» »

Angst vor Brustkrebs

Tmayssia g23 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen! Ich bin 31 und werde im Sommer 32 und hab noch keine Kinder, aber mein Partner und ich würden gerne welche haben, daher hab ich jetzt seit zwei Monaten auch die Pille abgesetzt. Ich habe allerdings bedenken, dass wir je welche kriegen können, da ich Angst habe, an Brustkrebs erkrankt zu sein.

Meine linke Brust war schon seit eh und je immer etwas knubbeliger und ich hab vor bestimmt zwei Jahren schon mal einen etwas größeren, nicht verschiebbaren und schmerzfreien Knubbel gefühlt. Er ist unterhalb der Brustwarze in der Brust. Hab dem aber nie was beigemessen und hatte auch nie Probleme oder Schmerzen.

Seit drei, vier Monaten brennt meine Brust und ich manchmal hab ich krampfartige Schmerzen in der linken Brust. Außerdem fühle ich mehr und mehr Knoten. Nicht so dicken, wie der unterhalb der Brust ist (der ist Pflaumenstein groß), sondern eher Erbsengröße. Zwischendurch hab ich auch ein Druck-Stechgefühl unterhalb der Achselhöhle und fühle mich schon seit Monaten schlapp (habs allerdings immer auf das Winterwetter geschoben). Ich drücke natürlich jetzt ständig auf meiner Brust rum und bin total kirre vor Angst, dass es Brustkrebs ist.

Ich weiß, dass ich viel eher hätte zum Arzt gehen müssen und blöd bin, dass ich immer noch zögere loszugehen, aber ich hab einfach tierische Angst davor, dass ich Krebst habe und dass es mir dann erst recht beschissen geht. Habe einen Bekannten, der seit kurzem einen Hirntumor hat. Er ist nur mit Kopfweh zum Arzt, wurde direkt operiert und liegt nun im Koma, weil er einen Schlaganfall erlitten hat. Wäre er nicht zum Arzt, hätte der Krebs ihn zwar auch irgendwann "umgehauen", aber er hätte noch ein paar Monate sicherlich umbeschwert sein Leben genießen können. Und so ist er seit der Diagnose "richtig krank" und hat nichts mehr vom Leben. Ich will damit nur sagen, dass ich Angst habe, dass wenn die Diagnose Brustkrebs kommt, alles vorbei ist.

Ich hab gestern beim Arzt angerufen und kann nächste Woche jeden Tag vormittags vorbeikommen. Aber ich hab so unendliche Angst. Ich weiß, es wird nicht besser, wenn ich nicht hingehe, aber wenn ich hingehe und es Krebs ist, gehts mir richtig schlecht. Andererseits kann ich so auch an nichts anderes denken und drücke ständig an der Brust und den Knoten rum.

Ich hab doch noch so viel vor und möchte noch Kinder.

Antworten
G[ourmPe"ta


vor bestimmt zwei Jahren schon mal einen etwas größeren, nicht verschiebbaren und schmerzfreien Knubbel gefühlt. Er ist unterhalb der Brustwarze in der Brust. Hab dem aber nie was beigemessen und hatte auch nie Probleme oder Schmerzen.

Ist das abgeklärt worden, bzw. ist der "Knubbel" noch da?

krampfartige Schmerzen in der linken Brust.

Hast du Herzprobleme?

Zwischendurch hab ich auch ein Druck-Stechgefühl unterhalb der Achselhöhle

Ist das zyklusabhängig? Solche Beschwerden werden auch von Zysten hervorgerufen.

S@unflowVer_x73


1. Viele Frauen haben grobes Drüsengewebe, oder Zysten. Ich bin so ein Fall – und würde einen echten Knoten wohl kaum finden, weil sich für mich alles knubbelig anfühlt.

2. Egal, ob Du zum Arzt gehst: WENN Du etwas hast, hast Du es so oder so. Damit verbinde ich KEINERLEI Vermutung oder Risikoeinschätzung, sondern lediglich die Aussage: Dinge sind, wie sie sind. Ein Arztbesuch verändert sie nicht.

Aber: Ein Arztbesuch könnte für Klarheit sorgen und v.a. auch für ENTWARNUNG.

Lenke Dich ab. Und hör' mit der Drückerei auf, bei empfindlichem Gewebe oder Zyste kann allein DAS schon Schmerzen auslösen!

G\oEurqmexta


@ Tassia

Nachdem ich deine anderen Beiträge überflogen habe, scheint dein Problem eine generelle Angst vor einer Krebserkrankung zu sein. Damit machst du dich unnötig verrückt und verdirbst dir ein großes Stüch Lebensqualität. Darüber solltest du mit jemandem sprechen, der speziell dafür ausgebildet ist. Das Herumirren in medizinischen Foren wird dich nicht weiterbringen, sondern, im Gegenteil, deine Angst noch verstärken.

JGuli~anixa


Hey Tassia,

Brustkrebs hat eine dermaßen große Überlebensrate – außer wenn man es hinauszögert, verschleppt, und sich dann doch lieber eine "alternative Heilmethode" aussucht (damit der Tumor so richtig schön metastasieren kann).

Ab zum Arzt mit dir.

T/assila x23


Herzprobleme hab ich keine und der Knoten wurde nicht abgeklärt, da ich dem nicht viel beigemessen hab, da die Brustseite immer schon knubbeliger war als die andere. Leider ist der auch noch immer da.

Ich hab wirklich immer extrem schnell Krebstangst, was mich wirklich beeinträchtigt, da ich an nichts anderes mehr denken kann. So wie es jetzt akutell wieder der Fall ist.

Was wird dei Frauenärztin machen? Wird sie die Brust auch abtasten und einen Ultraschall machen. Zur Mammographie werde ich mir ja sicherlich einen Termin holen müssen. Kann man auf dem Ultraschall schon erkennen, ob der Knoten gut- oder bösartig ist? Oh man hab ich eine Angst.

Danke für eure Antworten.

SPunf(lowevr_73


Bleibe wirklich ruhig – es ändert ja eh nix. Durchdrehen sollte man sich so lange aufheben, bis es wirklich nötig sein sollte.

Meine Gyn macht bei mir (aufgr. grobem Gewebe, Zyste und einer erheblichen familiären Vorbelastung mit Brustkrebs) immer noch einen Ultraschall. Als die größere Zyste erstmals tastbar war (die war meiner Gyn aufgefallen), hat sie das erste Mal Ultrschall gemacht.

Man kann daran schon erkennen, woraus ein "Knubbel" ist. Meine Gyn legt immer ein aktuelles Foto in die Akte und gleicht dann eventuelle Änderungen ab. Die Steigerung wäre Mammographie (nur mit Termin, denke ich). Bzw. meine Gyn sagte, WENN etwas unklar wäre, würde sie statt Mammographie lieber eine kleine Biopsie nehmen, das sei viel eindeutiger. War aber bislang nie erforderlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH