte wohl eine Rippenfellentzündung und dadurch wohl auch kleine Vernarbungen. Außerdem wurden 2 Rundherde in der Größe von 3mm entdeckt. Wobei im Bericht steht das es auch gefäßlongationen sein können. Zur Sicherheit soll ich in 4-5 Monaten nochmal ein Kontroll-CT machen.

Können diese Rundherde auch Vernarbungen von meiner Rippenfellentzündung sein oder muss ich mich jetzt mit dem Gedanken abfinden das ich wohl Krebs habe?

Bin erst 24. Leider hab ich bis heute auch geraucht, aber das ist mir jetzt vergangen.

Danke schon jetzt für die Antworten.

Liebe Grüße Susann

Antworten
S|usa,nn668x6


Hier noch der Bericht vom Radiologen (der Befund ist zu unverständlich :)):

Kein Hinweis auf eine tumoröse oder metastatische RF. Am ehesten postpleuritische Veränderungen im 10er Segment rechts mit leichter Umgebungsreaktion. Im 9er Segment rechts am ehesten Granulom. Thorax-CT-Kontrolle in 4 bis 5 Monaten sicherheitshalber anzuraten. Im Mittellappen der rechten Lunge mögliche Gefäßelongation, wobei 2 kleine Rundherde hier letztlich nicht ausgeschlossen werden können. Kein lymphomtypischer Befund. Kein Pleuraerguss oder Perikarderguss. Thymusresiduen im vorderen Mediastinum. Kein einschmelzender Prozess. Kein Hinweis auf eine Lungenembolie,. Kein Anhalt für einen Pneumothorax. Im Knochenfenster keine Osteoreduktion.

ZiwFa[ckx44


Kein Hinweis auf eine tumoröse oder metastatische RF.

Hallo Susanne, "RF" steht für "Raumforderung". Also kein Krebs, aber vorsichtshalber Kontrolluntersuchung in 4 bis 5 Monaten; wenn sich dann nichts weiterentwickelt hat, bist Du definitiv unrettbar gesund.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH