» »

Lymphknotenkrebs ?

s3chn}aUpp%0r hat die Diskussion gestartet


Servus und guten Abend.

Vorgeschichte: Vor einem Jahr hab ich im Bereich der unteren Leiste (sprich Schambein) über 4 Wochen lang einen Knubbel gehabt, laut Arzt war dies ein leicht geschwollener Lymphknoten. Ich solle ihn nicht beachten & er würde nach einiger Zeit wieder kleiner werden. Gesagt getan.

Der Lymphknoten hat nicht geschmerzt und seitdem hab ich ihn vergessen, oder besser gesagt nichtmehr beachtet.

Anfang Februar allerdings durch zufall wieder auf den vermeidlichen Lymphknoten gestoßen – 5 Tage später war ich derbe krank und hatte ne fiese Grippe. Ich dachte mir dass der Lymphknoten wieder weg geht wenn die Grippe erstmal überstanden sei.

Nun hab ich das Problem dass der "knubbel" immernoch da ist, größer wird, anfängt zu schmerzen und ich tierische Angst hab dass es ein Lymphom sein könnte. Der Knubbel ist nicht verschiebbar, tut beim drauf drücken weh, und ist recht hart.

Nachdem ich die ganze zeit davon ausgegangen bin dass der Lymphknoten Probleme macht, hab ich mal ein wenig nach Abszessen gegooglet.

Könnte der beschriebene Verlauf auch auf so etwas hindeuten ?

Vor allem, wie unterscheidet sich Lymphknoten / Abszess, gibts da irgendwas woran man das definitiv unterscheiden kann ?

Könnte es negative Auswirkungen haben wenn ich einfach mal versuche den "Knubbel" mit einer Abszess Salbe oder ähnlichem zu behandeln ?

Das ich am besten zum Doc gehen sollte ist mir bewusst. Ich würde gerne auf solche Ratschläge verzichten ;-)

Danke schonmal fürs Lesen

Gruß schnapp0r

Antworten
Z_wa`ck4x4


Also mal vorab: Lymphome schmerzen in der Anfangsphase nicht. Auf LK herumzudrücken, ist nicht die Methode erster Wahl; sie werden dadurch allenfalls dicker. Es ist die Aufgabe von LK, im Bedarfsfall drohende Infekte zu bekämpfen; dabei schwellen sie oft an, und manchmal vergessen sie dann das Abschwellen. Wenn Dein LK nicht mindestens 3 cm groß ist, würde ich keine Sekunde darüber nachdenken - andernfalls zum Arzt gehen. Lymphknoten haben im Körper eine genau festgelegte Position inne und sind da immer vorhanden. Abszesse bilden sich temporär an x-beliebigen Stellen.

s/chnapJp0r


Danke für deine Antwort.

Ich bin nur verunsichert weil die Stelle eben schon länger dick ist und die ganze Zeit nicht abschwillt. Zudem hab ich 2-3 Tage an der Stelle ein Spanngefühl (nicht direkt Schmerzen, man merkt dass da was ist, was da nicht hingehört) und dann hab ich keinerlei Probleme und nach ner Woche hab ich wieder dieses Spanngefühl.

Ich mach doch sicher nichts falsches wenn ich erstmal Zugsalbe drauf schmier und schau obs nicht zurück geht oder ?

Gibts einen Tipp wie ich sowas wie einen Abszess von nem Lymphknoten abgrenzen kann ?

Gruß

Z9wacxk44


Na, ein Abszess ist normalerweise rot und schmerzt merklich. Da mag Zugsalbe ihre Daseinsberechtigung haben. Lymphknoten würde ich damit nicht traktieren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH