» »

Seit Monaten angeschwollene Lymphknoten

m+agXgy01870


was ich vergessen habe ;-D niedrigen blutdruck hab ich auch seit einiger zeit, früher nie.

90 zu 60

m8aggym087x0


noch was....ich hab auch jedes jahr mind. 1x eine kehlkopfentzündung. schon öfters seitenstrangangina (mandeln schon als kind raus). immer wieder halschmerzen und und und.... mir fällt bestimmt noch was ein. aber wie gesagt, seit einem halben jahr, seit meine schwester an brustkrebs erkrankt ist, seit ich das erfahren habe, seit dem bin ich eigentlich dauerkrank. sind bestimmt auch meine nerven :-(

J?e nga50x0


Ich habe fast seit 10 Monaten verg. LK am Kiefergelenk. War schon bei sovielen Ärzten habe von Ultraschall mrt Blut alles gemacht. Sind so ca 2 cm . Aber keines der Ärzte hat mir je mpfohlen die lk rauszunehmen... Daher wundert mich das , das deine operiert werden sollen. Hatte letztes Jahr immer Probleme mit Hals etc vermute das war die ebv

mHaggzy0870


hallo, hhhhmmm ich weiss auch nicht, aber er hat blutbild gemacht, lunge und nnh geröngt. beim FA war ich. was noch? ja dann hat er gesagt, ja wenn wir so nichts finden dann brauchen wir eine gewebeprobe. habe rumtelefoniert und kein arzt hier, nicht mal in der uniklinik in tübingen wollte mein lk punktieren. die sagten wir machen sie nur ganz raus. dann mein ha: ok dann nehmen wir in ganz raus. aber nur 1 lk zum durchchecken was los ist. er meinte er mache sich keine sorgen da ja milz und leber i.o. waren, aber es ist seine pflicht genau zu suchen, nicht das ich da mit lk-krebs rumlaufe und er hat nicht sorgfältig gekuckt. ja was soll ich sagen, hab zwar angst davor aber so hab ich es ganz genau, da ja bei der punktion wenn ich pech hab nichts dabei rauskommt, weil man ja nicht alles verwischt wenns dumm läuft. es ist ja anscheinend nur ne kleine op. es wird nur lokal betäubt, das ding kommt raus, zugenäht und ich kann wieder heimgehenheimgehen!?! irgendwie so...schauen wir mal.</p>
<p>vermute mal, weil er bei dir ebv gefunden hat dann war es wohl klar für den arzt, oder? ich weiss es auch nicht genau. wie hat man denn bei dir damals festgestellt, dass es ebv ist? mein blut ist ja i.o.

JIeng}a500


Ich habe ein MRT vom Hals, MRT vom ganzen Bauchraum, MRT vom Kopf, Großes Blutbild, und noch hundert andere Test machen lassen, so dass ich keine Ärzte mehr sehen kann.

Jeder Arzt hat mir abgeraten, irgendwelche LK am Hals zu operieren, das man zu leicht ein Nerv verletzen könnte. Ein Arzt für innere Medizin hat selber am Kiefergelenk auch einen LK, der nicht weggeht. Er hat einen anderen Patienten, der einen 4 cm LK hat. Das aber auch ok ist. Der kommt halt alle 6 Monate zur Kontrolle.

Ich meine ich mache mir auch Panik, aber mehr als auf die Ärzte zu hören kann ich nicht machen.

Anscheinend ist ja LK Krebs zu 90% heilbar. Trotzdem natürlich ein Scheiß Gefühl

Joenga5{0x0


Ach so, mein Fehler ist auch, dass ich zu sehr drauf rumdrücke... So das nicht nur die LK sondern auch das Gewebe gereizt ist...vom permanenten Druck..

m`anggy@087x0


das hab ich auch schon gehört, dass es am hals gefährlich ist. ich glaub unter der achsel nicht so. weiss aber nicht genau. der chirurg wird auch erst ein ultraschall machen und dann mal gucken was der sagt.

am hals rechts aussen hab ich auch 2 lks, die sieht man auch je nachdem wie ich meinkopf dreh. allerdings hab ich schon seit ich denken kann. muss wohl als kind mal angeschwollen sein und nie wieder zurück gegangen. die sind irgendwie nicht so verschiebbar. ich weiss auch nicht genau ob sonst wo noch welche sind. wenn rumdrücke überall bilde ich mir auch ein was zu spüren aber das kann man sich auch einreden.

was mich interessieren würde ist, ob jeder das ebv im blut erkannt hat. ab und zu les das man es extra testen muss und viele ärzte es erst später entdecken. manche sagen man sieht es nicht im grossen blutbild aber mein arzt sagt doch, mindestens die leukos müssten erhöht sein. ich blicks nicht. aber eins weiss ich, umso mehr ich rumgoogle umso bekloppter werd ich.

ja und rumdrücken das kenn ich. ich fummel auch jeden tag dran rum in der hoffnung das die weg sind aber ich glaub links ist noch ne kleine erbse dazugekommen. ich werds sehen..

N}ufRfxi


Hallo Maggy,

EBV kann man nur anhand eines speziellen Tests erkennen, was dein Arzt da gesagt hat ist echter Käse! Es können auch andere Werte um Blutbild verändert sein, aber oftmals eben auch nicht.

Alles Liebe

mbagKgyx0870


oh man, was mach ich bloss. ich werd auf jeden fall den lk rausmachen lassen, um sicher zu gehen und schon wegen meiner schwester. aber ich denke auch es wäre ein dummer zufall wenn 2 schwestern gleichzeitig an krebs erkranken, oder gibt es das?? ich glaub auch eher an irgendeinen verschleppten virus bzw. ich hoffe es. da ja auch meine vielen verschiedenen symptome dem von ebv ähneln oder was meint ihr? ich dachte erst ich bilde mir alles ein. seit ich weiss das meine schwester brustkrebs im g2 hat, seit da bin ich akut immer wieder krank...also ich weiss nicht was ich denken soll aber die lymphis sind nun mal da und gehen nimmer weg....und ich werd langsam bekloppt....

mIaggdy08x70


hab grad auch immer wieder rote heisse backen und kalte finger...hmm

WpC-$Cuqstomxs


Bei mir fing es letztes Jahr im April an, ich ertaste einen sehr großen langen schmerzlosen Lymphknoten am Hals. Er wurde kleiner, dann ertastete ich viele komische Verhärtungen in der Leiste, sehr unregelmäßig und komisch alles. Ich quälte mich damit herrum und ging zum Ultraschall. Man stellte mehrere geschwollende Lymphknoten fest (war ein Radiologe oder sowas) bis 1,8cm in der Leiste, sie sähen unauffällig aus. 1 Monat später ging ich nochmal hin um eine Farbkodierte Duplexsonografie zu machen. Die Lymphknoten seien nicht größer geworden, der Größte jetzt 1,6cm und es sei harmlos, ich bräuchte nicht wiederkommen und die Sache sei erledigt. Das komische war auch, die größte Verhärtung, die ich spürte, war garkein Lymphknoten sondern i.was anderes bzw. er hat gesagt da sei ja nun wirklich garnichts!? Bis heute sind diese Verhärtungen vorhanden, ich taste aber seit Wochen dort nicht mehr um nicht wieder Angst zu schüren. Jedenfalls ist meine Angst wieder größer, ich habe an der Halsseite wo der große Lymphknoten war wieder oder immernoch einen Lymphknoten seit nun 4 Monaten, er ist länglich und glatt, Größe kann ich nicht sagen, vllt 1,5-2cm. Zudem habe ich unter dem Kiefer seit wenigen Tagen (ist es mir aufgefallen) 2-3 Lymphknoten pro Seite, die bei Berührung ziemlich schmerzen und erbsen- bis murmelgroß sind. Allerdings habe ich dort auch Weisheitszähne, die gerade durchbrechen und habe rechts unten auch die letzten Tage so starke Zahnfleischchmerzen, dass ich dort nicht kauen kann und immermal wieder kleine Schmerzen am Zahnfleisch ect. Als nächstes habe ich ein Lymphknoten direkt nebem dem Kehlkopf!? Er ist mir auch vor ca. 1 Woche aufgefallen, schmerzt nicht, ist nicht kleiner oder größer geworden, ist beim Kopf nach hinten strecken leicht sichtbar und etwa so groß wie eine Erbse. Mein nächstes Problem ich habe seit 2 Monaten unter den Achseln immer so ein Fremdkörpergefühl, bzw. schmerzen oder ein unangenehmes drücken, wenn ich meine Arme angelegt bewege oder halt in bestimmten Situationen tritt dies auf, wenn ich mich bewege. Ich vermute geschwollende Lymphknoten, habe aber zu große Angst es zu ertasten. Habe schon sehr oft kurz dort hingfasst, aber nie was bemerkt...

Ich habe einfach sehr große Angst, was das alles sein kann. Mache mir Sorgen... Was soll ich tun? Mal wieder zum Arzt rennen?

P.S. bin 20 Jahre alt und sonst keinerlei körperliche Beschwerden, Gewichtsverlust oder i.was.

mlagg\y087x0


ohje du arme, ich kenn diese angst zu gut. bin auch grad mittendrin. mir wird demnächst einer rausgemacht. ich meine auch, dass es bei mir mehr geworden ist. bin gespannt.

geh zum arzt und lass dich nochmal durchchecken. bei dir könnt es vlt was mit den zähnen sein?!? vlt ist da was entzündet...

mKaggy0x870


hallo zusammen,

ich war heut beim chirurg. jetzt will der mir unter beiden achseln je ein lymphknoten entfernen :-(

ich dachte nur einer und das mit örtlicher betäubung....und jetzt wird das ne kleine op mit vollnarkose. aber erst in 2 wochen rum...kotzt mich das an !!!!!

N4uffxi


Verstehe dich sehr gut. Bekomme nächste Woche einen Knoten aus der Wange entfernt und muss nochmals zum Onkologen wg einer eventuellen Knochenstanze, da ich starke Knochenschmerzen, lymphknotenschwellungen, Fieberschübe und manchmal auch Nachtschweiß habe. Die Warterei ist schlimm! Versuche mich abzulenken so gut es eben geht! Alles Liebe!

myagg+y087x0


hallo nuffi,

achherje, macht das alles der ebv? ist ja furchtbar!! du arme!! ist das ein lymphi oder was für ein knoten? und der nachtschweiss? hast du schon mal ein lk rausbekommen?

ja das warten, aber irgendwie beruhigt es mich wieder, da ja was unternommen wird und bald klarheit herrscht. schau mer mal.

dir auch alles gute :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH