» »

Metastasenbildung in der Leber nach Brustkrebs

GCa?rp3x1 hat die Diskussion gestartet


ist das das Ende? Die Tante einer Freundin hat es....bitte um Antworten /

Antworten
S^elbsYthilfegrXuppe


B17

Es muss nicht das Ende sein, nur herkömmliche Behandlungsweisen wie Chemo und Bestrahlung kapitulieren hier.

Wir arbeiten in unserer SHG mit B17 und habe hier sehr gute Erfahrungen, die wir gerne weitergeben.

Viele Grüsse

Carsten Plorin

S#elbs$thil"fegrxuppe


B17

Es muss nicht das Ende sein, nur herkömmliche Behandlungsweisen wie Chemo und Bestrahlung kapitulieren hier.

Wir arbeiten in unserer SHG mit B17 und habe hier sehr gute Erfahrungen, die wir gerne weitergeben.

Viele Grüsse

Carsten Plorin

S"elb=s3thilwfegr uppe


B17

Es muss nicht das Ende sein, nur herkömmliche Behandlungsweisen wie Chemo und Bestrahlung kapitulieren hier.

Wir arbeiten in unserer SHG mit B17 und habe hier sehr gute Erfahrungen, die wir gerne weitergeben.

Viele Grüsse

Carsten Plorin

SIelbstheilfegYruppe


B17

Es muss nicht das Ende sein, nur herkömmliche Behandlungsweisen wie Chemo und Bestrahlung kapitulieren hier.

Wir arbeiten in unserer SHG mit B17 und habe hier sehr gute Erfahrungen, die wir gerne weitergeben.

Viele Grüsse

Carsten Plorin

Sdelbasthil'fegrxuppe


B17

Es muss nicht das Ende sein, nur herkömmliche Behandlungsweisen wie Chemo und Bestrahlung kapitulieren hier.

Wir arbeiten in unserer SHG mit B17 und habe hier sehr gute Erfahrungen, die wir gerne weitergeben.

Viele Grüsse

Carsten Plorin

Gyarpx31


Hallo Carsten,

danke für die vielen Antworten *g*

Was ist denn B17?

LG

N=ewbioepoxster


Brustkrebsmetastasen sind oft langsam wachsend.

Ich habe schon mal Patientinen gesehen die 10 Jahren nachdem die erste Metastasen entdeckt wurden, immer noch rumlaufen.

Obwohl eine Therapie über mehrere Jahre hinweg erforderlich ist, und das mit einer Reihe von Methoden, ist ein langes Überleben durchaus noch vorstellbar.

BPri-Gtxta


Brustkrebsmetastasen

Hallo

Hatte 2001 Brustkrebs und jetzt (August 2003) wurde bei mir metastasen an der Wirbelsäule, Rippe, und Hüfte festgestellt.

Die Wirbelsäule und Hüfte wurde Bestrahlt.Jetzt Bekomme ich alle

4 Wochen ein Tropf der die Metastasenbildung in schach halten soll.Mein Artzt meint das es unwarscheinlich sei das der Krebs nicht

mehr weiter wandert heißt das das es bald in der Leber oder Lunge Weiter geht? Ich weiß auch bald nicht mehr was ich glauben soll.Vieleicht Kann mir jemand etwas dazu schreiben.

SPann|e-1


@Bri-tta

Unter [[http://www.krebs-kompass.de]] kannst Du sehr gute Infos finden.

Alles Gute!

NZewbie poxster


Brustkrebsmetastasen wachsen relativ langsam, vor allem wenn sie den Knoechen befallen.

Dann ist die Strahlentherapie auch ganz gut wirksam.

Man kann keine Heilung versprechen, das kann man eigentlich bei fast allen Tumore die schon metastasiert haben nicht machen.

Man kann aber versuchen die Lebensqualität zu verbessern und die Lebenerwartung zu verlängern, eine Heilung ist in diesem Stadium aber so gut wie fast ausgeschlossen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH