» »

Stechender Kopfschmerz

k)enneSth8x6 hat die Diskussion gestartet


Liebe Community,

erst einmal schön, dass man sich hier austauschen kann und vielleicht nicht nur ärtzliche Kommentare hört, sondern auch Erfahrungen austauschen kann.

Ich bin Mitte 20 und hab seit einer Woche so einen komisches Stechen und Kribbeln am Kopf. Das taucht immer mal wieder auf. Meistens rechts oben an der selben Stelle, aber das Kribbeln zieht sich auch in andere Bereiche. Stechen tut es von Zeit zu Zeit mal und dann auch etwas doller.

Kopfschmerzen an sich habe und hatte ich nie. Nur dieses immer wieder kehrende Stechen macht mich wirklich Recht nervös und ängstlich, dass sich da etwa ein Tumor anbahnen könnte...

Vielleicht hat jemand Erfahrungen in dieser Hinsicht und kann dieses Stechen auch andersweitig erklären? Ich habe wirklich Angst, dass es ein Tumor ist.

Woher kann dieses Stechen sonst kommen? Gibt es irgendwelche Ausschlussgründe oder so?

Viele Grüße und vielen Dank für die Hilfe,

kenneth86

Antworten
oYescphu


Ich hatte das eine Zeit lang auch...

habe diverse Medikamente ausprobiert und viel getrunken, nicht daran denken und dann war es plötzlich vorbei.

Würde trotzdem zur sicherheit zu einem Arzt gehen..

Lg Oeschu

kCenne<thx86


Vielleicht hat sowas sonst jemand schonmal erlebt? :/

RmotbäckBchmen6x8


Hallo Kenneth,

warum denkt eigentlich jeder sofort, er hätte nen Tumor im Kopf? Es gibt zig Arten von Kopfschmerz, die allermeisten haben keinen krankhaften Hintergrund.

Trinkst du genug? Wie ist deine Schlafsituation? Matratze, genug erholsammer Schlaf? Evtl. Verspannungen?

Mach dir nicht so viele Gedanken, wenn es dich beruhigt, geh mal zu deinem Hausarzt. Oder nimm ne Kopfschmerztablette.

ZMipZuxp


Stechen ist eher Tumor untypisch hat mein Neurologe gesagt. Ich bin nach extremen Kopfschmerzen (und dadurch Schlafmangel) zum MRT geschickt worden und es war alles OK. Das heißt, ich habe mich nur rein gesteigert. Darauf solltest du auch achten. Denke einfach mal ne Zeit lang nicht drüber nach und schau ob's besser ist.

koenn|eth8x6


Vielen Dank für eure aufmunternden Worte erst einmal.

@ Rotbäckchen:

Ist doch klar, dass man sich sorgen macht, oder findest du nicht?

Übrigens trinke ich genug, habe genug Schlaf und eine ordentliche Matratze. Kopfschmerztablette wird wohl eher nicht helfen, weil es ja keine "Kopfschmerzen" im eigentlich Sinne sind, sondern er etwas von einem "Stechenden Schmerz".

ZbipZxup


Es beunruhigt Dich wohl sehr und ich kenne das, also besuche doch mal Deinen Neurologen oder Hausarzt und lass Dich zum MRT überweisen. Wirst wohl ein paar Wochen Wartezeit haben (bei mir waren es zwei), aber dann hast Du Gewissheit.

R4otbäc'kchexn68


@ Kenneth,

also ich hab mein ganzes Leben lang Migräne gehabt, Sorgen hab ich mir eigentlich nie gemacht, nichtmal als ich wegen Taubheitsgefühlen im Gesicht ins MRT mußte . Als ich 2008 tatsächlich nen Hirntumor hatte, war ich dann allerdings geschockt.

Warum gehst du nichtmal zu deinem Hausarzt und schilderst ihm deine Symptome. Wenn nötig, kann er dich ja zum MRT überweisen.

k.ennehth8x6


Vorab tut es mir natürlich wahnsinnig Leid, dass du wirklich einen Hirntumor hattest. Ich kann dann natürlich verstehen, dass ich wie eine "Mimose" wirke. :/

Zwischenstand: Ich war gestern beim Hausarzt, er hat dann ein paar Tests gemacht (Blutdruck, Test für die Augen etc.)

Schlussfolgerung: Könnte ein Nerv entzündet sein noch von einer Erkältung von vor zwei Wochen. Hat mir Paracetamol und Novaminsulfon verschrieben. 2-3 Wochen damit testen, wenns nicht besser wird, will er mich zum Neurologen schicken...

ZuipZuxp


Lass dich doch einfach so zum Neurologen überweisen :)

R*otbäuckchQen68


@ Kenneth,

du wirkst nicht wie ne Mimose, so sollte das nicht rüberkommen. Ich wollte dich ein wenig aufbauen, daß du dir einfach weniger Sorgen machst. Internet ist ne tolle Sache, aber man liest da manchmal Sachen, die die Fantasie unnötig anregen. Kopfschmerz ist nur eins von vielen verschiedenen Symptomen, die ein HT verursacht. Es gibt auch viele HT Patienten, die gar keine Kopfschmerzen haben. Nimms also gelassen und warte mal die 2-3 Wochen ab.

Gute Besserung.

k}enn+etxh86


@ ZipZup:

Ich werde jetzt mal die 2-3 Wochen abwarten und dann wird mich der Arzt sicherlich zum Neurologen überweisen. Wenn ich mir jetzt direkt die Überweisung hole, stelle ich seine Kompetenz ja in Frage und das wäre sicherlich nicht clever für mich..;)

@ Rotbäckchen:

Vielen Dank. Das stimmt. Das Internet kann "richtige" Gespräche einfach nicht ersetzten. Das ist ja auch gut so....

Ich warte jetzt mal die 2-3 Wochen ab und hoffe, dass ich danach keine Beschwerden habe.

Ein bißschen mimosenhaft bin ich aber sicher doch, so mache ich mir relativ schnell über alles und jeden Gedanken. Ist manchmal förderlich, manchmal auch (wie hier hoffentlich) nicht...:/

Ich hoffe dir geht es wieder gut?

Viele Grüße,

kenneth86

R^otb/äczkchxen68


Ja danke, der Tumor ist raus. Muß halt regelmäßig zur Kontrolle.

Psap[ula


Ich kenn das! Und war auch zum MRT. War aber alles ok. Hast du dich an der Stelle gestoßen? Das war bei mir schon zwei mal so! Es hat an der Stelle, bis in den Kopf einige Tage lang gestochen. Nach ein paar Tagen war alles wieder ok.

kkennetxh86


Hallo Papula,

nee, nix gestoßen. Kam von jetzt auf gleich...! :/ Ich glaube, wenn ich mich gestoßen hätte, hätte ich mir nicht soviel Gedanken gemacht...^^

Grüße,

Pascal

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH