» »

Immer wiederkehrende Hodenschmerzen

F>ran.z200x0 hat die Diskussion gestartet


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich leider nun schon seit 2 Jahren an immerwiederkehrenden Hodenschmerzen. Die Schmerzen machen sich im linken Hoden bemerkbar und ziehen bis in die Hüfte, bzw. bis in das linke Bein. Ich war mit diesem Problem schon bei 2 verschiedenden Urologen (Vor zwei bzw. einem Jahr). Es wurde kein Hinweis auf eine Erkrankung bei der Ultraschalluntersuchung festgestellt. Da diese Schmerzen jedoch in letzter Zeit wieder häufiger Auftreten war ich beim Hausarzt – anschließend Sonografie der Leiste – wo jedoch auch kein Leistenbruch, o.ä. festgestellt werden konnte. Der Hausarzt hat gemeint es könnte von der Büroarbeit (städndiges sitzen) kommen.

Leider bin ich noch immer nicht schlauer geworden was das Problem sein könnte. Hab jetzt zur vorsicht einen dritten Termin beim Urologen in 1 Monat ausgemacht.

Direkt am Hoden kann ich durch abtasten keine Veränderung feststellen, jedoch scheint der linke Nebenhoden größer als der rechte zu sein.

Könnte mir bitte jemand helfen was das Problem sein könnte, ich hoffe meine Beschreibung der Symptome hilft weiter!

Vielen Dank

LG Franz

Antworten
RPobmuaxn


Hallo,

hast du deine Prostata mal checken lassen, könnte ne ganz harmlose Prostateentzündung sein, die sind manchmal chronisch aber nicht schlimm ;-) da gibts super Studiengruppen, mit neuen Mitteln die zu heilen

lieben Gruß

Edleon[ora


Bewegst du dich denn sonst viel?

Wenn der Arzt auf deine Bürotätigkeit getippt hat, könntest du ja mal ausprobieren ob es besser wird, wenn du mal ab und zu joggen gehst oder in der Pause Treppen steigst ... oder so. :-)

Ich würd's ausprobieren. :-)

(Oder allg. Sport als Ausgleich.)

RKeich an 2Erfaxhrung


Auch wenn die Frage schon ein Weilchen her ist, mein Freund hatte das Gleiche, immer mal wieder Schmerzen, dann Schmerztablette und für kurze Zeit wieder weg. Bis es immer schlimmer wurde und er zum Urlogen überwiesen wurde. Es wurde eine Hodenentzündung diagnostiziert, die sehr langwierig und mit viel Antibiotika behandelt wurde. Jetzt ist Ruhe!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH