» »

Hilfe wegen Tumormarker und Bauchschmerzen

Ndexla


Ich habe jetzt etwas in deinen alten Beiträgen gelesen und dort hast du einmal folgende Antwort bekommen:+

Was sie damit sagen wollte: Schmerz ist ein Spätsymptom des Pankreaskarzinoms, dafür muss der Tumor schon eine gewisse Größe erreicht haben. Wenn die bauchspeicheldrüse beim Ultraschall gut einsehbar war (also keine Behinderung druch Darmgase oder so, das würde dann auf dem Befund stehen), würde man einen solchen Tumor auf jeden Fall sehen.

Ergänzung von mir: Im MRT und CT wäre er auch aufgefallen! Weitere Ergänzung von mir: Hättest du tatsächlich einen Tumor seit 2006, würdest du bereits NICHT MEHR LEBEN!!! Hallo! Komm mal in die Realität zurück!!!

Und folgendes schriebst du selbst in einem deiner Fäden:

inklusive Tumormarker. CEA, CA 19-9 alles in Ordnung, jedoch CA 72-4 bei 7 (Norm < 3,6).

Ein Tag später nachdem ich diesen Wert erfahren habe, fingen meine Schmerzen unter dem linken Rippenbogen an. Bohrend, brennend, mal mehr links mal in der MItte.

Na, klingelts ???

tthphixlipxp


Ich habe das doch alles nie bestritten, jedoch ist dieses mal alles irgendwie anders. Schmerzen gehen nicht weg und sind viel intensiver.

Und wenn ich ins Krankenhaus gehe, dann sage ich bestimmt nicht ich habe Krebs usw., sondern werde denen meine Symptome schildern nd das ich das dann exakt abgeklärt wissen will!!

NTela


Aber es ist doch abgeklärt!!! Sogar mit MRT!!! Die Ärzte sind doch nicht blind!!! Und wenn die Ärzte im Krankenhaus sagen, du hast nichts, dann glaubst du denen doch eh nicht!!!

aSmpitxu


Wie oft willst Du das noch abklären lassen? Die Antwort wird dieselbe sein, die Du das letzte Mal und das vorletzte Mal auch erhalten hast: Da ist nichts!!!

Auch wenn es wieder zur Abklärung kommen sollte, wirst Du den Ärzten sowieso nicht glauben und wieder Laboranalysen veranlassen und etwas Neues finden wo Du Dich reinsteigern kannst....

B|rom7beerTküchlkein


Oh Mann, ich wünsche mir manchmal wirklich eine Krankenkassenkarte mit Chip, die sämtliche Untersuchungen abspeichert, würde eine Menge kosten sparen.

:)= :)= :)=

Ich wünschte, das solche beratungsresistenten Menschen ihre Untersuchungen selbst zahlen müssten. Da kommt ne Woche Klinik schon recht teuer und ich glaube man fängt vorher wenigstens mal an zu überlegen, ob man sich tausende von Euro leisten kann.

Aber ich glaub selbst das bringt nix. Im ALS Angsthäschenfaden gehen einige sogar soweit, dem Arzt nach dem 3. EMG immer noch keinen Glauben zu schenken und gehen zum 4. Neuro um dort die Rechnung fürs nächste EMG bar zu zahlen. :-o

Unglaublich ...

t<h:phimliUpp


Ich finde Ihr greift mich ehrlich richtig an. Ich bilde mir meine Schmerzen nicht ein. Jetzt gerade sind sie so stark dass ich nichts essen kann und im Lokal den Anderen nur zuschauen kann.

Habe jetzt erstmal 2x 400mg Ibuprofen genommen und hoffe das es besser wird.

b#udd:lexia


Ich bilde mir meine Schmerzen nicht ein.

Nein, meint hier auch niemand.

Die Schmerzen werden aber am ehestens psychosomatisch ausgelöst, durch deine starke Krebsangst.

N,elxa


Wir greifen dich nicht an, wir versuchen dich zur Vernunft zu bewegen. Und hier sagt niemand, dass du dir die Schmerzen einbildest! Wir glauben dir, dass die wirklich da sind! Aber sie sind psychosomatisch und auch dagegen kann man was machen! NUR: Untersuchungen, die immer wieder ein super Ergebnis liefern, helfen da einfach NICHT!

Wie geht denn deine Familie damit um? Was sagen die dazu? Lass dir doch endlich helfen; du willst doch auch für dein Kind da sein, oder nicht? Und zwar als "gesunder Papa" (der du ja rein körperlich bereits bist).

E7hemali}gerQ Nutzer 2(#32x5731)


Ich habe das doch alles nie bestritten, jedoch ist dieses mal alles irgendwie anders. Schmerzen gehen nicht weg und sind viel intensiver.

Klar sind die intensiver, du machst ja auch den ganzen Tag nichts anderes als in dich reinhören ob da ganz vielleicht etwas weh tut und wenn da nur ein leichtes ziehen ist meinst du weiß Wunder was du jetzt für eine schwere Krankheit hast.

Anstelle immer irgendwelche Blutwerte selber bestimmen zu lassen solltest du eine Psychotherapie beginnen, das ist langfristig erfolgsversprechender ...

BIrosm=beerpküchlxein


Habe jetzt erstmal 2x 400mg Ibuprofen genommen und hoffe das es besser wird.

Ibu greift aber auch gewaltig den Magen an ...nicht gut wenn du eh schon Probleme damit hast ;-)

m)äuseoxhr


Hab eben gelesen, dass du die Schmerzen nachts und am Morgen nicht hast. Das liegt daran, dass dein Körper sich zur der Zeit in der Entspannungsphase befindet. Du kannst also nicht über das, was du angeblich im Magen hast, nachdenken.

Lass die Ibuprofen weg und geh lieber spazieren, lenk dich ab und sei froh, dass du gesund bist.

Vlt hast du auch einen Reizmagen durch deine Nachdenkerei.

*9Stevrnix*


phillip

Ich sage Dir jetzt mal das selbe, wie alle anderen hier: Das ist ganz sicher psychosomatisch!!!

Du hast zig Untersuchungen, und trotzdem willst Du es nicht glauben!

Ich kenne das, denn mir geht es genauso

Angefangen hatte es mit Stechen in der Brust, so schlimm, dass ich Dauergast im Krankenhaus war. Dann ständig Magenschmerzen und Bauchschmerzen.

Tja, jetzt bin ich in Therapie, und war seit über 1 Jahr nicht mehr als Notfall im Krankenhaus.

Trotzdem habe ich noch ab und zu Schmerzen. Meist, wenn ich unter Stress stand, und die Ruhephase einsetzt.

So lang man Stress hat, merkt man die Zipperlein nicht, aber wenn der Körper dann zur Ruhe kommt, dann hat man auch wieder Zeit, darauf zu achten, wo es weh tut.

Tu Dir selbst den Gefallen, und such Dir einen Therapeuten.

Sonst wirst Du Dein ganzes Leben lang von dieser Angst beherrscht werden!!!

a|m+pitu


Du kannst ja froh sein, dass Du nicht meine Gene hast...Fast die Hälfte meiner Familie ist durch den Krebs gestorben und dieses Jahr sind bereits wieder 3 Familienmitglieder daran erkrankt. Auch wenn Du Dein Inneres nach Aussen krempelst und Dich auf den Kopf stellen lässt, die Antwort wird immer dieselbe sein. Du hast keinen Krebs sondern ein psychisches Problem an dem Du ganz dringend arbeiten solltest. Wenn Du nämlich wirklich BSDK seit 2009/2010 hättest, dann würdest Du schon lange den Karotten beim Wachsen zusehen. Sei froh, dass Du gesund bist und geniess endlich Dein Leben!!!!!

Und 2 x 400mg Ibuprofen auf einmal ist zuviel, vorallem wenn man eh schon Magenprobleme hat...

t h_philxipp


So nun ist mal etwas Zeit ins Land gegangen und ich habe versucht alles psychosomatisch zu sehen, leider keinen Erfolg gehabt.

Die Schmerzen sind nach wie vor da und zudem habe ich am Wochenende sogar Schleim und Blut auf dem Stuhl gehabt. Nun kann ich wieder loslaufen zum Gastroenterologen und den Darm spiegeln lassen. Passt ja auch super zum M2-PK Tumormarker!!

Ich habe einfach so die Schnauze voll, ehrlich!

ZEwacxk44


Ich will nicht den ganzen Faden von vorne lesen, aber sicher hat Dir doch schon jemand gesagt, dass Tumormarker als Zeichen, dass eine Krebserkrankung vorliegt, ungeeignet sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH