» »

Mir geht's so schlecht und jahrelang geschwollene Lymphknoten

pN.st orxm hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich brauche dringend eure Hilfe. Ich habe seit Jahren angeschwollene Lymphknoten in den Leisten und Hals/Kieferbereich. Mein Hausarzt sagte immer zu mir das es nicht schlimm sei und es nichts böses sein wird. Jetzt habe ich einen Termin beim Onkologen gehabt und der hat mir Blut abgenommen und meine LK per Ultraschall untersucht. Laut seiner Aussage alles bestens. Er sagte der größte LK ist ca 8 mm groß. ich spüre aber trotzdem sehr viele davon. Mir geht's seit langer Zeit sehr schlecht. Ich bin immer sehr blass und habe Kreislaufprobleme. Heißt nach kleinsten Tätigkeiten bekomme ich Herzrasen und werde noch blasser. Dann ist mir immer schwindelig so das ich echt kein Spaß mehr habe zur Arbeit zu gehen weil es so anstrengt. Fühle mich immer so als ob ich 5 Bier getrunken habe. Desweiteren friere ich sehr schnell was früher auch nicht war.

Gestern wurde mir Blut abgenommen und das Ergebnis bekomme ich erst in 2-3 Tagen. (großes Blutbild)

Fühle mich oft Lustlos und sitze nur auf der Couch rum.

Dann habe ich noch Tinitus auf beiden Ohren aber das auch schon seit meiner Kindheit (bin jetzt 30, männlich), nur ist es seit langer Zeit so das ich ganz oft aus heiteren Himmel plötzlich einen sehr lautes Geräusch (piepsen) in beiden Ohren höre was so nach ca 10 Sekunden wieder weg ist. Bin ganz beunruhigt und habe Angst doch irgendwo einen Tumor zu haben.

Kann der Onkologe denn wirklich anhand Ultraschall und Blut sagen ich hab kein Krebs? Überall im Netz ließt man das man das nicht unbedingt am Blut sieht.

Achja hab auch immer kalte Hände und Füße. Ich habe schon überlegt ob es nicht Eisenmangel oder so ist. Nur hab ich so Angst das ich schwer Krank bin. Hab meine Mama und meinen Papa an Hirntumor und Lungenkrebs verloren und nun sitze ich hier mit meiner Angst.

Ist denn sowas wie eine Blutarmut auch ein Zeichen von Krebs oder lässt sich das auf meine Ernährung zurückführen? Ich muss ganz ehrlich sagen das ich fast nur Pommesbude und Co esse. Zwar auch Obst zwischendurch aber nicht viel. Wiege leider nur knapp 65 Kilo bei 183cm. Bin zwar schon immer schlank gewesen aber abgenommen habe ich auch in den letzten Jahren (habe es immer auf den Stress geschoben).

Wie Ihr seht hab ich ganz schön viele Leiden. Hoffe das Ihr mich versteht und nicht gleich losmeckert mit mir.

Ich war auch beim Augenarzt weil ich seit mehreren Jahren Kurzsichtig bin und Schriften die weiter weg snd nicht lesen kann(brauch ne Brille -0,75 auf beiden Augen)

Man hab ich ne Panik...

Danke

Antworten
Zqwack94x4


Über LK mit einem Durchmesser von 8 mm würde ich mir keine Sekunde den Kopf zerbrechen. Ansonsten: Schilddrüse? Eisen- und/oder Vitaminmangel? (vor allem D und B12)

H!asxe


Zustand der Zähne?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH