» »

Angst vor Befund nach Konisation

cao~ennch?en2000


hallo sina

der hpv-virus hat nichts mit einem untreuen partner zu tun! die hat man oder hat man nicht (lt. meinem frauenarzt) bin selber davon betroffen und nächsten freitag hab ich den op-termin. eine arbeitskollegin war vor einem monat und sagte folgendes: null schmerzen! kein ziehen und stechen und sonstwas, keine oder nur minimale blutung und sie hat die 3 wochen krankenstand einfach nur genossen, da sie nichts tun konnte. du solltest 1 monat mit sex, sport und baden warten ausserdem darfst du max 1 kg heben. sie hat einfach relaxt und gelesen! lt. meinem frauenarzt und meinem hausarzt (ein guter freund von mir) kannst du nachher noch 10 kinder bekommen und die heilung beträgt 100%. du bist 4 tage im krankenhaus und die narkose ist an und für sich auch kein problem (hatte schon 9 x eine vollnarkose) also ich fürchte mich keinesfalls, sondern bin froh, dass das krebsrisiko einfach dann in diesem bereich erledigt ist! wünsch dir noch alles gute und ich berichte dann, wie es mir ergangen ist.

grüsse

jmanqa66


@ Sina

Hallo Sina,

ich glaube die Standards sind da recht unterschiedlich je nach Arzt bzw. Klinik. Meine Konisation wurde ambulant in einer Tagesklinik durchgeführt und nach 1,5 Stunden konnte ich nach Hause gehen. Der Eingriff war am Freitag, am Montag konnte ich ganz normal wieder arbeiten, von Krankmeldung war überhaupt keine Rede, auch nicht im Vorfeld der OP. Ich hatte keinerlei Beschwerden, baden (Schwimmbad) und Sport treiben (vorsichtig) konnte ich bereits nach einer Woche. Mit Sex musste ich 4 Wochen warten.

Ich weiß nicht, welchen Befund Du hast (Pap 3d oder IVa): Die Chancen, dass mit der Konisation alles "erledigt" ist, sind recht gut, aber leider nicht 100%. In ca. 5 % der Fälle wird das veränderte Gewebe nicht im Gesunden entfernt. Da ist eine Nachkonisation bzw. sogar eine Hysterektomie (Gebärmutterentfernng) notwendig.

wünsche Dir alles Gute

Jana

SBina;34


ich sehe schon...

die Erfahrungen sind ganz unterschiedlich.

Bei mir soll es wohl ambulant durchgefÜhrt werden... 1 Woche ruhen hat man mir gesagt.. Naja, wir werden sehen... Noch ist ein bisschen Zeit, aber ich fÜrchte, es wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als alles auf mich zukommen zu lassen.

Danke jedenfalls für Eure Beiträge... Coennchen, toi toi toi.

Ich schau bald wieder rein.

Gruss sina

N1irupxa


vor 4 Tage Koni - neue Blutungen

Hallo ihra alle!

ALso...ich hatte am Freitag meine Konisation. Wurde ambulant durchgeführt und am Samstag war ich schon wieder ganz fit und am Samstagnachmittag hatte ich auch keine Blutungen mehr. Am Montag fings dann aber wieder mit bluten an, aber nur ganz leicht. Heute ist es allerdings wieder mehr. Schmerzen hab ich keine.

Ist das normal ??? Soll ich zum Frauenarzt/ ins Krankenhasu gehen?

Wär ganz arg lieb, wenn mir jemand antwortet.

Z:inax 5


hallo,

ich glaube, das ist noch absolut im Rahmen des Normalen! Ich habe eher von Frauen gehört, bei denen die Blutung länger angehalten hat nach der Koni, bei mir übrigens auch!

also mach Dir keine Gedanken!

viele Grüße

Zina

ZLina x5


@ Sina34

ich glaube, daß es vor allem davon abhängt, ob a) eine Laserkonisation oder eine Skalpellkonisation durchgeführt wird und b) dabei eine Vollnarkose gegeben wird oder eben nicht (ist bei der Skalpellkoni aber immer der Fall).

Kann Dich übrigens auch beruhigen, was eventuelle Schmerzen betrifft. Absolut nicht der Rede wert :-) !

viele Grüße

Zina

Nkir/upxa


@ Zina 5

Danke für dir Antwort! Bin inzwischen wieder beruhigt. Warte noch die 10 Tage ab, wenns dann noch blutet geh ich wohl zum Arzt.

@Sina 34

Also wegen Schmerzen muss du dir keine Sorgen machen. Bei mir wurde es auch ambulant (mit elektrischer Schlinge) durchgeführt, nach ein paar Stunden darfst du wieder heim (ich war völlig fit) und am nächsten Tag tut auch nix mehr weh.

Nur das mit dem Schonen sollte man wohl wirklich ernst nehmen, auch wenn nix mehr wehtut!

Machts gut!

A}riLan>e2004


an NP-Wilhelm

Selten einen so unqualifizierten und anmaßenden Beitrag gelesen ,von einem Mann, der nicht einmal indirekt betroffen ist. Offensichtlich haben Sie überhaupt nicht verstanden, worum es in der Diskussionsrunde ging. Die Empfehlung, einfach alles der Natur zu überlassen und sich gesund zu ernähren ist im Falle eines PapIV mehr als fahrlässig.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH