» »

Schmerzhafte Knubbel in der linken Brust (Mann)

m8s?angxst hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit einigen Monaten mal mehr oder weniger heftige Schmerzen in der linken Brust. Ab und zu kann ich Knubbel tasten, die durch das Tasten extrem schmerzhaft sind. Manche Bewegungen führen auch zu heftigen Schmerzen. Dazu habe ich seit circa einem Jahr einen vergrößerten Lymphknoten am Hals, dieser ist nicht beweglich dafür aber fest und schmerzt ab und zu ebenfalls ( wie ein brennen ).

Wegen dem Lymphknoten wurde mal ein Ultraschall gemacht, es hieß er sei zwar vergrößert aber nicht weiter bedenklich. Nun, erst tippte mein Hausarzt bzgl der Brust auf ein Übertraining der Brustsehne aber nun hält sich der Spaß schon seit fast einem Jahr und so wirklich bessern tut es sich nicht.

Seit dieser Zeit habe ich auch Herzstolpern, besteht hier vllt. ein Zusammenhang ? Und an welchen Arzt sollte ich mich nun wenden zwecks Abklärung ? Da ich ein Mann bin, kann ich wohl leider nicht so einfach zum Frauenarzt laufen und eine Mammografie oder ähnliches erbeten ?

Danke für eure Antworten

lg

Antworten
ABlfWredo }Cuyltratus


Ich möchte Dir ja nicht unnötig Angst machen,aber weisst Du,das Du auch als Mann an Brustkrebs erkranken kannst?Vielleicht solltest Du wirklich mal eine Mammografie machen lassen.Das geht sehr wohl.Dann hast Du Gewissheit.

Mit besten Grüssen

mFsanxgst


Danke fuer deine schnelle Antwort.Ja das weiss ich sehr wohl und bei meinem Glueck was Krankheiten angeht,wuerde mich das auch nicht wundern.Trotzdem will ich erstmal nicht in Panik verfallen.Brustkrebs ist bei Maennern ja recht selten und mir wurde mal gesagt,dass schmerzhafte Veraenderungen in der Brust eher ungefaehrlich sind als schmerzfreie.Ich hoffe mal,dass dem so ist.

Hole ich mir dann eine Ueberweisung zum Frauenarzt?Mein Internist wollte mich zum Chorurgen bzw.Orrhopaeden schicken.Bin ich da uebehauot richtig?lg

m"san3gst


Noch ein kleiner Nachtrag:

Wird bei einer Mammografie Jodhaltiges Kontrastmittel gespritzt?Das wuerde dank meiner Hashimoto Erkrankung der Schilddruese nicht funktionieren.

APlfredo LCulxtratus


Mein Hausarzt meinte, das das mit der Überweisung zum Frauenarzt geht. Ich kann Dir aber nicht sagen, wie diese Prozedur genau vonstatten geht.

Ich hatte im Jahre 2009 ein Problem mit meiner linken Brustwarze. Diese war angeschwollen und tat weh. Das war zeitweise echt lästig und hat bestimmt zehn Wochen gedauert, bis ich damit zum Arzt gegangen bin. Da bin ich dann auch auf den Gedanken gekommen, eine Mammografie machen zu lassen. Da war mir aber auch aufgefallen, das mein linker Hoden angeschwollen war auf ungefähr die doppelte Grösse des rechten Hoden. Der tat aber nicht weh. Langer Rede, kurzer Sinn: Hodenkrebs. Nachdem sie im Krankenhaus den Hoden entfernt hatten, ging die Schwellung der Brustwarze fast sofort zurück,auch die Schmerzen verschwanden.

Was ich Dir damit sagen will, ist folgendes: Wenn Du schon so lange Schmerzen hast, unternimm etwas, da ist was oberfaul. Begib Dich in die Hände eines Spezialisten, zögere nicht!

m~iri2x2


Dein behandelnder Arzt sollte dich direkt zur Mammografie schicken oder an ein gutes Brustkrebszentrum überweisen. Inwieweit es sinnvoll ist, einen Frauenarzt zu konsultieren, kann ich nicht sagen.

Bei einer Mammografie wird kein Kontrastmittel benötigt und sie ist nichts, wovor man Angst haben müsste, sie würde dir aber auf jeden Fall Gewissheit geben.

mhsangsxt


Danke auch für deine Antwort. Ich habe mir heute Morgen eine Überweisung zur Mammografie geholt und kann gleich heute um 14 Uhr hingehen. Nun habe ich aber im Netz irgendwo gelesen,dass gerade bei Männern die Falsch-Negativ-Rate bei der Mammografie ziemlich hoch sein soll ? Ich gehe mal nicht davon aus,dass bei mir dann heute noch ein Ultraschall gemacht wird, da dies eine reine radiologische Praxis ist.

mnsanGgtst


So zurück von der Mammografie. War so scheinbar alles in Ordnung. Jetzt ist die Frage wohin als Nächstes ? Nach dem ganzen Rumgetaste sind die Schmerzen mal wieder unerträglich, da bleibt einem stellenweiße sogar die Luft weg :/ Chirurg oder doch zum Endokrinologen ?

A2lfrejdo CuQltrat:us


Hallo!

Ist da vielleicht irgendwo eine Entzündung.Hast Du schon mal ein Blutbild

machen lassen?Sonst bin ich genauso ratlos wie Du.

Gruss

mZsan+gst


Ja wurde mehrfach gemacht aber ist bis auf immer wieder leicht erhoete Eisenwerte nichts auffaellig.Naja ich hoffe mal,dass dann jetzt mal ein Ultraschall oder so gemacht wird.

gRulisx46


Hallo zusammen

Beim googlen bin ich auf dieses Forum gestossen. Ende letztes Jahr wurde mir infolge zuenger Herzgefässe ein sogenannter Stant eingeführt.Nachdem habe ich diverse Besuche beim Arzt und im Spital hinter mir weill ich einfach einen Knoten in der linken Brust habe der mir teilweise ohne berühren schon Schmerzen bringt. An gewissen Tagen schlimmer und teilweise kaum spürbar. Wenn es allerdings schmertzt und ich dann an der Stelle ca drei cm neben der Brustwarze zusammen drücke entdecke ich einen Knoten der richtig deftig Schmerzt.

Blutbilder wie Computertopagraphie haben sie bei mir diverse male gemacht immer positiv. was kann das sein hat jemand eine Ahnung oder ähnliche schmerzen (gehabt)

danke für eure Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH