» »

Pap IVa, ich habe wahnsinnig große Angst

t\schi:by


Melanie

ich weiss auch nicht, nach welchen Kriterien das passiert, Koni oder erst Dysplasiesprechstunde ":/ bei mir stand das gar nicht zur Debatte. Nachdem ich ewig PAP IIId hatte und plötzlich IVa, hat mein FA einfach einen Termin zur Koni für mich gemacht und ich hab nicht nachgefragt, sondern ihm einfach vertraut. Wie ich dann hinterher erfahren habe, war das auch völlig ok, denn der Arzt, der das entfernte Gewebe untersucht hat, sagte mir später am Telefon, das irgendwann ganz sicher Krebs draus geworden wäre. Kommt mir heute total unwirklich vor, das ich ziemlich knapp an Krebs vorbeigeschlittert bin ":/

Ich hätte auch keinen Umweg über irgendeine andere Sprechstunde nehmen wollen, ich wollte nur, das das erledigt wird und ich wieder nach vorne schauen kann. Klar, ich hatte eine furchtbare Angst vor der Op und hab noch hysterisch geschluchzt, als ich in den Op geschoben wurde (die Narkoseärztin hat gemerkt, das ich völlig von der Rolle war und sagte mir, ich bekäme etwas zur Beruhigung, weil ich völlig nervös und fertig war, gab ihrem Kollegen eine Anweisung und in dem Moment war ich schon weg. Ich hab heute noch im Ohr, WAS er mir geben sollte und da ich etwas von Pharmazie verstehe, wusste ich, das ich nichts zur Beruhigung bekomme, sondern gleich weg sein würde ;-) war ich ihr dankbar :=o ein paar Minuten mehr Narkose, das war ne gute Entscheidung ;-D ).

Als ich wach wurde war ich schon fast hysterisch lustig und erleichtert, schon fast zu vergleichen mit dem Gefühl, als ich nach fast 4 Tagen Wehen endlich meine Tochter geboren hatte ;-D ich hatte dann noch ca 1 Stunde Mensschmerzen und dann wars gut und mir gings prima, ich war nach 2 Stunden schon wieder auf den Beinen.

Bisschen schlimm war noch die Zeit bis zum erlösenden Anruf des Arztes, das alles im Gesunden entfernt worden ist. Ich habs nicht so mit der Religion, aber in dem Moment war ich fast versucht, ein Dankgebet zu sprechen :=o |-o

Ich weiss, für Dich ist es nun eine ganz harte Zeit mit warten auf den nächsten Termin und wieder warten auf das was kommt, was als nächstes passiert. Das kann Dir leider keiner abnehmen, aber schon bald sitzt Du auch vor Deinem PC, liest vielleicht nochmal den Faden hier und bist erleichtert und froh, weil die Angst Vergangenheit ist :)_ :)_ :)_ :)_

Wenn Deine Ärztin Dir die Dysplasiesprechstunde empfohlen hat, dann geh ruhig hin, sie wird schon ihren Grund dafür haben und dort kannst Du jede Menge Fragen stellen und vielleicht bist Du hinterher ruhiger und weniger sorgenvoll :)_

M9ela3nie0x01


@ sonne 181

im moment gibt es nichts neues wie gesagt ich warte fieberhaft bis mittwoch bis ich zur dysplasiesprechstunde gehen kann.

im moment geht es tagsüber recht gut weil ich ganz arg liebe freundinen habe dich mich ganz toll bis jetzt abgelenkt haben.

abends kommen dann meistens die tränen und die angst.

@ tschiby

vielleicht muss ich auch erst zur dysplasiesprechstunde weil ich die ganzen letzten jahre nie einen schlechten pap-abstrich hatte.

HlSE753


Hier ist ein Link was alles in einer Dysplasiesprechstunde gemacht wird:

[[http://www.portal-der-frauen.de/frauengesundheit/behandlungen/sprechstunde/dysplasie/dysplasiesprechstunde.html]]

i*loverohcco


blizza

bei mir wurde zwischen "12 und 3 uhr" nicht alles entfernt. hatte CIN 2-3. habe fast 3 kinder ;- D ;-D hab noch eine großen von fast 9 jahren. ja die angst ist immer da ob nicht doch was in mir wächst. %:| :-o

i.loverboccxo


ach so im übrigen bat ich meine ex frauenärztin einen hpv test zu machen.was sie nicht tat mit den worten:da brauche ich garnicht testen das ahben sie 100 % sonst hätten sie nicht pa 4a. ":/ ":/

M(elan2ie00x1


ich habe noch eine frage die mich seit tagen beschäftigt.

hmm also frauen mit so einem befund pap iva oder auch schlechter bei denen nach einer koni alles im gesunden entfernt wurde also die therapie erfolgreich war, haben solche frauen eine kürzere lebenserwartung als frauen die so etwas noch nie hatten??

vielleicht empfinden einige die frage als doof aber mir geht sie seit einigen tagen nicht mehr aus dem kopf.

s9onnee1x81


@ melanie

ich finde deine frage ganz und gar nicht doof und überhaupt gibt es hier in dieser thematik auch gar keine doofe fragen.

nein, ganz sicher haben diese frauen keine kürzere lebenserwartung. warum denn auch? es wird ja in fast allen fällen "alles im gesunden bereich" entfernt, wie es schön heisst und somit sind die "bösen zellen" weg, die irgendwann einmal krebs auslösen "könnten".

ich würde sogar meinen, diese frauen haben eine höhere lebenserwartung. ich schau zumindest seit ich das hatte besonders auf gesunde ernährung, bewegung an der frischen luft und versuche stress so gut als mögich fernzuhalten. frauen, bei denen so etwas nicht diagnostiziert wird die "laufen doch in ihrem alltagsrad" einfach unbewusst weiter meine ich.

trink frauenmanteltee und grünen tee, das tut deinem körper ganz sicher gut. ich weiß auch nicht ob es hilft, aber ich habe mir auch so kapseln gekauft welche die zellerneuerung im körper positiv beeinflussen. schaden kann es ja nix und ich habe einfach das gefühl ich tu aktiv was für meine gesundheit.

ich wünsch dir ein schönes wochenende melanie :)

M.eUlaniex001


Die letzten Tage waren wirklich auszuhalten und okay. Aber heute bin ich in ein tiefes Loch gefallen. Schon heute morgen als ich aufwachte merkte ich das nichts geht. Fühle mich total überfahren. Mit großer Unterstützung meines Mannes habe ich den Tag grad so überstanden.

Für mich ist der Befund immer noch wie soll ich sagen ein Todesurteil.

Vielleicht könnt ihr mir das auch beantworten.

Wenn alles im gesunden entfernt wurde die Therapie erfolgreich war ist man dann wieder 100% gesund.

Ein Arzt im Internet antwortete mir darauf kurz und knapp: nein da es ein Virus ist aber nach der Koni sollte eine Impfung zum besserem Schutz gemacht werden.

Hat sich einer nach der Koni von euch impfen lassen?

Desweiteren beschäftigt mich die frage wenn ich HPV habe aber alles im gesunden entfernt wurde bin ich dann eine tickende Zeitbombe da es doch jederzeit wieder kommen kann wenn man doch das Virus in sich trägt.

Gibt es irgendwo eine Statistik wie groß die rückfallrate ist nach einer Koni wieder so einen Befund zu bekommen?

Wenn ich keine Kinder mehr möchte ist es dann nicht ratsam gleich die komplette GM zu entfernen? Sie hat ja sonst eh keine Funktion. Ist man nach der Entfernung nicht noch besser geschützt?

Fragen über fragen die einen echt wahnsinnig machen.

SWterne?nkindmaxma


Also ich habe HPV high risk und mein Frauenarzt hat mir gesagt das eine Impfung Unsinn ist weil man sich bereits angesteckt hat, jetzt noch etwas draufimpfen wo das Imunsystem ohnehin schon geschwächt/beschäftigt ist haltet er für nicht so gut und das erscheint auch logisch!

Ich hatte letztes Jahr einen PAP 3d und seit ca. 8 Monaten habe ich wieder einen PAP 2 ohne Impfung oder sonstiges, der Körper wird normalerweise alleine damit fertig zumal die Imfpung auch nicht ungefährlich und auch recht teuer ist!

Deine Gebärmutter erfüllt nicht nur den Zweck ein Baby darin gross zu bekommen sondern auch viele hormonelle Sachen, du brauchst sie ;-) und sie wird auch nur im äussersten Notfall entfernt

kXleine_ren/gexl85


Hallo hatte vorrieges Jahr Pap3 gehabt und dann hat er eine biopsie gemacht und da ist rausgekommen das ich vorstufe für Gebärmutterhalskrebs hatte. wurde dann in August operiert und es wurde alles entfernt. MAch dir keine Sorgen es wird alles wieder gut.

Mkel<an`i?e00x1


jeder sagt wird schon alles gut.

habe jetzt mitlerweile auch verstanden das das eine kleine op ist.

vorallem was ich angst habe wie schnell so etwas wieder kommen kann wenn man den hpv virus nun in sich hat.

das ist eher meine grösste angst.

und dann könnte es das nächste mal viel schlimmer sein. irgendwann kann man keine koni mehr machen was dann? komplette GM-entfernung reicht das dann aus?

wenn nicht was kommt danach? gebärmutterhalsentfernung, eierstöcke...bestrahlungen etc etc

kann das nicht auch alles dann kommen wenn man es doch schon als vorstufe hatte??

ich würde gerne mal wissen wie die statistik aussieht bei frauen mit einem pap iva ob die dann nie wieder einen rückfall hatten oder doch und wie gravierend es dann war??

ist das verrückt? ja aber ich bin so ein mensch muss immer alles in details wissen.

k_leinereQngelx85


Eine Freundin von mir wurde vor 3 oder Jahren operiert weil sie das hatte und seitdem hat sie gar nichts mehr...

M!elanie30x01


ich werde nacher auf einem geburtstag eine frau kennenlernen die den gleichen befund hatte wie ich und das noch während der schwangerschaft und es wurde bei ihr sogar noch während der schwangerschaft was gemacht.

das ist 5 jahre her und sie ist kerngesund.

mir hat auch noch ein arzt erklärt wenn man das kranke gewebe ausschabt dann schneidet man ja den hpv virus mit aus das heisst wenn alles im guten entfernt wurde kann dann auch der hpvtest nach der koni negativ sein und man ist ja komplett gesund. das macht grosse hoffnung. denn der virus ist ja nicht im ganzen körper verteilt sondern nur an der kranken befallen stelle.

wisst ihr wie verrückt ich mich mache was mir ja letzte nacht eingefallen ist.

ich bin im november 2010 schwanger geworden. wir hatten die komplette schwangerschaftg keinen sex. ich hatte zu beginn der ss starke blutungen und später wurde es eine risikoschwangerschaft so das wir durch meinen frauenarzt sexverbot bekamen. nach der geburt erst 4 monate später hatten wir dann wieder sex. ich hatte 13 monate keinen geschlechtsverkehr. also insgesamt haben wir erst wieder seit 3 monaten sex aber auch nicht regelmässig da mir mein dammriss noch ein wenig probleme bereitet.

ich hatte vor der ss und während der ss einen pap abstrich und beide befunde waren negativ also unauffällig.

es kann doch wohl nicht sein das jetzt in den 3 monaten wo wir wieder sex haben das sich so gravierend ändern kann.

mein kopf sagt mir das ich das schon vor der schwangerschaft haben musste denn sonst wäre der test nicht jetzt schon so schlimm. und die anderen beiden test waren mit sicherheit falsch negativ. das heisst es wuchert schon 1,5 jahre unbehandelt in mir. was für ein schock.

ich habe auch anzeichen jetzt nach der periode braunen ausfluss jetzt heute 2 tage.

im rückenbereich schmerzen eher auf der linken seite richtung nierenbereich.

mein körper sagt mir das der pap iva nach der bisopsie mit sicherheit schlimmer ausfallen wird.

wenn man sich mit dem hpv virus angesteckt hat entweder verarbeitet das der körper selber und es verschwindet irgendwann oder es kommt zur vorstufe.

ich frage mich jetzt wenn man sich mit hpv angesteckt hat und mein körper hat es nicht geschaft die viren zu bekämpfen wie lange bzw. wie schnell entwickelt sich dann eine vorstufe? sofort bei der ansteckung oder kann es sein das das virus 6monate in einem schlummert und dann entwickelt es sich langsam zur vorstufe.

M`elanPie?001


ich hätte noch eine frage hatte denn schon jemand einen befund pap iva und dann tatsächlich nach koni oder nach gewebeentnahme einen schlechteren also pap V??

_oBlizzxa_


Hallo Melanie, zu deiner letzten Frage:

Ja, das hatte ich schon, hab ich doch bereits geschrieben.

Bei meiner 1.Koni ging ich mit PapIIId in den OP, die Histologie zeigte hinterher ein CIS, was PapIVa entspricht.

Und nach meiner 3. Koni hatte ich einen PapIII, während die Histologie anschließend ein mikroinvasives Karzinom zeigte, also ein CIS, das gerade invasiv wurde (ich hatte großes Glück, es war ein frühes Anfangsstadium) – das entspricht einem PapV (der Abstrich zeigte also PapIII , weiter oben im GM-Hals war er dann PapV, was sich aber erst nach der OP zeigte).

Trotzdem bin ich heute gesund, habe jetzt immer PapII. Also beruhige dich, mach dich nicht so fertig :°_ :°_ :°_ Ich hab trotz all dieser Befunde noch nie Angst um mein Leben gehabt (dazu besteht auch kein Anlass :)^ ), aber Sorgen hab ich mir natürlich auch gemacht. Toi toi toi für dich, es wird sicher alles gut :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH