» »

Pap Iiid, Kontaktblutungen, Ausfluss

cHhri+ssy#laxy hat die Diskussion gestartet


Hallo

vor dem Servercrash hatte ich hier schonmal ein Thema erstellt.

Ich bin 21, bei mir wurde im Dezember ein PAP IIId und HPV high Risk festgestellt.

Ich soll nun alle 3 Monate zur Kontrolle und versuche mich auch nicht verrückt zu machen – soweit so gut.

Seit der Diagnose hab ich viel nachgedacht, was mir erst im Nachhinein aufgefallen ist und ich auch meiner FÄ noch nicht erzählt hab. Ich hab des öfteren nach dem Sex Blutungen (leicht)... richtig Gedanken darüber gemacht hab ich mir erst seit der Diagnose, davor hab ich es eben abgetan von wegen "ist schon nichts". Jetzt denk ich da etwas anders.

Seit ein paar Wochen merke ich nun schon, dass ich öfter mal Ausfluss habe, der zum Teil bräunlich-fleischfarben ist und unangnehm riecht. Bei der Untersuchung im Dez. wurde bis auf den PAP und HPV nichts festgestellt, also kein Pilz oder ähnliches was diesen Ausfluss hervorrufen könnte.

Für eine weitere Vorsorge ist es zu früh – sind ja noch keine 3 Monate und ich will da auch nicht alle 4 Wochen auf der Matte stehen und mich untersuchen lassen, zudem es gar nicht sein muss. Nun ist mir aber aufgefallen, dass meine Pillenpackung bald zu Ende ist und ich ein neues Rezept brauche, muss also eh zu meiner FÄ für das Rezept.

Soll ich da die Blutungen und den Ausfluss mal ansprechen? Ihr sagen dass ich eine erneute Untersuchung gern jetzt schon hätte, aufgrund der oben genannten Symptome? Weiß ja nicht inwiefern das nun zusammen hängen könnte, aber normal ist Blut ja nie was positives... :(v

lg

Antworten
cZhrissyxlay


Sorry, hab gerade gesehen dass mein ursprünglicher Beitrag noch da ist... :-X

nun gut hier geht´s ja trotzdem noch um was anderes, man möge mir verzeihen @:)

sDonn>e18x1


also einen neuen abstrich kannst du erst frühestens 2 monate nach dem vorigen abstrich machen. denn das gewebe, dass für einen abstrich (pap) entnommen wird, muss erst "nachwachsen". also früher zu einem abstrich zu gehen, verfälscht nur das ergebnis.

ich hatte auch pap IIId und high risk, mein arzt riet mir viel grünen tee zu trinken. hab ich gemacht, nun ist meine hpv-infektion zur gänze weg. ob es mit dem grünen tee in zusammenhang steht oder nicht, kann ich natürlich nicht sagen. im märz kann ich dann einen neuen abstrich machen lassen. mein arzt meinte aber, dass ein pap IIId bei high risk eben deshalb pap IIId ist weil eine hpv-infektion da ist.

alles gute für dich!

cFhiBca1 +banlditxa


Mach dich nicht so verrückt!

Letztes Jahr hatte ich die selbe Diagnose...musste nach dem ersten Abstrich (im Februar) jedoch erst nach 6 Monaten wieder kommen und danach dann nach 3 Monaten.

Ungefähr im März (glaube ich) hatte ich auch eine "Kontaktblutung" wobei das wohl untertrieben ist...ich hatte einen totalen Blutsturz...wenn ich nicht genau gewusst hätte, dass ich nicht schwanger war, hätte ich wohl vermutet einen fehlgeburt gehabt zu haben...

das einstmals weißt bettlacken ist danach jedenfalls direkt im Müll gelandet...damit war nichts mehr anzufangen.

Ich daraufhin auch sofort wieder zum Arzt...weil das doch wirklich schon ne ganze Menge war...er meinte nur, kann passieren das beim Sex mal ein Äderchen platzt...sei nicht weiter besorgniseregend...wollte mich damit aber nicht zufrieden geben und hab also noch ultraschall etc. machen lassen...raus kam dabei nichts....

Anfangs Dezember war ich nun das letzte mal zur Untersuchen und toi toi toi bis heute kam noch kein neuer Brief zur Nachuntersuch ins Haus geflattert!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH