» »

Leukozyten über 50000/µl – Angst vor der Diagnose

j&b201x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich war diese Woche beim Arzt, da ich plötzlich etwas Fieber bekommen habe. Sonst ging es mir gut.

Er hat ein Blutbild gemacht und dabei erhöhte Leukos von 51000/µl gefunden. Normal sind wohl 4000-10000/µl. Alle anderen Werte waren normal (ausser Leberwerte, siehe weiter unten).

Nun habe ich auch noch dazu starke Schmerzen beim Wasserlassen bekommen, die nach 3 Tagen aber wieder weg sind. Auch das Fieber war nach 2 Tagen weg.

Gegen die Schmerzen wurde nichts gemacht. Wir wollten durch Antibiotika meine erhöhten leberwerte nicht noch mehr erhöhen. Habe Morbus Meulengracht, da sind die wohl sowieso immer erhöht. Dazu noch Fettleber und eben Medikamente gegen Migräne, obwohl die nur einen kleinen Teil ausmachen.

Aber es wurde nichts gegen die Schmerzen unternommen. Die sind alleine wieder weg. Zusammen mit den Schmerzen im mittleren Rücken, wo die Nieren sitzen. Hab mich einfach immer warm angezogen und getrunken, dann wurde es besser.

Er möchte jetzt in 3 Wochen nochmal einen Test machen, da er sich keinen Reim darauf machen konnte.

Kann eine eventuelle Blasenentzündung so hohe Werte haben? Bitte um Info, denn google macht alles nur schlimmer... :(

Hätte der Arzt bei schlimmeren Befürchtungen nicht in einem kürzeren Abstand eine weitere Untersuchung machen müssen?

Ansonsten geht es mir gut. Habe bloß häufig Migräne, das ist aber schon 30 Jahre so. Bin übrigens jetzt 35. Gegen die Migräne habe ich in letzter Zeit immer Ibuprofen genommen. Ansonsten noch Sumatriptan wenns ganz schlimm wurde. Auch eine Wurzelkanalbehandlung hatte ich vom 3.10. – 6.11. Kann das auch noch mit in den Wert spielen? Auch wurden erst vor kurzem mehere Füllungen getauscht. Und Stress habe ich in letzter Zeit ohne Ende.

Aber kann das alles den hohen Wert erklären? Im Urin hatte ich vorgsetern wohl auch erhöhte Leukos. Die wollten eine Kultur anlegen und sich bis heute melden wenn was ist. Haben sie aber nicht

Naja, und nun bin ich in diesem Forum gelandet. Denn Dr. Google hat eine eindeutige Meinung zu so hohen Leuko-Werten. Ich will auf jeden Fall am Montag nochmal mit meinem Arzt sprechen. Aber bis Montag ist noch so lange, und im Moment mache ich mir die schlimmsten Horrorvorstellungen. Und da hier immer so gut geholfen wird, kann mich vielleicht auch jemand aufmuntern, sonst stehe ich das Wochenende doch nie durch :-(

Danke für die Infos.

Gruß,

Daniel

Antworten
J~aniKc^e\ee9x2


Deinen Zeilen kann ich entnehmen,dass Du wahrscheinlich Angst vor – ich nenns mal beim Namen- was schlimen wie beispielsweise Leukämie hast, richtig ? Wegen den arg erhöhten Leukos.

Ich kann Dir aber sagen, dass aufgrund deiner Beschwerden (Schmerzen beim Wasserlassen, Schmerz in der Nieregegegnd, zusammen mit Fieber, die dann aber nach 3 Tagen weg gingen) absolut für eine Blasen ,- oder gar Nierenbeckenentzündung spricht, und nicht für was so schlimmes! Ich spreche aus Erfahrung, ich habe seit meinem 5. Lebensjahr chronische Harnwegsinfekte.

Warte einfach die 3 Wochen ab und dann wirst Du sehen, haben sich die Werte wieder normalisiert. Auch diese Wurzelbehandlung kann das auslösen, also alle Entzündungen im Körper.

Wird schon werden! Bei einer Leukämie ging es dir spürbar schlechter, hättest starken Nachtschweiss, wärst richtig am Ende usw. bei einer chronischen Leukämie bspw. behandelt man erst ab 100k Leukos soweit ich weiß; also da wären definitiv Symptome da, Spontanblutungen,.. (Okay, auch Medikamente wie zb. ASS können das auslösen, weiß ja nicht, bei deiner Migräne..)

JMaIn!ic#eee9x2


Deinen Zeilen kann ich entnehmen,dass Du wahrscheinlich Angst vor – ich nenns mal beim Namen- was schlimen wie beispielsweise Leukämie hast, richtig ? Wegen den arg erhöhten Leukos.

Ich kann Dir aber sagen, dass aufgrund deiner Beschwerden (Schmerzen beim Wasserlassen, Schmerz in der Nieregegegnd, zusammen mit Fieber, die dann aber nach 3 Tagen weg gingen) absolut für eine Blasen ,- oder gar Nierenbeckenentzündung spricht, und nicht für was so schlimmes! Ich spreche aus Erfahrung, ich habe seit meinem 5. Lebensjahr chronische Harnwegsinfekte.

Warte einfach die 3 Wochen ab und dann wirst Du sehen, haben sich die Werte wieder normalisiert. Auch diese Wurzelbehandlung kann das auslösen, also alle Entzündungen im Körper.

Wird schon werden! Bei einer Leukämie ging es dir spürbar schlechter, hättest starken Nachtschweiss, wärst richtig am Ende usw. bei einer chronischen Leukämie bspw. behandelt man erst ab 100k Leukos soweit ich weiß; also da wären definitiv Symptome da, Spontanblutungen,.. (Okay, auch Medikamente wie zb. ASS können das auslösen, weiß ja nicht, bei deiner Migräne..)

JGaniOceee9x2


Oh sorry für meinen Doppelpost, war nicht gewollt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH