» »

Pap IVa, ich habe wahnsinnig große Angst

Maela&niex001


dein beitrag tut mir wirklich gerade sehr gut wenn ich den lese. ich danke dir für deine erfahrung und deinen ausführlichen bericht.

ich hoffe das ich auch bald auf der anderen sicheren seite wieder stehen kann.

erst war ich geschockt als der brief heute morgen ankam und mittlerweile bin ich sogar sauer auf mene FÄ dass sie überhaupt so einen brief an einem freitag abschickt wenn sie doch genau weiss das ich das einen tag später erhalten werde. und das man sich doch total fertig und sorgen macht und am WE doch niemanden in der praxis erreichen kann. das werde ich ihr sagen. sie hätte mich am freitag doch lieber anrufen können und dann hätte sie mir bestimmt schon viele sorgen und ängste nehmen können.

das mit der 2. meinung werde ich wohl auch machen und mir gleich am montag bei einem anderen frauenarzt einen termin so schnell wie möglich geben lassen. ich bin erst mal froh wenn ich bei meiner FÄ auch gleich am montag einen termin bekomme. ich werde mich nicht abwimmeln lassen der tag heute war für meinen mann und für mich die totale hölle.

tjs$chixby


Na ja, ich kenne Deine FÄ nicht, kann ja auch sein, das das eine der Helferinnen war, die einfach nicht nachgedacht hat oder noch schnell vor dem Wochenende alles erledigt haben wollte. Frag einfach am Montag nach, wie das passieren konnte und sag, das es Dir damit nicht gutging am Wochenende.

Ich hoffe sehr, das Du gleich einen Termin bekommst um Deine Fragen beantwortet zu kommen! Falls Du noch Fragen an mich hast, ich bin morgen wieder da. Ich weiss, das hilft Dir jetzt nicht weiter, aber denk immer dran, ein PAP IVa ist etwas, das man SEHR gut behandeln kann!!

tIsPchixby


Hallo, gibt es schon etwas neues?

M$elanijex001


hallo,

schön das du nachfragst.

ich war heute mittag beim arzt.

heute morgen wollte mich die sprechstundenhilfe nicht mal einen termin geben sondern erst zwei tage später.

hab auf einen sofortigen termin bestanden da ich die letzten 2 tage genug durch die hölle gegangen bin und wenn ich keinen termin bekommen komme ich dann ohne.

dann hat sie mich irgendwo dazwischen geschoben. als ich in der praxis angekommen war habe ich angegangen zu weinen das ich das sehr traurig finde so etwas per post und dann noch zum WE zu versenden und 2 tage die praxis doch zu hat. in dem moment kam meine ärztin sie hat mich gesehen wie verzweifelt ich bin und hat mich sofort ins behandlungszimmer genommen.

dort hat sie mir erst mal erklärt das sie aus rechtlichen gründen so einen befund nicht telefonisch weitergeben dürfen und das es ihr sehr leid tut das ich die letzten 2 tage am verzweifeln war.

also hat sie mir noch mal genau den befund erklärt und beruhigt.

sie sagte mir das so ein pap-test durch so eine starke entzündung die ich ja hatte auch verfälscht werden kann. aber gestern hat mir ein anderer gynäkologe im internet gesagt dem ich eine mail geschrieben habe das ein pap-test durch eine entzündung nicht verfälscht werden kann. na ja...was soll man dazu sagen...zwei ärzte vom gleichen fach doch unterschiedliche meinungen.

auf jeden fall hat sie mir eine überweisung zur dysplasiesprechstunde ins KH gegeben. habe dort nächsten mittwoch auch schon einen termin. früher ging nicht da ich heute morgen erst meine periode bekommen habe.

dort werde ich dann wohl gründlich untersucht.

ich muss aber wirklich zugeben das es mir heute etwas besser geht jetzt nach dem ich beim arzt war. natürlich schwiert es die ganze zeit im kopf rum und wirklich raus bekommt man es gar nicht.

wie lange muss man denn dann auf das ergebnis der gewebeprobe warten ???

M*ela5nieu001


ah ja bei der dysplasiesprechstunde wird man da gleich schon untersucht oder ist das erst mal ein vorgespräch und muss wieder auf einen neuen termin warten bis zur richtigen untersuchung ???

man hat einfach das gefühl das sich die tage jetzt ganz schön ziehen bis sich endlich mal was tut.

H9S~EV73


Also du musst dir vor Augen halten, es ist KEIN Krebs! Also bitte nicht in Panik ausbrechen!

Ich hatte letztes Jahr aus heiterem Himmel Pap3d und dazu noch einen HPV Test gemacht, wo rauskam, ich habe Typ 18, High Risk, das sind die aggressivsten Viren. Ich war fix und fertig.

Mein FA hat mir dann alles ausführlich erklärt!

Es ist kein Krebs, auch nicht mit Pap4A. Bis der Krebs entsteht, dauert es 7 Jahre, so sagte er es. Man müsse also nicht gleich in Panik verfallen.

Er sagte mir, der HPV könne sich wieder ausheilen, weil bei mir die Ansteckung sehr spät war, also erst mit Mitte 30. Jedenfalls machen wir im Juni wieder einen HPV-Test und dann sehen wir was los ist.

Nach Pap3d hatte ich wieder pap2A und beim nächsten Mal fragte ich, ob es beim nächsten Mal weg sein kann. Er meinte, theoretisch ja, aber er glaubt nicht dran. Jedoch habe ich daran geglaubt! Und im Dezember letzten Jahres war nichts mehr! Alles gut!

So kann das bei dir auch sein! Auch wenn es Pap4A war.

Aber es ist gut das du zu der Sprechstunde gehst!

H+off>nun/gsvo.lle


Er sagte mir, der HPV könne sich wieder ausheilen, weil bei mir die Ansteckung sehr spät war, also erst mit Mitte 30.

Ich dachte, man kann die Ansteckung nicht zurückverfolgen, da es erst ausbricht, wenn das Immunsystem schwach ist ???

Das ist doch wie Herpes, kommt zum Vorschein, wann immer das Immunsystem schlecht arbeitet, oder liege ich da komplett falsch ???

@Melanie001

Wenigstens konnte die Ärztin dich etwas beruhigen... Wie lange es mit dem Ergebnis dauert, weiss ich leider auch nicht... Vielleicht wäre es hilfreich, wenn du zu dem Dysplasientermin deine Fragen aufschreibst auf nen Zettel und den mitnimmst. Oft vergisst man in der Hektik beim Arzt viele Fragen, und nachher ärgert man sich... :)* :)*

dfen aben


Tschuldigung, wenn ich hier reinplatz

sie machte einen abstrich und verschrieb mir antibiotikum da es sehr stark nach einer virenentzündung aussieht.

Der Satz hat mich angesprungen und deswegen sollte der noch schnell gerade gerückt werden: eine virenentzündung kann man nicht mit Antibiotika behandeln, weil man damit nur Bakterien bekämpfen kann, Viren können , wenn überhaupt, nur mit Virostatika , Immunglobulinen (=passive Impfung) oder halt gar nicht bekämpft werden (oder vorher mit aktiver Impfung).

Höchstwahrscheinlich hattest du hauptsächlich eine bakterielle Infektion.

iDloveProxcco


hallo melanie

also ich habe das gleiche auch schon durch und kann dich hoffentlich beruhigen. @:) ich bekam im september 2010 die diagnose 4a. ich war bei meinem frauenarzt weil ich schmerzen hatte und einen positiven schwangerschaftstest in den händen hielt. sie mich untersucht und gleich abstrich gemacht zur vorsorge. auf dem ultraschall war nix zu sehen. sollte ein paar tage später wieder kommen. ich bin früher wieder hin weil ich starke schmerzen bekam. sie mich wieder untersucht und mir gesagt ich solle sofort ins krankenhaus fahren da eine eileiter schwangerschaft vorliegt.im gleichen atemzug teilte sie mir mit: ach ja ihr pap wert ist 4a es kann sein das es krebs ist. :-o :-o ich wusste garnicht mehr wo mir der kopf steht. hatte noch nie was von pap gehört |-o |-o naja das ende vom lied ich hab mich genauso verückt gemacht, mit testament schreiben |-o |-o wurde dann operiert wegen eileiter ss und 14 tage später die laser konisation die überhaupt nicht schlimm war. @:) ich hab mich für nichts verrückt gemacht. bei mir war dann schon der verdacht auf microinvasives karzinom was sich nicht bestätigte. allerdings bekam ich dann den anruf das nicht alles im gesunden entfernt wurde. ich sollte gleich nen 2. op termin machen. habe mich dagegen entschieden weil ich n och kinder wollte :-o :)z lange rede kurzer sin hab danach im märz 2011 einen geunden jungen geboren und im mai diesen jahres wird mein mädchen geboren!!! ;-D ;-D ich muss alle 3 monate zu den pap kontrollen. bis jetzt immer pap 2. bei der dysplasie sprechstunde haben sie mir 5 proben vom muttermund abgeknipst was unangenehm aber auszuhalten war. es sah bei mir wohl sehr schlimm aus meinte die ärztin. ich hab mir dank meiner ex frauenärtzin schlimme gedanken gemacht danach habe ich gewechselt. ich wünsche dir alles gute!! das wird schon wieder!!!!!! @:) @:) @:) @:) @:) @:) *:) *:)

t;schkiby


Melanie

ich hab einen FA, der sehr auf Vorschriften achtet und er teilt mir Diagnosen immer am Telefon mit (aber nur er selber, das darf dann auch nicht meine Freundin machen, die bei ihm in der Praxis arbeitet), aber vielleicht ist ja in den Bundesländern unterschiedlich geregelt.

Zur Dysplasiesprechstunde, bzw. der Behandlung dort kann ich Dir leider nichts sagen, weil ich nie da war. Ich hab mich auf meinen FA verlassen, er hat mir einen Termin in der Tagesklinik gemacht und ich bin hingedackelt und bereue es keine Sekunde, alles ist extrem einfach und gut verlaufen. Wenn Du Dich allerdings damit sicherer und besser fühlst, würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall hingehen :)z :)^ Du hörst Dich auch schon ein wenig ruhiger an, das ist gut!

Bei mir war übrigens nie HPV nachweisbar (also zumindest keiner, auf den man zu der Zeit testen konnte)

sAognne1x81


@ melanie

ich hoffe es geht dir halbwegs gut und deine ärztin und alle hier im forum konnten dich ein wenig beruhigen. auch ich habe immer wieder schlechte pap-werte. hatte deshalb im november 2011 ein kürettage (ausschabung) mit biopsie an 4 stellen. auf das ergebnis musste ich ca 2 wochen. diese warterei war nicht angenehm. gott sei dank war alles im "noch heilbaren bereich" (CIN I).

ich trinke sehr viel frauenmanteltee, von dem ich einfach überzeugt bin, dass er mir hilft. ich hatte nun vor 2 wochen pap-kontrolle beim arzt und ich war sowas von erleichtert, denn der pap-wert war pap II. ob es nun der tee ist oder nicht, der hilft kann ich dir leider auch nicht sagen.

es beruhigt allerdings ungemein wenn du etwas "dagegen" tust. du musst aktiv werden. also besorg dir frischen frauenmanteltee in der apo und trinke auch täglich grünen tee, der soll hier auch helfen.

ansonsten kannst du auch versuche, dein leben nach möglichkeit stressfrei zu gestalten, was total schwierig ist.

ach ja und einen HPV-test würde ich an deiner stelle auch unbedingt machen lassen.

wenn du noch nähere fragen zu biopsie und kürettage hast, kannst du dich sehr gerne melden :)

alles gute!!!!!!!!!

_oB5li)zxza_


allerdings bekam ich dann den anruf das nicht alles im gesunden entfernt wurde. ich sollte gleich nen 2. op termin machen. habe mich dagegen entschieden weil ich n och kinder wollte

iloverocco

Hmm das erinnert mich an meine eigene Geschichte. Wo saßen denn bei dir die nicht im Gesunden entfernten "Reste" – außen am Konus oder eher an der Konus-Spitze?

Ich kann dir nur raten, eisern die Kontrolltermine einzuhalten, denn auch bei mir wurde nach der 3.Koni nicht alles im Gesunden entfernt – das Ende vom Lied war dann, dass ich tatsächlich bereits ein mikroinvasives Zervix-Karzinom in mir trug – und der Pap war "nur" PapIII gewesen, nichtmal PapIIID! Da das Karzinom weit oben innen im GM-Hals saß, war der Pap-Abtrich gar nicht aussagekräftig, denn bis dort kam das Abstrich-Bürstchen gar nicht heran.

Übrigens hätte ich nach meiner 2.Konisation locker noch ein Kind austragen können, das haben mir verschiedene Ärzte bestätigt – mein Muttermund sah trotz Konis fast wieder aus wie neu. Erst nach der 3.Koni hieß es, dass ich lieber nicht mehr schwanger werden sollte.

Ich würde also an deiner Stelle bei kleinster Auffälligkeit lieber noch eine OP in Erwägung ziehen, als als Mutter 2er Kinder eine Krebskrankheit zu riskieren (habe auch 2 Kinder und bin seit meiner letzten OP gesund).

Achja, und dzu der Aussagekraft von HPV-Tests: ich wurde mehrfach getestet und war auch HPV 16 und 18- positiv. Nach meiner 2.Koni war der HPV bei mir nicht mehr nachweisbar, trotzdem bekam ich wieder schlechte Pap-Werte (PapIIId und PapIVa).

Alles Gute

M!elQanie0r01


hallo ihr lieben,

vielen vielen dank für eure aufmunterten worte.

ich bin gott froh so viele positive einträge zu lesen.

vorallem da ich noch direkt am anfang der behandlung stehe und auch das gefühl habe es geht grad nix vorran und die tage ziehen sie wie fäden bin ich natürlich schon sehr beunruhigt.

was ich nicht so genau verstehe warum welche frauen nach einem pap iva sofort zur koni geschickt werden und andere erst zur dysplasiesprechstunde?

die frauen die sofort zur koni gehen wird bei diesen frauen keine biopsie gemacht oder ist das bei so einem befund eh nicht nötig da der test aussagekräftig genug ist??

H^SE7)3


@ Hoffnungsvolle:

Bei mir konnte man es schon zurückverfolgen, da ich ein paar Jahre vorher bereits einen Test gemacht habe und dieser war negativ, das war während meiner Ehe. Nach der Scheidung quasi war also die Ansteckung und das war mit Mitte 30. Normal lässt es sich aber nicht zurückverfolgen, aber bei mir halt schon.

Mein Arzt würde mich auch zur Dysplasiesprechstunde schicken und dort würde auch die Konisation gemacht werden, falls der Pap-Test wieder auffällig wäre, das hatten wir schon besprochen.

s/onnex181


@ melanie

hallo,

wie gehts dir? gibts was neues?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH