» »

Nach Urologenbesuch völlig verunsichert

I}sabxell


mauma

Ich kann mich che nur anschließen:

Ich finde es gut, wie ruhig Du mit den wenig hilfreichen Beiträgen umgehst.

Offensichtlich kannst Du sie richtig einordnen :)^

Du wirkst mittlerweile viel abgeklärter als am Anfang und das kann Dir/Euch nur hilfreich sein.

:)* :)*

m%auZma


So , nun sind wir etwas schlauer.

Keine klare abgrenzbare Raumforderung darstellbar I-S. eines klasischen Hodentumors, jedoch links im Bereich des mittleren >Hoden echoärmeres Areal, sonographisch nicht eindeutig beurtelbar.

Außerdem Hodenparaenchym bds mit Sternenhimmelphänomen.

Dieses Sternenhimmelphänomen kann ein erhötes Krebsrisiko bedeuten bzw. kann sich daraus ein Hodentumor entwikeln.

Es wurde auch noch Blut abgenommen um die Tumormarker zu bestimmen.

Bei negativen Tumormarkern soll engmaschige Sono und TM Marker Kontrolle alle 3 Monate erfolgen.

Falls TM-Marker positiv inguinale Freilegung.

Das Ergebnis werden wir Anfang nächster Woche erhalten.

Also erst noch mal etwas weiter bangen. Wir sind aber nicht mehr so panisch, weil wir uns einfach gut aufgehoben gefühlt haben.

Szunflow*eri_73


Zumindest klingt es nach eindeutiger Diagnose, klar geplantem Vorgehen – und sachlicher Aufklärung. So richtig abhaken könnt Ihr die Sache leider nicht, aber wenigstens erstmal Entwarnung. Und ein gutes Gefühl.

Weiterhin alles Gute! :)*

m%a#umxa


Danke @:)

mqauma


So richtig abhaken könnt Ihr die Sache leider nicht, aber wenigstens erstmal Entwarnung. Und ein gutes Gefühl.

Das gute Gefühl ist leider schon wieder weg, da mein Sohn wieder gegoogelt hat.

Wenn er den Begriff Sternenhimmelphänomen eingibt, stößt er leider nur auf Krebs. :-(

Obwohl die Ärztin meinte er soll sich erst mal nicht sorgen, macht er sich weiterhin verrückt.

Ich probiere mich jezt erst mal nicht davon anstecken zu lassen.

Wir können jezt halt wirklich nur abwarten.

S1unfl!ower_x73


Du musst da wirklich mal deutlich mit Deinem Sohn reden! Er macht sich selber unnötigen Stress.

Dieses Sternenhimmelphänomen kann ein erhötes Krebsrisiko bedeuten bzw. kann sich daraus ein Hodentumor entwikeln.

Du verbindest in dem Satz auch Sternhimmelphänomen und Krebs. Das machen Suchmaschinen auch. ;-) Mach' das Deinem Sohn klar.

Er hat im Prinzip die Möglichkeit, (mit regelmäßigen Kontrollen) ein unbeschwertes Leben zu führen, BIS sich eventuell (!) etwas negativ verändert. Oder er kann diese Chance jetzt schon begraben und nur wg. des erhöhten Risikos jetzt schon ein Leben führen, als ob ein Todesurteil gefällt wurde. Das ist einfach das Fazit der Situation.

a\gnexs


Ein Todesurteil wäre so ein Kebs immer noch nicht. Er würde etwa 6 Monate mit der Behandlung an´s Bein binden.

"Sternenhimmel" heißt, daß im Hoden kleine Verkalkungsherde sind, dafür gibt es etliche Ursachen, nicht nur Krebs.

Nächstes Mal wäre es eventuell wert zu fragen, ob sie so oder so Fertilitätsprobleme erwarten.

a'gnexs


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrolithiasis_testis]]

Je besser das Ultaschallgerät, desto öfter sieht man es.

mgaum|a


Danke agnes,

Ich denke auch auch dass wir jezt nicht den Teufel an die Wand malen sollen.

Habe meinem Sohn vorhin auch noch mal klargemacht, das die Seiten auf die er bei seiner Googlesuche stößt, meistens irgendwelche krebsforen sind, wo natürlich auch von Krebs die Rede ist, und ich mir erst mal keine großen Sorgen mache.

Die Leute die auch dieses Sternenhimmel haben, aber keine weiteren großartigen Probleme findet man halt gar nicht (Ganz einfach ausgedrückt ).

jezt ist er erstmal rausgegangen sich mit Freunden treffen.

Ich schreibe Euch auf jeden fall was bei der Blutuntersuchung rausgekommen ist.

Und vielen Dank noch mal für Eure aufmunternden Worte. :)^ :)= @:)

mwaumxa


Gerade habe ich den Anruf der Charitee erhalten :-)

Die Untersuchung des Blutes war negativ. Ich bin so happy, ich könnte die ganze Welt umarmen.

Jezt müssen wir halt in 3 Monaten zur Kontrolle

Danke an alle, die mir zugehört haben, besonders agnes und Sunflower_73 die mir immer wieder Mut gemacht haben

RAen3essanxce


Na also – Glückwunsch!

Nie von diversen Unkereien hier verunsichern lassen. ;-)

C}he


:)* @:) *:)

moauxma


Hallo, ich wollte mal berichten, wie es bei uns aussieht, denn vor 3 Monaten war mein Sohn ja so ziemlich in Panik, und hatte Angst vor einem Hodentumor.

Es wurde ja dann das sogenannte Sternenhimmelphänomän festgestellt, und er soll alle 3 Monate zur Kontrolle.

Diesen Kontrolltermin hatten wir also heute, und ich bin diesmal mitgegangen.

Die Ultraschalluntersuchung ist unauffällig, bis auf den ja bekannten Sternenhimmel, aber es hat sich nichts verändert.

Wir hatten die Untersuchungsergebnisse der Charitee dabei.

Auch das Abtasten ergab nichts auffälliges.

Auf Grund dieser Untersuchungen meinte die Ärztin, das es ausreicht beim nächsten Termin in 3 Monaten Blut abzunehmen um die Tumormaker zu bestimmen.

Mein Sohn soll allerdings selbst seinen Hoden regelmäßig abtasten.

Sie hat alles super erklärt, war sehr einfühlsam, und beschrieb ihm auch noch wie sich ein unauffälliger Hoden anfühlen muß.

Im rechten Hoden hat er eine Narbe, die von einem Sturz auf eine Stange oder so in der Grundschulzeit herrührt ( wußte ich gar nicht ) diese sieht aber wohl nicht schlimm aus.

Sollte die nächste Untersuchung in 3 Monaten auch wieder unauffällig sein, sprich keine Veränderungen, meint sie das man das Zeitfenster der Untersuchungen auf alle 6 Monate verlängern könnte

Sie hat meinem Sohn unheimlich die Angst genommen, ihm erklärt das dieses Sternenhimmelphänomen gar nicht mal so selten vorkommt, und bei vielen unerkannt bleibt, er jetzt einfach das ganze positiv sehen soll, da es kontrolliert wird.

Mein Sohn hat sich jedenfalls gut aufgehoben gefühlt, fand die Ärztin sehr nett.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH