» »

Alles voll mit Knötchen

Ckarry]91


Freut mich, dass der Arztbesuch dir deine Sorgen genommen hat und nichts schlimmes ist! :)

Schätze mal, dass er, als du schlucken solltest, deine Schilddrüse abgetastet hat.

K:irnschta6sBchee


Hey, ich bins nochmal. :)

Ja, der Arztbesuch bzgl. der Lymphknoten hat mir wirklich die Angst genommen, weil ich da wirklich aus allen Wolken gefallen bin ... Knoten in der Brust UND noch eventuell eine Lymphknotenschwellung an der Achsel (+ Hals), die zum Glück keine war. :)

Mein Urlaub dauert ja noch an. Ich war bei einem Allgemeinmediziner, weiß aber, dass ich wegen der Knötchen in der Brust auf alle Fälle zum Gyn muss... werde ich auch tun.

Was ich fragen wollte, als ich nochmal genau an meinen Brüsten getastet habe, ist mir aufgefallen.. dass diese knötchen nicht zu spüren sind, wenn ich ganz normal meine brust "Durch knete", jedoch aber, wenn ich richtig tief "fühle". Was mich am meisten beunruhigt, auch ÜBER der Brust sind knötchen.. diese sind aber länglich und richtig derb, mein Freund meinte ja, dass seien die Rippen, man sieht sie richtig, wenn ich meine arme hinterm rücken verschrenke. Sie sind auf beiden Seiten... Hmm.. Ich gehe zwar davon aus, dass das nichts schlimmes ist (Kein achsel-Lk geschwollen, in beiden brüsten, knötchen verschiebbar, bin erst 20,..) aber das beunruhigt mich halt doch schon :( Zumindest ist es nicht so arg, dass mein Urlaub versaut ist.

Was könnte das über den brüsten sein? Auch solche (was ich hoffe) gutartige Wucherungen ?

K*irschQtasc_hee


Knoten, Verhärtungen oberhalb der Brüste

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo :))

Ich habe eine Frage, die mich sehr belastet. Ich habe sie schon im Krebsangst- Forum gestellt, glaube aber, die ist hier besser aufgehoben.

Beim Duschen habe ich mir vor ca. einer Woche zum 1. Mal meine Brüste abgetastet. Als ich richtig tief mit 2 Fingern getastet habe, habe ich ÜBERALL Knoten gefunden, wirklich überall, am meisten aber außen. Manche tun auch weh, wenn Druck erfolgt. Diese Dinger befinden sich in beiden Brüsten, links etwas mehr, aber diese Brust ist auch um einiges größer (schon immer)

Das allerschlimmste (Was mich so fertig macht): Über den beiden Brüsten sind RIESIGE Knoten Bzw. Verhärtungen. Sieht man richtig, wenn ich die Arme hinter dem Rücken verschrenke, da kommen die richtig raus. Fühlen sich an wie die Dinger in der Brust, nur viel größer. Also über der Brust ist es wirklich am schlimmsten. Das beunruhigt mich so, weil ich das auch je nach Lage wirklich sehe, da spannt die Haut wie Orangenhaut, die Brust an sich sieht aber ganz normal aus.

In der Panik glaubte ich, einen geschwollenen Achsel Lymphknoten zu haben. Als ich die Ungewissheit nicht mehr aushielt, bin ich zu meinem Hausarzt um abzuklären, ob ich geschwollene LKs habe. Dieser hat meine Achseln abgetastet – Ohne Befund, kein einziger Lymphknoten geschwollen. Das hat mich schonmal extrem beruhigt Denn aufgrund diesr ganzen Knoten (auch oberhalb), dachte ich schon an Metastasen... Und dazu noch den Verdacht auf geschwollene Achsel – Lymphknoten... Sie können sich sicher denken

Ich mache mir nach meinem Urlaub einen Termin beim Frauenarzt.. Habe aber solche Angst (wegen dieser großen Verhärtungen oberhalb) , dass ich krebs habe.. Ich bin doch aber erst 20 :( Ich glaube aber, das hat bei Krebs nichts zu sagen, oder ? Ich nehme seit einigen Jahren die Pille Valette. Körperlich geht es mir sogut wie nie... Das passt irgend wie alles nicht zusammen.

Ich habe wirklich Angst vor Brustkrebs.

EIhema,liger HNutzer (#2828x77)


Ich vermute eher das du da das Brustdrüsengewebe ertastet hast.

S<ulnfl%owedr_7x3


Schließe mich Aleonor an. Die Brust endet nicht abrupt – und einige Frauen haben sehr grobe/knotiges Brustdrüsengewebe. Bei mir geht es v.a. auf einer Seite bis in die Achsel.

Wenn man Brustkrebs hat, hat man definitv NICHT viele riesige Knötchen!!!

KPirbs=chta sxchee


Danke Euch!

Das beruhigt mich wirklich UNGEMEIN. :)

Habe mich eben nur gewundert über diese riesigen "Dinger" über den brüsten. Aber dann scheint das wohl auch nur Gewebe etc. zu sein?

EUhemal<iger: Nutzer (#%28287x7)


Ja. Mit der Pille empfindet man ja die hormonelle Situation in der zweiten Zyklushälfte nach um den Eisprung zu unterdrücken.

Und in dieser Phase ist das Brustgewebe bei vielen Frauen generell etwas fester.

K#irschqtaschexe


Hey :)

danke nochmals für die antworten.

ich glaube, dass das, was ich da ertastet habe, tatsächlich das brust(drüsen)gewebe ist, denn es ist auf beiden brüsten exakt dasselbe und wenn das krebs o.ä wäre, ginge es mir gewiss nicht gut, oder ?

Ich habe am Montag mit sport angefangen, seitdem jeden tag 20 Minuten laufen in zügigem tempo trotz übergewicht und es ging ohne probleme, meine kondition ist überraschenderweise viel besser als noch vor ca. 3 monaten. wenn ich krebs hätte, ist das eher unwahrscheinlich, oder?

Jjor+ly


Hi

falls du trotzdem noch etwas ertastest können es auch Fibroadenome sein...Das sind gutartige geschwülste die häufig bei jungen Frauen auftreten...

Ich habe selbst vor 2 Jahren eins entdeckt und bin natürlich sofort total panisch geworden..

aber alles Halb so wild..muss nun alle sechs monate zur untersuchung und musste am anfang eine biopsie machen um wirklich gewissheit zu haben..vielleicht solltest du einfach mal zum arzt?!

LG ;-)

KSirs.cThtaxschee


hey. :) Also ich bin momentan im urlaub und werde direkt nach meinem urlaub einen termin beim FA machen. letzte woche war ich bei einem normalen allgemeinmediziner und habe prüfen lassen, ob meine Lymphknoten an der Achsel und am Hals angeschwollen sind – Negativ zum glück.

K+iNrschJtasc#hee


Hab mir mal ein Bild aus dem Internet gesucht und einfach mal eingezeichnet, wo diese riesigen Klumpen sitzen.

[[http://imageshack.us/photo/my-images/191/47282831.jpg/]]

Keirscht3aschexe


Hab eben nochmal (ein letztes mal) nachgetastet.

Also, diese vielen Verhärtungen und Knubbel tun allesamt etwas weh, wenn ich (etwas fester) drauf drücke. Ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen ?

Und inmitten all dieser Wucherungen finden sich immer wieder "Teile", die sich auch hin und her verschieben lassen.

J'orxly


Nabend ;-)

das bild kann ich leider nicht sehen ":/

also mein Fibroadenom tut nicht weh..mein arzt sagte aber das es passieren kann ...also ich weiß nicht..aber es könnte auch wirklich das gewebe sein..mach dir einfach keinen stress..ein arzt kann dir mit ultraschall oder einer biopsie klarheit verschaffen. Aber ich denke es wird nichts schlimmes sein. Darf ich fragen wie alt du bist? :-)

K}irs|chtarschexe


hey, danke für deine antwort. :)

Ja, also allgemein empfinde ich an diesen Stellen auch keine Schmerzen, habe dann mal speziell diese Stellen mit festem Druck abgetastet und da waren sie eben schmerzempfindlich, worauf ich erstmal beruhigt war, weil das ja ein gutes Zeichen bzgl. Krebs ist. Hatte vorhin auch irgendwie ein Ziehen / Stechen in der linken brust, kA wieso.

Ich bin im Februar 20 Jahre alt geworden.

K%irsJcht2aschexe


Die Angst hat mich wieder

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Huhu...

Also vor ca. 2 Wochen habe ich geglaubt, einen angeschwollenen Lymphknoten in der Achsel und am Hals zu haben. Als ich es dann nicht mehr aushielt, bin ich dann zum Arzt gegangen. Dieser hat mir die betroffenen Stellen ausgiebig abgetastet, ziemlich intensiv. Er sagte, da seien keine angeschwollenen Lymphknoten.

Am Hals war bzw. ist das wirklich seltsam, mir kommt das immer noch komisch vor – Aber natürlich vertraue ich einer fachkundigen Meinung mehr, als meiner, denn ein Arzt wird ja schon in der Lage sein, ein LK von Muskeln usw. zu unterscheiden.

Wenn ich den Hals betrachte, fällt gar nichts auf, keine Schwellung, nichts. Auch, wenn ich abtaste, wenn der Hals in gerader Stellung ist, nichts. Neige ich den Hals aber nach Rechts (Diese Schwellung befindet sich auf der linken Halsseite) und ich taste, dann ertaste ich da irgend etwas,... Aber auch nur dann. Wenn ich wieder eine normale Position einnehme, dann fühlt es sich wie eine Sehne an. Der Arzt meinte ja auch, da wäre nichts.

Nach dem Arztbesuch war das Thema (konkret habe ich Angst vor Morbus Hodgkin) erledigt; er hat sich auch wirklich Mühe gegeben beim Abtasten, alles sehr gründlich. Habe den Arzt auch darauf angesprochen und der meinte, das solle ich ganz schnell wieder vergessen, da sei nichts. Und wenn die Panik schlimmer wird bzw. etwas passiert, was für mich ungewöhnlich sei, solle ich nochmal vorbei kommen.

Als ich dann mal wieder... LEIDER! gegoogelt habe, habe ich bei Morbus Hodgkin und anderen (Krebs)erkrankungen von Nachtschweiss gelesen.

Nun ist es bei mir so, dass ich, jedesmal morgens beim aufwachen, total trocken bin. Also mein Pyjama, alles paletti. Ich schwitze nicht, alles normal. Vor einigen Jahren, während einer Erkältung, wachte ich morgens auf und das ganze Laken war mal komplett durchgeschwitzt, Schlafanzug inklusive. Das ist momentan gar nicht der Fall, JEDOCH -so kommt es mir vor- ist mein Nacken etwas klamm. Also nicht dass da Schweiss klebt, nein, gar nicht, aber irgend wie ganz leicht "klamm". Läuft das unter Nachtschweiss ?

Ich hoffe, ihr könnt mich irgend wie beruhigen! Ich war mit meiner Hypochondrie auf einem so guten Weg (Ich habe schon alles durch, von Leukämie bis Hirntumor), aber dieses mal habe ich wirklich noch mehr Angst! Dabei ging es mir in den letzten Tagen richtig gut. Heute hat mich die Angst wieder...Ich bin 20 Jahre alt und ansonsten geht es mir körperlich so gut wie nie. Seit ein paar Tagen treibe ich Sport und meine Kondition hat sich (komischerweise) im Vergleich von vor 3 Monaten drastisch verbessert.. Eigentlich alles okay. Wäre dieses "etwas", das womöglich nur Muskeln(?) am Hals sind nicht und dieses "Schwitzen"...

Grüße und alles Liebe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH