» »

Angst wg Druckgefühl rechter Oberbauch

3s2su8nsZhinex321 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

super dass es so ein forum gibt bin gerade total am verzweilfeln sitze hier am pc und mir kommen dauernd die tränen....

angefangen hat eigentlich alles ende november. ich hatte schon länger verdauungsprobleme (verstopfung) und dadurch auch schmerzen beim stuhlgang und ein höufiges unangenehmes aufgeblähtes gefühl.

an diesem einen tag war auf dann einmal die ganze toilette blutig! nicht nur am toilettenpapier wie zuvor schon einige male, es war richtig viel!

also ab zum arzt, nach einer tastuntersuchung meinte die ärztin sie hätte hämorrhoiden gefunden. ich bekam zäpfchen und die anweisung vieeeel zu trinken.

seither hat es nie wieder geblutet, und obwohl es keinerlei darmkrebs-fälle in meiner familie gibt und ich "erst" 32 bin, riet sie mir zu meiner eigenen beruhigung zur darmspiegelung. die erfolgte vor 2 wochen, und obwohl ich davor auch eine tierische angst hatte ist alles gut verlaufen und es wurde auch nichts schlimmes gefunden. habe wohl auch keine hämmorhoiden sondern einen kleinen riss am after, daher kam auch damals das blut. ich muss jetzt mit salbe behandeln und ein pflanzliches verdauungsförderdes mittel nehmen.

jetzt ging es mir seit der darmspiegelung also eigentlich sehr gut, ich war erleichtert dass nichts gefunden wurde, aber seit gestern habe ich schon wieder so ein komisches druckgefühl im oberbauch und fühle mich aufgebläht. müde und kaputt fühle ich mich auch schon seit einer weile, das habe ich aber immer darauf geschoben dass ich ein sehr aktives einjähriges kind habe aber und dazu seit 5 monaten trotzdem schon wieder halbtags arbeiten gehe.

aber jetzt habe ich den fehler gemacht bei google "druck im oberbauch" einzugeben und was lese ich da: es deutet auf eine lebererkrankung hin!

das hat mich jetzt wirklich total aus der bahn geworfen, vor 2 jahren ist nämlich mein grossvater mit 77 an einem lebertumor verstorben. es ging ihm vorher belendend, dann kam die diagnose und 5 wochen später hatte ich keinen opa mehr!!!

was tue ich jetzt ich kann doch nicht schon wieder zur ärztin rennen? bei einer abtastung im dezember meinte sie sie kann nichts auffälliges entdecken, das mit meinem opa hatte ich ihr nämlich schon erzählt. grosses blutbild war auch ok, ich weiss aber nicht genau ob man daran überhaupt etwas bezüglich lebererkrankung herleiten könnte ??? ???

aber dass die symptome jetz so gut passen das versetzt mich richtig in panik...meine eltern sind im urlaub und mein freund arbeitet bis 1uhr nachts ich kann also grade niemanden anrufen.... ich werd hier noch verrückt vor angst was soll ich denn jetzt tun?

nochmal zum arzt gehen? oder können solche symptome wirlkich auch vom stress kommen ???

danke schonmal für eure hilfe...

liebe grüsse sunny

Antworten
V!eeb


32sunshine321

Natürlich kommt das vom Stress, zu 99,99%!! Deine Angst ist vollkommen unbegründet, denn eine Lebererkrankung sieht man an den Blutwerten. "Druck im Oberbauch" ist ein Allerweltssymptom wie Kopfweh. Das kann auch eine schlimme Ursache haben, aber in 999 von 1000 Fällen st es zwar lästig, aber harmlos im Sinne von in keiner Weise lebensbedrohlich.

Deine Vorgeschichte spricht für eine ängstliche Körperbeobachtung und dadurch kann man an fast jeder gesunden Körperstelle Missempfindungen oder gar Schmerzen hervorrufen. Wirklich- hab keine Angst.

Und natürlich kannst du zu deiner vollständigen Beruhigung zu deiner Ärztin gehen, dafür ist sie schließlich da. Dann hast du schwarz auf weiß, dass du gesund bist, genau so wie es im Darm "nur" Hämorrhoiden waren, die das scheinbar dramatische Geschehen verursacht haben. Mein Rat an dich: Nicht gleich googeln, denn fast jedes Symptom kann auch eine ernste Ursache haben. Das ist aber die Ausnahme von der Regel, vor allem wenn man so jung ist wie du.

W%erderx60


Dass kann auch von einer Überproduktin von Gallenflüssigkeit kommen, die in den Magen "überschwappt" oder wenn du regelmäßig Schmerzmittel einnimmst.

M-a!erxad


HÖRT AUF ZU GOOGLEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

3J2suntshine&321


...ja ich weiss selber dass googlen das Blödeste ist was man machen kann...aber irgendwie konnte ich nicht anders... :-(

Für Mittwoch habe ich mir einen Arzttermin ausgemacht, mal sehen ob die Ärztin weitere Untersuchungen veranlasst oder wieder nur alles auf den Stress schiebt...aber irgendwie kann ich mir nicht vorstellen dass man nur weil man vielleicht mal ein bisschen mehr Stress hat als normal sich wirklich körperlich so schlecht fühlen kann ??? Ich bin doch eigentlich total happy, auch wenn es anstrengend ist mit meiner Kleinen, es macht mir total spass!!! mit meinem freund is auch alles ok, ich bin ja auch alt genug für ein kind und hab auch nicht das gefühl was verpasst zu haben...wieso sollte es denn dann psychisch sein. Ich versteh das nicht :-( und habe deshalb immer noch Angst, auch wegen dem was mein Opa hatte. Ist sowas eigentlich auch vererbbar, ein Lebertumor? Man muss dazu sagen dass keiner so genau sagen konnte woher der bei meinem Opa kam, er hat zB nie viel Alkohol getrunken. 6 Monate vor dem Tumor war ausserdem bei einem Routine-Ultraschall noch nichts zu sehen gewesen, das heisst dieses blöde Teil ist rasend schnell gewachsen...

@ veeb:

danke für deine Nachricht, ein bisschen beruhigt hat mich das schon, aber wie gesagt, trotzdem werde ich am Mittwoch nochmal zur Hausärztin gehen und sie schon wieder nerven... ;-)

weiss auch nicht was mit mir los ist ist sonst eigentlich nicht meine art mich wegen jedem Zwicken verrückt zu machen...

na ja. mal sehen was am Mittwoch passiert.

Bis dann allen einen schönen Abend und Valentinstag noch :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH