» »

Gefühl, bald das Zeitliche zu segnen

R>us~selxl4


Naja wenn da nichts gefunden wird dann rast ich aus, weil ich keine Lust habe so Beschwerden mein ganzes Leben zu haben.

Verständlich!

Aber bevor Du aufgibst, würde ich an deiner Stelle es mal mit einer Behandlung beim Psychiater mit Antidepressiva versuchen. Das ganz kann tatsächlich auch psychisch bedingt sein.

T;obidas_x89


würde ich an deiner Stelle es mal mit einer Behandlung beim Psychiater mit Antidepressiva versuchen

Ja erstmal versuche ich bis Wiesbaden durchzuhalten irgendwie. Kämpf mich jeden Tag an die Arbeit. Manchmal denke ich mir, wie blöd bin ich eigentlich, dass ich so arbeiten gehe, dass würde bei meinen Beschwerden kein Mensch machen, aber ich habe schon lage gefehlt und schreibe jetzt meine Zwischenprüfung. Zum Psichater gehe ich wenn alles ausgeschlossen ist und dann eingetlich evt auch nur um mir mal den ganzen Mist von der seele zu reden und nicht weil ich denke, dass die Beschwerden davon kommen. Ich spüre wenn in meinem Körper etwas nicht stimmt und momentan habe ich ein ganz mieses Gefühl i-wie. Das war damals bei meinem Morbus Reiter auch so. Da hatte ich so extrem starke Schmerzen in den Gelenken und die meisten sagten ich habe nichts weil nichts im Blut ist. Bin fast 1 Jahr von Arzt zu Arzt gelaufen auch bei einem orthopädischen Rheumatologen war ich der mich als gesund abstempelte. Erst in einer Rheumaklinik wurde die Diagnose gestellt, da meine Kreuz-Darmbeingelenke entzündet waren. Man das muss weggehen...das Leben ist ne Qual im Moment %:|

RPusUselxl4


Zum Psichater gehe ich wenn alles ausgeschlossen ist und dann eingetlich evt auch nur um mir mal den ganzen Mist von der seele zu reden und nicht weil ich denke, dass die Beschwerden davon kommen.

Zum Reden ist übrigens ein Psychotherapeut besser.

Der Psychiater therapiert oftmals nur mit Medikamenten, welche die Symptome linden bzw zum verschwinden bingen.

Hoffendlich hast Du blad einen Termin in Wiesbaden. Wenn dein Hausarzt wieder da ist, bitte ihn doch in Wiesbaden Druck zu machen, das Du eher drann kommst.

Tkobiasd_8x9


@ Russell4

Hoffendlich hast Du blad einen Termin in Wiesbaden. Wenn dein Hausarzt wieder da ist, bitte ihn doch in Wiesbaden Druck zu machen, das Du eher drann kommst.

JA ich hoffe auch schnell einen zu bekommen. Aber ich muss mich ja selber darum kümmern, der Hausarzt schreibt nur die Einweisung. Und ich muss mir auch erstmal allte Unterlagen besorgen die ich nicht habe und diese kopieren. Alleine zu Hause habe ich in den letzten Jahren einen extrem dicken Ordnder mit Untersuchungen und Befunden Es ist eigentlich auch eine Klinik die Privatpatienten bevorzugt, die brauchen nämlich laut Internetseite keinen Termin und keine Einweisung sonder können direkt sich mit der Klinik in Verbindung setzten. Die Zweiklassen-Gesellschafft kotzt mich an, vor allem im Gesundheitswesen. Oberste Priorität müsste bei jedem der gesundheitliche Zustand haben und nicht die Krankenkasse und genau deshalb muss ich so lange warten, weil es eben nicht so ist... :-(

F2lamix79


Aber bevor Du aufgibst, würde ich an deiner Stelle es mal mit einer Behandlung beim Psychiater mit Antidepressiva versuchen. Das ganz kann tatsächlich auch psychisch bedingt sein.

sorry, aber solange es nicht klar ist, dass es psyschisch ist, würd ich auch kein AD nehmen. AD´s haben auch krasse Nebenwirkungen und wirken nicht sofort, sondern brauchen eine "Einwirkzeit" von mind. 14 Tagen.

Tobias

ich wünsch dir alles Gute und viel Glück und hoffe, es kann dir in Wiesbaden endlich geholfen werden. :)* :)* :)*

FWlamxi79


psyschisch

psychisch ;-)

Toob2iaHs_)8x9


@ Flami79

sorry, aber solange es nicht klar ist, dass es psyschisch ist, würd ich auch kein AD nehmen. AD´s haben auch krasse Nebenwirkungen und wirken nicht sofort, sondern brauchen eine "Einwirkzeit" von mind. 14 Tagen.

Danke für deinen Beitrag. Ja werde ich bestimmt auch nicht nehmen. Wie gesagt, ich würde evt. zum einem Psychologen mal gehen um mal ein bisschen mit jemanden zu reden der es mal neutral sieht und was er sagt, aber Antidepressiva werde ich nicht nehmen in meinem ganzen Leben nicht. Erstens wegen den Nebenwirklungen und zweitenst weil es nicht psychisch bedingt ist. Und werde ich je in meinem Leben psychische Probleme haben werde ich es auch da anders lösen ohne Medikamente. Also meiner Ansicht nach ist wenn es nichts vom Herzen ist und nichts wie Fibromyalgie oder so etwas vom Hals oder Kopf. Mein Hals hat immer schon viele Dinge ausgelöst. Diese blönden Mandelentzündungen bringen immer alles durcheinander. Entweder es ist irgendetwas im Hals, weil ich auch als starke Halsschmerzen habe oder es sind mehrere Nerven entzündet im Kopf und Hals, wie mein HNO-Arzt auch als sagt. Evt liege ich aber auch ganz falsch, naja mal schauen was dabei rauskommt. Das ist so ein mieses Gefühl wenn der Wille da ist aber der Köper nicht mitmacht. Ich war schon 5 Monate nicht mehr mit meinen Kumpels weg. MAN wieder 5 Monate meines Lebens verpasst und an vielen schönen Dingen nicht teilgenommen wo ich so gerne hingegangen wäre. Das kotzt mich an. ICh habe wegen meinem Rheuma schon viele Rückschläge einstecken müssen und habe viel verpasst vom 16 bis zum 20. Lebensjahr. Im Sommer ging es mir so gut und jetzt so ein Mist. Ich wünsche mir doch nur halbwegs gesund zu sein. Ich war früher nie krank wo ich noch Fußball gespielt habe. in 8 JAhren nur einmal beim Arzt und jetzt bin ich jede Woche da. unglaublich. Manchmal denke ich mir hätte ich nur Fußball weitergespielt, dann hätte ich evt niemals Morbus REiter bekommen und wäre noch top fit. Vor allem ist das eine Krankheit die mit einer WAhrscheinlichkeit von 3-5 zu 100.000 auftritt. Und ICH habe sie. Das ist ungerecht. Das was mich am allermeisten nervt sind Freunde von mir und auch Klassenkameraden die einfach nicht kapieren, dass es mir wirklich schlecht geht und ich auch damals nie großartig über meine Beschwerden rumgeheult habe und immer versucht mit ihnen was zu unternehmen, teils bei großen Schmerzen. Die würden es alles erst kapierern wenn sie selber solche Beschwerden hätten und ich glaube 90% meiner Freunde würden sich dann gar nicht mehr blicken lassen und nur noch rumheulen. Das ist ja das was mich nervt, immer muss man sich dumme Sprüche anhören, aber egal bringt mir ja nichts darüber zu meckern, weil es sich eh nie ändern wird. Danke für eure Beiträge und seid froh wenn ihr einigermaßen gesund seid. Denkt mal drüber nach wenn ihr euch über alltägliche Sachen beschwerd wie schlechtes Wetter oder kommt nichts im Fernseh oder es gibt kein gutes Essen. Das ist alles unwichtig, hauptsache ihr und eure Familie sind gesund. Wenn es euch manchmal so wie mir gehen würde, würden euch Leute die sich beschweren weil sie nicht das neuste Handy bekommen oder so einfach nur nerven, weil sie nicht den Wert des Lebens schätzen und alles für selbstverständlich hinnehmen. So jetzt habe ich genug geschrieben, was ich schon immmer einmal sagen wollte :)z Ich danke euch für eure Beiträge und wünsche euch, dass ich ihr immer schön gesund bleibt. Wer noch was positives zu schreiben hat oder Tipps für mich, ich freu mich über eure Beiträge.

RAusSselxl4


sorry, aber solange es nicht klar ist, dass es psyschisch ist, würd ich auch kein AD nehmen.

Liebe flami, erst muß physisch alles abgeklärt werden, so wie Tobias das auch vor hat.

Und dann kann es sich um psychische Hilfe bemühen, ob nun psychotherapeutisch oder psychiatrisch.

Und selbstverständlich stellt jeder Arzt erst mal eine Diagnose bevor er ein Medikament verschreibt, so auch ein Psychiater.

T4obi0asS_x89


Ich fahr gleich zum Hausarzt und hol mir da die einweisung. Heute ist es wieder richtig schlimm. Mein Kopf und Gesicht spannt und sticht stark und ich konnte ab 12 Uhr kaum mehr laufen, seit dem es mir wieder im Kopf pocht. Mir ist so schwindelig, dass ich oft stehen bleiben musste um nicht umzukippen. Das ist das mieseste Gefühl was ich kenne, wenn man das Gefühl hat kurz vor der Ohmacht zu sein und das den ganzen Tag. :-(

kPnuJtschmkauxs86


Hast du oder einer deiner Ärzte schon mal an eine Vergiftung gedacht? Vielleicht ist irgendwas in deiner Umgebung, dass deinen Körper langsam vergiftet.

DLixno20x00


Ich hab ja schon lange nicht mehr in diesen Faden reingeschaut, aber was mich total ärgert, sit die Tatsache, dass dir ein Arzt deine Basismedikamente abgesetzt hat und diese Symbioflor, od. wie das Zeug heißt empfholen hat. Das ist doch irgedwas, was das Immunsystem stärken soll. Was soll denn dieser Quatsch. Bei rheumatischen Erkrankungen darf man das Immunsystem nun mal nicht stärken. Das ist zu stark und reagiert dann über Das sind Autoimmunerkrankungen also wird die Erkankung in deinem Fall der Morbus Reiter wieder angeheizt, statt abgeschwächt. Man hätte die Medikamten weiter verschreiben od. bei schlechter Wirkung umstellen sollen. So wird das nichts. Frag mal die Ärzte bei der DKD ob die das so gut finden.

T-obi1as_x89


@ knutschmaus86

Hast du oder einer deiner Ärzte schon mal an eine Vergiftung gedacht? Vielleicht ist irgendwas in deiner Umgebung, dass deinen Körper langsam vergiftet.

Hallo, nein habe ich bis jetzt noch nicht nach gefragt. Ich wüsste jetzt auch nicht, dass ich i-etwas neues oder so in meinem Zimmer hätte.

@ Dino2000

Man hätte die Medikamten weiter verschreiben od. bei schlechter Wirkung umstellen sollen. So wird das nichts. Frag mal die Ärzte bei der DKD ob die das so gut finden.

Hallo Dino, ja in der Rheumaklinik haben sie die Medikamente abgesetzt, weil sie sagen, dass sie nicht wirken und jetzt soll ich wieder was zur stärkung des Immunsystems nehmen. Ich werde dies in der DKD ansprechen, danke für den Hinweis. Ich habe auch gefragt, ob ich evt Bioligicals bekommen könnte aber der Chefarzt meint, dass in meinem momentanen Zustand, gerade wegen den ganzen Infekten und mysteriösen Beschwerden die Nebenwirkungen zu heftig wären oder evtl sogar tödlich sein kann. Er hat gesagt Biologicals werden im Fernseh hoch angepriesen, haben aber extrem starke Nebenwirkungen manchmal, da das Immunsystem bei diesen MEdikamenten komplett runtergefahren wird und man sehr infektanfällig wird. In meinem Fall wäre das wahrschinlich der Gnadenstoß. ":/

Ich habe die Einweisung übrigens heute von meinem Arzt bekommen und werde morgen meine Unterlagen morgen nach Wiesbaden schicken. Bis zu meinen Untersuchungen muss ich i-wie noch durchhalten und mich an die Arbeit und Schule schleppen. Es ist meistens ein bis zwei Tage die Woche so schlimm, dass ich Urlaub nehmen muss oder mal einen Tag krank mache. Vor allem kommt als irgendwas neues. Letzte Woche hatte ich auf einmal extrem starke Ohrenschmerzen und mein Gesicht war richtig aufgedunsen und hat gebrannt und sicht total unter Spannung angefühlt. Bis heute rätsel ich immer noch warum bei meinem MRT vom Kopf ich so heftig auf das Kontrastmittel reagiert hat und sich die Beschwerden während des Kontrastmittels 100fach verstärkt haben. War nicht schön son allergischer Schock. Und genau so fühlt sich jetzt mein Gesicht an, richtig unte Spannung, ich kann nicht richtig die Stirn runzeln etc... Aus Jod besteht da Mittel ja, i-was hat es in meinem Kopf und Gesicht noch mehr gereizt durch das Kontrastmittel. Ach man warum sind bei mir immer i-welche seltenen Erscheinungen die kein Arzt deuten kann. Genau so mysteriös ist, dass mein Köfper auf kein Schmerzmittel anspricht. Ich habe schon 25 verschiedene getestet und auch nach meinen Operationen haben sie nicht gewirkt. Mein Körper ist i-wie immun gegean alle Medikamente habe ich das Gefühl manchmal,weil nichts mehr wirkt, kein Antibiotika etc....

DDinoy20x00


Du hast ein Cortison-Spray für den Hals bekommen. Wirkt denn dieses? Möglich wäre eine Art Quinke-Ödem als allergische Reaktion auf das Kontrastmittel. Antibiotika würden da auch nicht wirken, weils ja kein Infekt ist. Cortison könnte aber schon helfen. Ansonsten ist es nicht richtig, dass das Immunsystem komplett runtergefahren wird. Es wird geschwächt, weil es zu stark ist und vll. dadurch wieder richtig arbeite, auch nach dem absetzen. Diese Medikamnte sind teuer, können nat. auch NW haben, aber belsaten das Budget der Ärzte od. Kliniken. Symbio dingsbums muß man selber zahlen, und kann bei Autoimmunerkrankungen gefährlicher sein, als Biologinals. Aber ich würde in diese Klinik ohnhin nicht mehr gehn und erstmal abwarten, was die DKD sagt.

TRobiLasV_8x9


@ Dino2000

Du hast ein Cortison-Spray für den Hals bekommen. Wirkt denn dieses?

Ich habe es für die Nase bekommen das Spray, also für die angeschwollenen Schleimhäute. Ich denke etwas wirkt es, die Halsschmerzen gehen im moment etwas besser und der Schleim ist weniger geworden im Hals. Aber dadurch etwas verändert an den anderen Beschwerden hat sich eigentlich kaum was.

Diese Medikamnte sind teuer, können nat. auch NW haben, aber belsaten das Budget der Ärzte od. Kliniken

Der Preis wäre kein Problem laut Arzt. Mein Internist würde mir sogar die Medikamente aufschreiben.

Aber ich würde in diese Klinik ohnhin nicht mehr gehn und erstmal abwarten, was die DKD sagt.

Ansich bin ich zufrieden mit der Klinik, obwohl sie mir bisjetzt nicht helfen konnten. Allerdings ist es eine Privatklinik und ich muss meine ambulanten Behandlungen selber bezahlen, was sehr teuer ist und ich nur gesetzlich versichtert bin. Deshalb muss ich mir eine Alternative suchen. Bei meinem letzten Besuch war ich allerdings etwas enttäuscht, das man mich nicht mal körperlich untersucht hat und auf meine Beschwerden eingegangen ist. Ich hatte so viele Fragen, aber keine konnte richtig aufgeklärt werden. Es sitzen immer der Chefarzt und der Oberarzt im Zimmer, aber i-wie machen sie im moment auch nicht mehr viel und sagen ich solle erstmal abwarten und wenn es schlimmer wird oder etwas ist mich wieder melden.

Mal schauen ob sie in der DKD auch auf meine rheumatischen Beschwerden eingehen. Heute war ich wieder daheim weil es mir so schlecht ging. Morgen schreibe ich meine Zwischenprüfung und muss unbedingt hingehen. Ich will wenigstens eine Sache hinter mir haben.

TfoHbiasY_8x9


So jetzt habe ich endlich meine Zwischenprüfung hinter mir. Ich saß erst die ersten zwei Prüfungen da und mir war so schwindelig und ich konnte mich null konzentrieren. Ich habe aber ein ganz gutes Gefühl, außer die dritte die war schwer gewesen ;-) Ich habe meine Unterlagen am Mittwoch nach Wiesbaden geschickt. Mal schauen wann sie sich melden und was sie an Untersuchungen mit mir vorhaben. Mich könnte man echt für Studienzzwecke nehmen, weil es Sachen bei mir gibt, die nicht normal sind z.B. das ich resistent gegen alle schmerzmittel bin, das kann mir kein Arzt erklären. Naja bin ich echt mal gespannt auf Wiesbaden, Hoffentlich kommt dabei endlich was raus, was behandelbar ist. Alleine um ihrem Ruf gerecht zu werden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH