» »

Knubbel am Haaransatz

M$cFeqlxix hat die Diskussion gestartet


Guten Tag ,

Ich heiße Felix und bin 16Jahre alt.

Also ich habe einen max. 1cm großen festen Knuppel der nicht wehtut und sich auch

nicht verschieben lässt, er sitzt auf der rechten Seite vom Nacken beim Haaransatz.

Den hab ich vor 4 Tagen entdeckt , ich weiß nicht wie lange ich den schon hab.

Ich war auch mal vor 3 1/2 halb Wochen erkältet.

Und nun lieg ich schon seit 3 Tagen oft schlaflos im Bett und habe total Angst das ich jetzt Krebs hab.

Ich werde auch in 4Tagen zum Arzt gehen bin nur jetzt noch bei meinen Großeltern.

Bitte helft mir ich kann nicht mehr einschlafen vor Angst.

Antworten
MGcFePlix


Ehmm sry der Knuppel ist auf der linken Seite.

l ifetfecxh


denkst du nicht das du übertreibst felix?

solche knubbel hatte ich als junger bengel zuhauf.

es waren simple verstopfte talgdrüsen, furunkel oder pickel.

nichts besonderes in dem alter...und du wirst schon nicht gleich sterben.

du gehst ja in ein paar tagen zum arzt, und ich vermute, der wird dir nix andres sagen.

willst du in zukunft bei jedem pickel oder knubbel gleich in die hosen machen?

der geht vermutlich von selber weg, aber zwick, kratze und kneif nicht daran rum.

frag oma nach ein paar baldriantropfen, dann kannst du auch einschlafen. ;-)

MpcPFelxix


xD danke du hast mir die Angst n bisschen genommen,

aber es is eben auch so das ich schon 2 Wochen hier bin und (das klinkt jetzt vielleicht kindisch) aber hab auch n bisschen Heimweh .

Und dann hat ich eben oft im Internet gelesen kein Krebs wenn der Knoten wetut und verschiebbar ist, naja und bei mir isses

eben genau das Gegenteil.

l6ifeQtech


heimweh ist nichts kindisches felix....sondern etwas gutes.

es zeigt nur, das du dein heim gern hast...vollkommen normal.

das passiert mir auch immer wieder wenn ich mal länger unterwegs bin.

ich denke...vorsicht in gesundheitsfragen ist immer gut, aber übertriebene vorsicht und angst können krank machen.

ich war letztens mit einem freund nen waldspaziergang machen und waren dort an einem kleinen gewässer.

abend hatte ich dank der stechmücken dort die ganze birne voller beulen....vor paar tagen schon wieder....aber ich lebe noch wie du siehst.

das nächste mal werde ich im wald wohl das wetgel weglassen das die viecher wohl zu gerne hatten. ;-D

keine angst, und in ein paar tagen bist du wieder daheim.

M$cFelGix


ok danke.

Aber hattest du den Knuppel auch

da wo och ihn habe und konnte man den auch nicht bewegen?

Will nur sicherer sein.

lxifeteIch


genau wie bei dir felix.

ich hatte sie damals auch überwiegend an den haaransätzen....denn dort machen sich die dinger gerne breit.

einige merkte ich fast nicht....andere taten ziemlich weh.

in diesem alter produziert unser körper häufig mehr hautfett...und von daher rühren auch oft gewöhnliche pickel im gesicht...bis hin zur akne.

das hat alles mit dem stoffwechsel zu tun....aber das wird sich in einiger zeit alles regulieren.

solche knubbelchen und pickel sind nix gefährliches und verschwinden von selbst. das einzige was passieren kann....sie enzünden sich wenn du sie zerkratzt. weißt ja....dreck unter nägeln, an fingern etc.

MocFelFixx


Wie soll ich den Knubbel zerkratzen?

Der liegt ja unter der Haut?

Und woher weißt du das alles?

lvi9fe)tecxh


woher ich das alles weiß?

nun...ich war ja auch mal 16. heute bin ich älter, aber wenn man augen und ohren offen hält, ist das leben ein sehr guter lehrmeister.

außerdem treiben sich in meiner familie 2 ärzte herum. ;-)

MccFSelxix


Gut danke für deine Hilfe! :)^

lzifOetexch


nichts zu danken felix...dafür haben wir uns ja alle hier im forum.

wünsche dir eine gute restnacht...denn es wird schon wieder hell.

wenn was ist....einfach fragen. *:)

MkcFelxiDx


Bloß bin trotzdem noch nicht zufrieden.

Weil ich in so vielen Foren gelesen habe das kein Krebs wenn beweglich und wehtut.

Und bei mir isses genau das Gegenteil . Was kann's den sein??

JUew"el_x7


Schätzelein, das ist vermutlich wirklich eine Talgdrüse, die gerade ein bisschen hohl dreht – speziell am Haaransatz ist mal dafür einfach sehr empfindlich. Ich wüsste auch gar nicht recht, was da für ein Krebs sein sollte, man bekommt in der Regel nicht einfach irgendwo am Körper Tumore und die Lymphknoten sind ja eher seitlich am Hals.

Du solltest wirklich versuchen, ruhig zu bleiben. Ich hatte in deinem Alter auch immer extrem viel Angst, wenn die kleinste Kleinigkeit mal nicht ok war. Wenn älter du wirst (gut so alt bin ich nun auch noch nicht ;-) ), kriegst du nach und nach zwangsläufig die ein oder andere Krankheit von der Mandelentzündung bis zum eingewachsenen Zehennagel. Dann merkst du schnell, dass nicht alles gleich Krebs ist.

Wenn du dir ganz schlimm Sorgen machst, dann bitte doch einfach auch mal deine Großeltern, dass sie sich den Knubbel anschauen...

MpcFexlix


Ich hoffe nur das es kein lymphom ist.

l@ife#txech


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Hypochondrie]] ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH