» »

Vater hatte Leukämie, kann ich es auch bekommen?

L@ellymEaus hat die Diskussion gestartet


Hallo,

also mein Vater hatte Leukämie.Ich schreibe hatte,weil er im Juli 2008 gestorben ist :°(

meine Frage ist,kann ich das auch kriegen?O.o also ist die Krankheit vererbbar?wenn ja, gibts vorsorgeuntersuchungen oder sonstiges?

Ich hoffe ich kriege ein paar Antworten (:

LG

Antworten
Hwase


[[http://www.krebsinformationsdienst.de/tumorarten/leukaemien/risikofaktoren.php Hier]] steht, dass sie nicht vererblich sind. Genieße Dein Leben und mach Dich nicht damit verrückt. :)*

k5leinte h<exex 35


ich muß hase recht geben.mein ex-mann hatte auch krebs(hoden).

hatten auch angst um unsere tochter die war damals erst 14 mon.alt wir haben uns auch verrückt gemacht aber auch machen lassen jetzt ist sie 15 jahre und haben noch nie probleme gehabt damit.

leb dein leben und laß dich um himmels willen nicht verrückt machen! :)*

M6arlYenVexM


Toller link, den finde ich auch interessant, danke Hase *:)

H5ase


Meine Großmütter hatten beide Alzheimer, wenn ich mich mit Mitte 30 schon verrückt machen würde, was in 30 Jahren ist....Alzheimer ist erblich, meine Urgroßmutter hatte es auch schon {:(

Darum sollte man jeden Tag leben, als wäre es der letzte :)*

M/arlexneM


:°_

Das ist eine gute Einstellung Hase.

MQarlexnexM


@ Hase

Deine Geschichte ging mir die ganze Zeit noch im Kopf rum...

Ich frage mal ganz vorsichtig, hast du dir mal überlegt dich testen zu lassen (Gentest)?

Schon ein Schutzallel das du eventuell von deinem Opa geerbt hast würde bedeuten dass du kein Alzheimer bekommen kannst, dass du geschützt bist. Würde dich dieser Gedanke erleichtern? Ich weiß das ist komisch, und Gewissheit ist manchmal auch nicht das was man wirklich will..sondern man lebt lieber mit der Chance dass es gut läuft.

Es ist und bleibt eine sehr persönliche Entscheidung...wollte dir nur sagen dass es solche Möglichkeiten gibt *:)

Haase


Ich frage mal ganz vorsichtig, hast du dir mal überlegt dich testen zu lassen (Gentest)?

Nein, hab ich nicht, was soll das zukünftig bringen, außer mich zu verwirren?

Meine Mum ist nun 63, und noch immer gut beieinander, ich geh mal davon aus, dass sich das ganze relativiert hat. Ich mach mir ehrlich gesagt nicht allzu viele Sorge darüber. Ich wollte damit nur einen Hinweis geben, dass andere Krankheiten auch erblich sind die kaum eine Prognose haben ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH