» »

Knubbel an meiner linken Halsseite

K@imm2y Maxus


Kann dich verstehen mit Dorfkrankenhaus haha, das passt ganz gut zu Solingen ^^

Nun ja ich habe kein Auto, also selber weiter wohin fahren ist da schwieriger. Allerdings könnte ich ja meine Eltern fragen.

Danke aufjedenfall für deine Tips ! :)_ Wuppertal ist ja um die Ecke, da dürfte ich auch mit dem Zug hinkommen.

Allerdings hatte ich auch die Uniklinik in Düsseldorf im Kopf gehabt, da zur Zeit mein Freund (der seit Sommer dort wegen einem Osteosarkom behandelt wird :°( ) auch ziemlich gut aufgehoben ist / war. Auch die OP hat er gut überstanden ect., auch wenn nun viel vom Bein fehlt könnte man sagen. Aber musste ja sein.

Und ich wollte noch fragen ob man eine Überweisung zu ner Uniklinik brauch oder ob man einfach so da hin maschieren kann & dann auch direkt behandelt wird oder ob man wieder auf die Warteliste gesetzt wird, weißt du das vielleicht ? ???

Und hattest du auch einen Tumor an der Ohrspeicheldrüse ? o:

Ich hoffe du bist wieder voll gesund jetzt & dir geht es gut. :)_

Jruli1anRixa


Wenn du ein gutes Gefühl bezüglich der Uniklinik Düsseldorf hast und du dort problemlos hinreisen kannst, dann wähle diese Klinik.

Ich brauche grundsätzlich in jedem Quartal eine Überweisung von einem niedergelassenen MKG für die MKG-Ambulanz, einem niedergelassenen Onkologen für die onkologische Ambulanz, und Überweisungen für Strahlentherapie/Radiologie durch die Hausärztin. Bei den HNOs bin ich glücklicherweise nur zu Konsilen, und ich bin mir gerade nicht sicher, ob ich dafür überhaupt eine weitere Überweisung brauchte oder nicht. Wenn, dann reichte eine Überweisung HNO durch Hausärztin aus.

Ist immer ein ziemliches Überweisungsgefummele am Start des Quartals. %-|

Nein, ich hatte den Krebs am Zungenrand, nicht an der Ohrspeicheldrüse.

J=ulAiHania


Noch was zu deiner Stimmungslage: Denke erstmal bitte immer daran, daß die Gutartigkeit/Bösartigkeit noch nicht festgestellt wurde. Es muß also durchaus immer noch kein Krebs sein. Also nicht verzweifeln. :)*

Der eine der beiden Herren aus Wuppertal in meiner Reha hatte einen Krebs in der Ohrspeicheldrüse. Der war zu seiner 2. Reha dort (also 1 Jahr nach den Therapien) und dem ging es ganz eindeutig wieder gut.

KXimmyU MZaus


Hei danke fürs Kraftsternchen :)* :'))

Huh das hört sich ja wirklich nach einem total Überweisungswussele an :-o Jetzt fällt mir aber auch wieder ein, das es bei meinem Freund ja vor ein paar Monaten nicht anders war eig. ^^° Und wir mussten von A nach Z rennen bis wir auch mal die Diagnose hatten. Bis dahin war der Unterschenkel schon ein halben Fussball dick o.o

Naja da er jetzt fast wieder gesund ist, hatten wir uns eig. gewünscht in nächster Zeit nixmehr mit diesem verfluchten Krebs zutun haben zu müssen . :(

Übrigens habe ich (leider!) ein wenig über gut & bösartige Ohrspeicheltumore gegoogelt und da sind mir einige erschreckende Dinge aufgefallen o: zB 1. das nach der OP (also Entfernen des Tumors) das Gesicht einseitig gelähmt sein kann wegen des Gesichtsnervs :-o & der Tumor muss ja ob bös oder gutartig, so oder so entfernt werden, vorsichtssalber eben.

2. das bei einem bösartigen Tumor eine Bestrahlung gemacht wird, und in Folge dessen der Geschmack verloren gehen kann, gegebenfalls auch für immer ? + Enorme Mundtrockenheit . Hört sich ziemlich übel an finde ich :S

Und ich habe auch noch die Frage ob bei einem bösartigen Tumor "nur" eine Strahlenteraphie gemacht wird oder auch zusätzlich noch eine Chemotherapie ? Weil von Chemo habe ich bei Ohrspeicheldrüsenkrebs vorerst nix lesen können. ??? Mich interessiert das einfach grade so – weils FALLS es so wäre, will man ja vorbereitet sein. Auch wenn ich zu Gott bete das es bitte nicht so ist :( Ahja, kann man eig. noch irgendwie anders herausfinden, ob man da nen gutartigen oder nen bösartigen Knoten hat ? Irgendwelche Symptome für Ohrspeicheldrüsenkrebs vlt. ?? Ich weiß, Fragen über Fragen, aber vlt hat jemand ja eine Antwort :')

Grüssle @:)

J=uliaxnia


Hei du,

ja, auch wegen des Nervs solltest du MKGs und nicht die HNOs aus Solingen an dir herumschnippeln lassen. Die MKGs hocken während OPs wirklich mit ihrem Vergrößerungsglas um dich herum und machen Feinstmechanik, und säbeln also sofern es irgendwie möglich ist um die Nerven herum statt mitten durch sie hindurch. Genau für solche Feinstmechanik sind sie gut.

Bei mir fand bei der 2. OP eine umfangreichere Ausräumung des Halses links statt und die Physiotherapeutin des Krankenhauses sagte mir später etwas im Sinne von: "Gut, daß Sie bei den MKGs sind. Bei den HNOs wäre Ihr linker Arm nun wahrscheinlich behindert."

Und selbst falls der Nerv beschädigt würde – bei einem meiner Aufenthalte in der MKG lernte ich eine Mitpatientin kennen, die von den MKGs den Nerven langsam aber sicher repariert bekam. Sie hatte offenbar zunächst mal nach einer OP eine total hängende und gelähmte linke Gesichtsseite gehabt und die bauten ihr nun Stückchen von einem Nerv im Bein oder aus dem Popo dort ein und sie sah aus meiner Sicht schon wieder sehr symmetrisch aus.

-

So... Nebenwirkungen den Strahlentherapie im Hals/Kopf/Mund Bereich sind Scheiße, das ist völlig korrekt. ABER: Ohrspeicheldrüse liegt weit genug von der Zunge und der Nase entfernt, also wird Geschmack und Geruch nicht total verschwinden. Ich kenne zum Beispiel jemanden mit Tonsillenkarzinom, der in unserer Internetselbsthilfegruppe für Zungenkrebs kürzlich mal ziemlich herumgetönt hat, daß das doch alles nicht so schlimm ist und er wieder Spaghetti essen kann und alles sooo tollllll schmeeeeeeeckkkkkkt und wir alle Heulsusen seien. ( Danke, du Vollidiot .) Tonsillen liegen näher an der Zunge als die Ohrspeicheldrüse, also mach dir da mal eher Hoffnung statt Sorgen.

Mundtrockenheit... ja. Aber die andere Ohrspeicheldrüse sollte nicht allzusehr mißhandelt werden.

Falls es Krebs sein sollte und falls bestrahlt werden soll, dann achte darauf, daß du IMRT oder Tomotherapie bekommst statt einfach platt "wir schieben Sie einfach in unser ausgemustertes Röntgengerät und bratzen drauf los". Das ist noch so ein Grund für Unikliniken, denn normale Krankenhäuser haben nicht das Budget für diese Geräte.

Chemotherapie und Ohrspeicheldrüsenkrebs weiß ich nichts zu.

.

Bevor du dir über diese Nebenwirkungen den Kopf zerbrichst, solltest du erstmal das Ergebnis der Biopsie abwarten. Hast du heute schonmal herumtelefoniert? Hausarzt gefragt oder so?

KJimmyP Mauxs


Huhu ,

Herzlichen Dank an dich für die ganzen Infos . @:)

Du hast recht, ich sollte mich JETZT noch nicht für die ganzen Nebenwirkungen interessieren – erst wenns soweit wäre ..

Aber man macht sich selber ja so eine Angst ! :/

Vor allem weil es mir vorkommt als wär der Knubbel größer geworden, ich weiß nicht obs tatsächlich so ist oder ich es mir jetzt nur einbilde, aber es kommt mir eben so vor vom tasten her. Muss gar nicht mehr danach suchen/rumdrücken, man spürt ihn direkt an der Oberfläche der Haut eig. Die Schwellung ist auch weiterhin unverändert vorhanden. Und ich empfinde die Hautschicht überm Knubbel als ein klitzekleines bisschen "taub" ???

Zu deiner Frage; habe bisher noch nicht herumtelefoniert, war aber bei meinem Hausarzt gewesen der wiederum mich weggeschickt hat, da er seit neustem wohl nur noch Privatpatieten betreut :|N

Nju habe mich übrigens falls ich tatsächlich operiert werden sollte, doch für die Uniklinik in Köln entschieden, die scheint mir auf dem Gebiet sehr gut zu sein und wird ja von recht vielen empfohlen, unter anderem ja auch von dir . :))

Ganz liebe Grüße dalass @:)

J6ulianxia


Nicht zu viel dran herumquetschen. Ich weiß, man macht das recht automatisch immer wieder, aber versuche die Finger davon zu lassen.

Ich kenne die UK Köln selbst nicht (außer von der Kliniksuch-Webseite, die ich vorher verlinkt hatte), weil ich mich direkt in Bonn habe behandeln lassen. Das ging bei mir alles so rasch, sobald ich beim niedergelassenen MKG war, daß ich gar nicht groß die Wahl hatte. Der MKG machte mir kurzerhand direkt für den nächsten Tag einen Termin in der UK Bonn und los ging es... 2 Wochen später war die Mega-OP auch schon.

Man ist bei einer Krebserkrankung nun einmal wirklich sehr häufig dann in dem Krankenhaus seiner Wahl, und da ist eine halbwegs kurze Anreise auch nicht verkehrt.

Halte uns bitte auf dem Laufenden, wie sich deine Sache weiter entwickelt. Und ich drücke dir ganz feste beide Daumen, daß es nicht bösartig ist!! @:)

:)*

KxaliARIHxP


Hallo Kimmymaus, ich glaube, ich kann dich beruhigen.

Sowas hatt ich auch schon mal auf der li. Seite.

Es war der Rest einer Entzündung in der Ohrspeicheldrüse, und das Knubbeldings war bei mir schon auf Taubenei- Grösse angewachsen.

Der Knubbel bestand bei mir aus Narbengewebe rund um eine nicht ganz abgeheilte Entzündung der Ohrspeicheldrüse drumherum, drinnen eingeschlossen waren Entzündungsreste, die da für sich hinschlummerten.

Das Ganze wurde "Mischtumor" genannt. Klingt gefährlich, bestand aber halt nur aus verschiedenen Gewebearten und Narbengewebe.

Der runde Umriss klingt schon mal gut, denn rund heisst meist gutartig, was mir schon mehrere Docs so gesagt haben.

Leider sollte man das trotzdem entfernen.

Warum?

Grund 1.

Das im Narbengewebe eingeschlossene Zeugs wird nur noch mangelhaft mit Blut versorgt und hat kaum noch Verbindung zum umliegenden Gewebe, da es ja schon eingekapselt ist. So kann es sich da drin weiter entwickeln und vor sich hin mutieren, ohne dass der Körper es erkennen und entsorgen kann. D.h., es besteht ein gewisses Risiko, dass es auch mal bösartig werden KÖNNTE, und da ist Vorsicht natürlich besser als Nachsicht :)z .

Grund 2:

Auch wenns nicht bösartig wird (was übrigens eh meist erst im Alter vorkommt :)z ) dann wächst das weiter und irgendwann hat man dann ein dickes Dings unterm Ohr, und das sieht unschön aus, wie ein kleiner Kropf :=o :-|

Das hat man früher oft bei älteren Leuten gesehen, als man für sowas noch nicht die richtigen OPmöglichkeiten hatte.

Heute ist das aber kein Prob mehr.

Ich hab mein Teil erst bemerkt, als es schon so gross wie ein Taubenei war :-o weil ich es mitmal gefühlt habe, beim Hingucken ists mir gar nicht aufgefallen!

Ah ja, meine HNO Ärztin hat auch zuerst nur Abtastung und Ultraschall gemacht, und einen ähnlich runden Umriss festgestellt. Ich wurde gleich in die HNO Klinik überwiesen (hier in Braunschweig vorort).

OP Termin war dann leider erst 3 Monate später! Das fand ich gar nicht nett, aber früpher ging nicht. In der Zeit war das Dingens nur minimal weiter gewachsen.

Jetzt im Nachhinein denk ich, dass der Termin so ok war, denn wenn ich definitiv einen Krebsverdacht gehabt hätte, hätte man mir sicherlich schneller einen Termin gemacht.

Kann man ja auch mal optimistisch sehen, gell! :)_ :)_

Das Ganze war 2003, ist also schon länger her und ich habe alles gut überstanden, ohne weitere unschöne Folgen ;-D

Ich war damit 6 Tage im KH. Die Op ist zwar relativ klein und in keiner grossen Tiefe, aber wegen einiger Nerven, die am Ohr entlangführen, ist das nicht ruckizucki machbar.

Daher dauerts ein bisschen, und es soll ja auch gut abheilen.

Und das tut es dann auch :)^ :)z

Bestrahlung und Chemo oder sowas, gibts da nicht, daswird operiert, du kommst wieder raus und gut iss :)z :)z :)z

Ich hoffe, ich konnte dich ein bisschen beruhigen!

:)* :)* :)* :)* :)*

K8aliA,RHxP


PS Uniklinik klingt gut. Da sind sie auf dem neuesten Stand. Ich drücke dir die Daumen, dass alles klappt, bin aber sicher, das ist ähnlich wie bei mir.

:)* :)* :)* *:) *:)

K'immSy Maus


Heii :)

@ Juliania :

Haha ja, nicht dauernd dran rum zu quetschen fällt echt schwer, aber ich habs momentan echt im Griff :))

Ich bewundert dich etwas, das bei dir alles so rasch ging . Ich muss ja noch ewig warten & das warten ist wirklich das schlimmste finde ich . >.< Lieber wüsste ich gleich woran ich bin, anstatt ewig so unwissend warten zu müssen. :/

Und mache ich :)z vielen lieben Dank fürs Däumchen drücken ! x:)

@ KaliARHP :

Hört sich doch schon mal etwas beruhigend an , danke dafür :) . Leider macht man sich bei dieser ewigen warterei trotzdem so seine Gedanken :/

War denn dein "Knubbel" auch geschwollen gewesen ? Bei mir geht die Schwellung überhaupt nicht mehr weg :/ Antibiotikum hat da auch nicht wirklich geholfen : ???

Liebe grüße an euch beide! @:)

K&im/myO Madus


KaliARHP auch ein großes Dankeschön an dich fürs Daumen drücken ! x:) |-o

KvaliTARHP


Hallo Kimmymaus,

mein Knubbel war vor allem fest und dabei aber auch elastisch, fast wie aus festem Gummi. Aber an manchen Tagen kam es mir drum herum dicker/leicht angeschwollen vor, an anderen Tagen aber eher nur fest irgendwie. Ich fand es unangenehm, darauf herumzudrücken und mochte gar nicht dran fassen.

Ich glaube, das hängt damit zusammen, wieviel Lymphflüssigkeit sich in der Gegend gerade staut. Das ist mal mehr, mal weniger und sicherlich harmlos. Denn die Ohrspeicheldrüse wird ja selber auch mit Lymphflüssigkeit versorgt, aus dem sie dann Speichel "zubereitet", der dann in den Mund abgegeben wird.

Dass es sich der Knubbel manchmal angeschwollen anfühlt, kommt halt von den Lymphgefässen, die dort entlang führen und durch den Knubbel vermutlich gestaut werden. Diese Gefässe sind wie ein feines Adersystem.

Da das aber keine Entzündung ist, nützt logischerweise auch kein Antibiotikum.

Am besten, du achtest möglichst nicht drauf und drückst auch nicht dran rum, das bringt gar nichts. Sowas ist nur operativ wegzukriegen.

Klar :)z :°_ :°_ :°_ macht man sich auf so einer Wartestrecke Sorgen, leider hat man viel zu viel Zeit dafür :)z :°_ bei mir war es auch so. Aber es hilft nichts :)_ :)_ , da muss man irgendwie durch – lenk dich bestmöglich ab! Ich bin sicher, das ist ja kein Krebs, also lohnt sich die ganze Aufregung kaum.

also: möglichst nicht grübeln :|N und vor allem NICHT googeln ;-) :=o :|N :|N .

Sowas sorgt nur für Irritationen.

Ich bin wirklich sicher, du hast das selbe wie ich, und das ist harmlos, echt.

Das Ding kommt raus, alles heilt ab und fätisch iss :)^ :)^

:)z :)z :)z :)z :)^ :)^ :)^

weitere :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und schon mal einen guten Rutsch!!

*:) *:)

K immy M)aus


Hei KaliARHP :)

Alsu bei mir fühlt sich der Knoten ziemlich hart an, ich trau mich aber auch nicht feste drauf rum zu drücken, deswegen kann ich nicht sagen ob er verschieblich oder "gummiartig" ist . :)

Aufjedenfall ist die Schwellung seit fast 2. Wochen jetzt konstant vorhanden also geht nicht mehr weg und bleibt auf dieser gewissen "Größe" jetzt auch da also unverändert – ich nehme auch nicht an, das sie noch mal sich verändern oder garr verschwinden wird in nächster Zeit ":/

Naja, stören tut es mich mittlerweile auch nicht mehr, ich merke Knubbel & Schwellung dadrüber kaum und sehen tut man es auch sogut wie gar nicht – und Schmerzen habe ich auch keine mehr :))

Das doofe ist halt nur die ätzende Warterei :(v %:|

Hat sich deine Haut überm Knubbel & der Schwellung eigentlich auch so seltsam angefühlt ? So leicht "taub" ? Also wenn man mit der Fingerspitze vorsichtig drüber streicht . Bei mir ja , zwar nich so doll, aber immerhin ??? .

Aufjedenfall danke für die ganzen Mutzusprüche & Kraftsternchen ! :)_ :)_ @:) Tut echt gut (:

Leider werden mich meine Sorgen & Ängste wohl trotzdem bis zum 10.01 weiter plagen :/ Aber naja, wie du schon sagtest, muss man durch irgendwie :-D..

Liebe Grüße & dir auch schon mal einen guten Rutsch !! @:) @:)

KBaliA=RHP


Hi Kimmy Maus, ich bin doch noch mal hier ;-)

aalso ich hab glaub ich nur 1 oder 2x fester auf meinen Knubbel draufgedrückt, was ich aber unangenehm fand und es liess.

Leicht taub? Dann drückt das Ding vermutlich auf ein paar Hautnerven, die dort entlang gehen. Das ist harmlos :)z :)_ .

OP ist am 10.01? dann dauert es ja nicht so lange wie bei mir, ich musste ganze 3 Monate warten!! %-| ... und da hatt ich echt Zeit zum Grübeln >:( :-p . Ich hab mich dann aber zusammengerissen und mich darauf eingestellt, dass das Dingens da rauskommt und basta.

Das war das Beste, das empfehl ich dir auch! Die Grübelei bringt nix, bis man nicht weiss, was man da rausgeholt hat.

Und dir wird bestimmt sowas gesagt wie

"Tach Kimmy Maus, wir haben heute Ihren Laborbefund hier: o:) ... blabla... Mischtumor, gutartig, Stufe1... blah, blah, wurde grosszügig entfernt (also nix zurückgelassen) und Tschüssi... *:) !

... und das wars dann. Heisst soviel wie: Ein Dingens, bestehend aus unterschiedlichen Gewebetypen und Narbengewebe, innen drin was entzüdliches, vom Narbengewebe ummantelt, noch nicht bösartig, aber vllt. auch schon nicht mehr so ganz ok. Stufe 1 eben, und somit noch harmlos. Hamse gut rausbekommen und alles heilt jetzt ok ab.

:)z :)z

Yo und wenn du das dann alles hinter hast, geht die Fete weiter, wie gehabt :)^ :)z ;-D

*:) *:) :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH