» »

Mein Husten und die Angst

S<unfll@ower._7x3


Dein Problem ist nicht, was Dein Arzt sagt. Du glaubst einem Röntgenbild nicht – was soll dann noch kommen?

Deine Gedanken tendieren arg Richtung Krankheitsangst/"Hypochondrie"!

h:ustexn84


Der Arzt hat mich ja abgehört, ich glaube ihm schon das da nichts rasselt, denn ich bekomme ja auch ganz normal luft..es ist lediglich dieses reizende bzw. kitzelnde gefühl das ich in den bronchien links verspüre das mich immer wieder dazu bringt zu husten..und wenn ich einmal anfange zu husten kann ich nich mehr aufhören und dieses keuchartige geräusch kommt dabei zustande... im bereich der linken brust oben richtung schulter...eine art keuchen bzw. dumpfer ton...manchmal ist es da und manchmal nicht.

ich denke ich habe auch einfach angst das es auf röntgenbildern bereiche gibt in denen man eventuell nich sehen würde wenn dort was schlimmeres wäre?! keine ahnung. ich denke eine ordentliche CT ohne Befund würde alle meine zweifel direkt ausräumen allerdings weiß ich nicht ob das nicht vielleicht etwas übertrieben ist?!

STun}f<logwer_|73


Ich hab' das Problem seit 3 Wochen auch. Antibiotikum hilft auch nicht. Lungen frei, Hals/Kehlkopf kratzt.

Mal schauen, was meiner HÄ noch einfällt. Aber ich denke aktuell noch nicht mal an Lungenarzt und Röntgen. Warum auch? A) keine Risikofaktoren und B) höre ich das momentan von vielen Leuten, die eine Erkältung hatten.

hFus6t3en84


Aber ich hatte ja keine Erkältung...es fing zwar an mit leichten Halsschmerzen und Heiserkeit aber ich hatte weder Schnupfen noch sonstige Beschwerden wie Abgeschlagenheit oder so...nichts. und dieses Halsweh war auch nicht im Hals sondern tiefer sitzend eigentlich eher in den Bronchien direkt. Mit meinem Hals ist und war alles in Ordnung, nichtmal einen dicken Lymphknoten hab ich ...darum kam es mir ja so seltsam vor!

S}unfl:ower_x73


Aber Du hattest Heiserkeit und Halsschmerzen...

Du wirst – egal was wir schreiben – hier weiterhin Gegenargumentde finden, und DA liegt Dein Problem. Geh' zum Arzt, sprich' Deine Zweifel und alles, was Disch beschäftigt, offen aus. Vielleicht kriegst Du dann eine Antwort, die Dich länger als 2 Stunden beruhigt.

h8uste3n84


Ja ich denke das sollte ich genau so machen wie du es sagst...und wenn ich dann immer noch nicht über die Sache hinweg komme sollte ich mir definitiv Hilfe suchen um damit umgehen zu können. Man muss dazu sagen das ich auch als Kind lange krank war und viel im Krankenhaus war, es kommt nicht von ungefähr das ich solche Zweifel habe und schwer Vertrauen fassen kann...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH