» »

Pap IVa, ich habe wahnsinnig große Angst

MNelanIie0*0x1


danke schön.

in ein paar stunden habe ich die dysplasiesprechstunde. bin total aufgeregt wird eine unruhige nacht. ich berichte euch dann morgen wie es gelaufen ist und ob der arzt schon etwas sagen kann.

grüsse und gute nacht.

HDoffnuhngsvoDlle


:)* :)* :)* für morgen

s~onnge18x1


ich drück dir die daumen liebe melanie :)^

M:elagnie0K0[1


hallo zusammen,

nach 2 qualvollen wochen bin ich endlich erleichtert. ich bin sowas von erleichtert das kann ich euch nicht beschreiben.

so eine dysplasiesprechstunde empfehle ich wirklich jedem der so einen befund bekommen hat und nicht sofort zur koni rennen.

der arzt hat sich unglaublich viel zeit genommen. er hat mir bis ins detail alles genau erklärt.

er konnte unter der lupe nach dem er ja auch den hals mit jod beschmiert hat absolut nichts finden. er meinte mein gebärmutterhals sieht prächtig aus :-D :-D

muttermund auch alles ok.

dann hat er ultraschall gemacht um zu sehen ob sich in der gebärmutter etwas gebildet hat. auch da hat er absolut nichts gefunden. er meinte auch mein schleim sieht sehr gut aus.

und links diese schmerzen die ich habe hat sich herausgestellt das es eine zyste ist. ich habe mir die ganzen tage eingebildet das ich auf dem eierstock schon einen tumor habe. weil meine ärztin es vor zwei wochen einfach nicht nötig befunden hat einen ultraschall zu machen obwohl ich ihr sagte das ich da arg schmerzen habe und sie meinte nur das sei ne entzündung. doofe kuh ]:D ]:D

er hat noch einen abstrich gemacht und nächste woche am mittwoch bekomme ich den befund und am donnerstag wäre dann die koni.

ich sag euch auch wenn noch eine koni bevorsteht bin ich total erleichtert weil der arzt mich super aufgeklärt und so viel zeit genommen hat und vorallem der beund von heute ja bis jetzt total super ist.

ah zwecks impfung meinte er nur er sei kein befürworter der hpv-impfung. aber es ist ja mir überlassen.

80-90 prozent der frauen sind hpv infiziert die meisten wissen es nicht mal. er meinte auch es sei auch nicht bewiesen ob eine impfung überhaupt noch was bringt wenn man bereits 1mal hpv hat.

aber zwecks impfung muss ich mich nochmal genauer informieren.

grüsse

Huoffnun&gs]vollxe


Hallo Melanie001

Freu mich total für dich @:)

Manchmal macht man sich mehr verrückt, als nötig %:|

Schön, dass der Arzt dich ausreichend informiert und beraten hat....

Halte uns bitte auf dem Laufenden, okay?

Drück dir die Daumen, dass sich die Koni erübrigt @:)

shonn&e18x1


@ melanie

na das freut mich echt für dich :) :) :)

ich habe nur nicht ganz verstanden, hängt es nun von deinem abstrich-befund (pap-wert) ab ob du eine koni brauchst oder nicht?

ich freue mich für dich und das ist ja schon mal super, wenn bei einer kolposkopie (gebärmutterspiegelung) nix rauskommt :)

Gjour(meta


Eine Kolposkopie ist keine Gebärmuttersspiegelung. :|N

s]onnek18x1


@ gourmeta

sorry, da hast du natürlich recht, hab ich in der "hitze des gefechts" verwechselt. bei der kolposkopie wird ja nur der muttermund mit einer lupe untersucht :)

_}BliDzza_


Melanie, gibt es was Neues bei dir? Wie geht es dir? *:) :)*

MUela>nie.00x1


da mein beitrag mittlerweile so weit runtergerutscht ist wollte ich schon gar nicht mehr antworten da ich dachte das es keiner mehr liest, daher freut es mich umso mehr.

na ja, also am 08.03. hatte ich die konisation. hatte keinerlei angst vor der op da mir viele user die angst genommen haben und ich überall gelesen habe das es nicht so wild ist. und so war es auch. alles überhaupt nicht dramatisch. konisation war ambulant und nach 2 stunden lag ich schon wieder zu hause auf meiner couch. direkt nach der op hatte ich wahnsinnig starke schmerzen konnte die ersten stunden nicht ohne schmerzmittel. doch am nächsten tag fühlte ich mich schon sowas von fit und schmerzfrei als ob ich nie eine op gehabt hätte. die blutung ist auch minimal.

gestern erst hat mich meine frauenärztin angerufen. und es ist alles im gesunden entfernt worden. sie sagte es wäre aber höchste eisenbahn gewesen. denn es hätten sich schon kleine herde gebildet. herde ??? ? sind das bereits schon tumore gewesen?? ich hatte nicht gefragt denn ich war geschockt das es doch schon so dramatisch alles war.

trotz der guten nachricht bin ich trotzdem nicht ein bischen erleichtert. ich verspüre keinerlei erleichterung. seit über 4 wochen lebe ich in angst und leide unter extremen schlafstörungen. schlafe jede nacht zwischen 3-4 stunden.

mein hausarzt hat mir schlaftabletten verschrieben. noch habe ich keine genommen da ich nicht für solche tabletten bin.

die letzten wochen sind nur angespannt und mit angst erfüllt. im moment reagiert die angst mein leben. ich fühle wie mein körper und meine nerven angespannt sind. ich kann mich nicht lange auf etwas konzentrieren. ich kann es euch nicht erklären aber ich fühle mich einfach nicht gut. ich fühle mich krank.

am montag habe ich einen termin bei meiner FÄ zur kontrolle wie die heilung verläuft. dort werde ich dann eine kopie des ergebnises anfordern. ich hoffe das meine ärtzin am montag genug zeit für mich hat und mir alles in ruhe erklären kann. vielleicht bin ich dann erst auch beruhigt.

sie sagte es ist alles im gesunden entfernt worden. aber laufend schwirrt es in meinem kopf...herde sind wohl gleich tumore...zwar entfernt alles aber vielleicht hat doch was gestreut....

kann denn der arzt während der op schon erkennen ob was gestreut hat oder nicht ???

ich sende euch grüsse

_+BIliz/zaA_


kann denn der arzt während der op schon erkennen ob was gestreut hat oder nicht

Das geht sicher nur, wenn es sich um einen großen Tumor handelt, der schon mit bloßem Auge sichtbar ist. Bei mir hat man ja auch nur während der Histologie unter den Mikroskop gesehen, dass das CIS begann, invasiv zu werden. Makroskopisch war NICHTS zu erkennen.

Da bei dir im Gesunden entfernt wurde (was bei mir leider immer nicht der Fall war während der Konis :°( ), brauchst du nichts zu befürchten :)* Ob es bei dir nun ein CIN III, ein CIS oder auch etwas mikroinvasives war – es ist entfernt und hat in diesem Stadium sicher nicht gestreut.

In der Histologie wird alles genauestens untersucht, auch auf mögliche Blut- oder Lymphbahneinbrüche, und wenn da nichts vorliegt, sehen die Prognosen wirklich gut aus :)^ :)^ :)^ . Du bekommst ja bald deinen Befund und wirst dann beruhigt sein.

Würde mich freuen, wenn du dich dann nochmals hier meldest. Mich interessiert ja als Betroffene der Verlauf bei anderen Frauen.

LG

MTelanixe001


hallo _Blizza_,

ja wie du schon sagst es ist ja alles im gesunden entfernt und eigentlich sollte ich nichts befürchten. aber die psyche macht mich ganz schön fertig. ich bin was krankheiten angeht meistens wenn es einer meiner lieben menschen betrifft noch nie wirklich stark gewesen.

ich werde mich am montag melden sobald ich den tatsächlichen befund habe.

danke für dein interesse.

ein schönes wochenende noch.

_}Blizxza_


Ja, dass diese Situation psychisch belastend ist, verstehe ich :)* :)* :)*

Ich selbst hab mich wegen des CIS eigentlich nie groß gesorgt – das kam erst, als es mikroinvasiv wurde.

Aber jetzt ist ja bei mir alles entfernt (durch die Hysterektomie) , und es geht mir sehr gut :)^ . Habe auch weiterhin regelmäßige gyn. Kontrollen, da ist immer alles i.O.

Wünsche dir auch ein schönes Wochenende, und ich drück die Daumen für deinen Befund *:)

s%onne418x1


@ melanie

das sind doch mal gute nachrichten, also sehr gute sogar. alles im gesunden entfernt, das wünscht man sich doch zu hören oder nicht ??? ??? ?

ich kann dir nur sagen ich habe auch seit meiner kürettage ein " gestörtes verhältnis" zu meiner gebärmutter, jedesmal irgendwie angst wenn es zwickt und so weiter. weiss nicht, ob man sowas jemals ablegen kann.

leider gehöre ich auch zu denen die jede krankheit gleich dramatisieren. aber so ist man eben oder nicht. in deinem fall denke ich aber, schaut es doch wirklich positiv aus. wirst sehen, deine gyn wird morgen zeit finden und du bist beruhigt. wenn du immer brav zu den kontrollen gehst, kann ja eigentlich nichts schiefgehen.

ich halte dir die daumen für morgen :)

M%elaAnie00x1


hallo mädels,

so eins habe ich für heute beschlossen werde meine FÄ auf jeden fall wechseln.

bin seit jahren bei ihr aber wurde noch nie so enttäuscht. schon allein wie sie mir den befund zuschickte und panick am telefon machte.

sie ist auf meine fragen absolut nicht eingegangen. sagte nur es ist jetzt alles raus und gut is, wir sehn uns in 3 monaten wieder. sie meinte noch ich könnte das evtl. jederzeit wieder bekommen durch meinen mann der ja vermutlich hpv hat.

der arzt im krankenhaus sagte aber zu mir die wahrscheinlichkeit ist sehr gering das noch mal so zu bekommen.

was nun ???

na ja, hier erstmal der wichtigste teil aus dem bericht:

histologie:

wenig proliferiertes korpusendometrium neben frischen blutextravasaten, konus mit einer ausgedehnten, leichten, vorwiegend mäßigen, plattenepithelialen dysplasie (CIN I/II), immer wieder kleinherdig auch mit übergang in ein plattenepitheliales carcinoma in situ (CIN III). Abschnittsweise erkennbares vorwachsen in unterlagernde cervixdrüsen. gemäß den vorliegenden schnittstufen die dysplastischen veränderungen sowohl nach endo- als auch nach ektocervikal im gesunden reseziert. im vorliegenden material kein nachweis eines invasiven wachstums.

jetzt heisst es 3 monate warten und nach dem abstrich wieder bangen.

bald fahren wir in urlaub, bin so froh, dass für eine zeit hinter mir zu lassen.

gute nacht

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH