» »

Tastbare Lymphknoten am Hals

D+orGo25 hat die Diskussion gestartet


Ich habe vor einigen Tagen an der linken Seite meines Halses ganz kleine, aber tastbare Lymphknoten gespürt. Sie sitzen direkt hinter dem Muskelstrang am unteren Ende des Halses bis hin zur Schulter. Sie sind wie gesagt klein, lassen sich bewegen und schmerzen nicht. Mein Schwiegervater ist Allgemeinmediziner, hat sich den Hals angesehen und meinte, dass es sein kann, dass man die Lymphknoten bei mir einfach spürt und da ich ansonsten keinerlei Beschwerden habe, solle ich mir keine Sorgen machen. Aber so richtig beruhigt bin ich nicht. Er meinte auch, dass es sein kann, dass sie z.Z. etwas stärker zu spüren sind, da ich viel daran rumgefummelt habe ;-)! Ist es normal, dass man kleine spürbare Lymphknoten hat?

Antworten
SBebast}ixan O.


Jo hab ich auch und war schon bei 3 HNO-Ärzten und alle meinen das ist normal.

S+ebajstianx O.


Jo hab ich auch und war schon bei 3 HNO-Ärzten und alle meinen das ist normal.

Dtoro205


Re: Sebastian

Sind die Knoten bei Dir immer tastbar? Sind sie immer gleich groß? Sind sie auch nur auf einer Seite zu spüren? Hast Du mal Blut abnehmen lassen, oder meinst Du, das wäre übertrieben?

NLewbDie4pos8txer


@Sebastian:

Dann versteh einfach das es normal ist, und hör auf immer neue Ärzte aufzusuchen, die sowieso alle das gleiche sagen.

Solche Leute sind es, die die Gesundheitskosten explodieren lassen.

krevmei;stxer


keine Sorge.

Ich hab sogar einige in meinem Hals und mache mir keine Sorgen ;-)

T'attMoo85


Hey...

hast du appetitlosigkeit,müdigkeit und wächen die knoten??ich würde auf jeden fall nochmal zum arzt gehen.

wenn du keiner dieser anzeichen hast, denke ich nicht das du dir sorgen machen musst. gehe aber trotzdem mal zum arzt...sichher ist sichher!!

wenn sie schnell wachsen, du schnell müde und kaputt wirst und keinen hunger hast!sofort zum arzt...bitte

Ecricx---


tatoo85:

Ich habe genau dasselbe Problem wie der Autor dieses Threads.

Allerdings würde bei mir Müdigkeit zutreffen da ich seit anfang des jahres extrem müde bin und an manchen Tagen außer Pc, Fernseh und danach ins Bett nichts unternehme ( wochentags, am wochenende bin ich lange unterwegs, schlafe allerdings dann auch lange aus ).

Zudem bin ich seit ewigkeiten schon stark untergerwichtig allerdings dürfte es fraglich sein das das etwas mit diesem knoten zu tuen hat da ich eigentlich keine appetitlosigkeit verspüre sondern einfach allgemein eher wenig esse. Besteht vielleicht trotzdem dem möglichkeit das es zwischen meinem untergewicht und diesem knoten an meinem hals einen zusammenhang gibt ?

Sollte ich einen arzt besuchen oder wäre das übertrieben ?

bitte um hilfe

Eric ( 19Jahre )

c9onc/hIitaxbaby


@Eric

Hallo Eric,

ich kenne dein Problem. Habe auch tastbare Lymphknoten am Hals. Schon seit über einem Jahr. Jedenfalls sind sie mir da aufgefalen. Ich leide allerdings unter einer Angststörung. beschäftige mich viel mit dem Thema Krankheit. Werde deshalb auch eine Therapie beginnen. Heute habe ich mich durchgerungen und bin zum Arzt gegangen. War ein schwerer Schritt zumal ich eine Ärzte-Phobie habe. Im Wartezimmer war es die Hölle für mich. Dachte ich kippe um. Naja, dann war ich beim Arzt drinnen. Ich habe nix. Hab 10mal nachgefragt. die sind normal so... geh zum Doc und du hast Gewissheit. Da du dünn bist, spürst du deine Knoten!!!

ACnnex190


Seit gestern Abend geschwollener Lymphknoten!

Im Dezember hatte ich eine Erkältung, die gut mit Antibiotika behandelt wurde. Da ich Angst hatte, mich mit etwas schlimmes infiziert zu haben, habe ich meine Lymphknoten regelmäßig selbst und bei dem Arzt untersucht SIE WAREN DIE GANZE ZEIT NICHT TASTBAR!! Das letzte Mal war ich vor 2 Wochen beim Arzt, der konnte weiterhin keine Lymphknoten tasten.

Jedoch gestern, obwohl ich schon ganz gesund bin (10 Wochen nach der Erkältung), habe ich einen vergrößerten Lymphknoten am Nacken auf der rechten Seite ertastet (Erbsengroß). Es ist schon unklar für mich, weil ich keine Beschwerden habe, kein Fieber, nichts!

Kann der Lymphknoten erst so spät nach der Krankheit anschwellen? Kann es von den wachsenden Weisheitszähnen der daraus resultierenden Infektion des Zahnfleisches kommen?

Ich nehme jetzt ein Mittel(Echinacea, Homöopathie), das mein Immunsystem stärken sollen. Kann es davon kommen?

Danke für eure Antowrten.

TNin~i_01


Manchmal schwellen Lymphknoten nach eine Erkältung oder so nicht zurück, kommt drauf an wie heftig sie ist. Hatte mal pfeifersches Drüsenfieber und seitdem angeschwollene Lymphknoten.

ELVEL1983


Anne190

Lymphknoten in Erbsengröße sind nicht vergrößert !!!!

S]ebMastidan O.


@ Doro

Also die Lympknoten sind immer tastbar und verändern sich höchstens um nen 1mm.

Ich hab damals Blut abnehmen lassen und es war ok.

ACnastaFcia1x980


ist es denn gut

wenn die lymphknoten beim schlucken oder so verschwinden?

ich habe ihm am hals da wo die mandeln auch sind! der ist größer als ne erbse!

E\VE17983


Anastacia1980....usw...

Meine Güte, ich habe auch welche die sowas 1 cm groß sind oder so, manchmal auch größer, ABER das ist normal ! Es reicht, wenn man Bedenken hat, das man einmal zum Arzt schaut, Blut abnimmt und dann darf man sich wieder beruhigen. Jeder Mensch hat sie und bei manchen spürt man sie mehr, bei anderen weniger.

Aber das wurde schon so oft geschrieben und wahrscheinlich glaubt ihr mir eh wieder kein Wort...

Das ist nicht böse gemeint, aber ihr steigert euch da in was rein und dieser Wahn wird immer schlimmer hier....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH