» »

Knoten am Unterkiefer

Kxur.tjxb hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich bin 20 Jahre alt, wiege 70kg und bin 185cm groß. ich hab jetzt seit ca. 6 Monaten auf der linken Seite meines Unterkiefers ein etwa Murmel großen schmerzenden Knoten. Heute morgen habe ich bemerkt, dass ich noch einen schmerzenden Knoten am Unterkiefer bekommen hab. Ich hab auch etwa seit dem ich den ersten Knoten bekommen hab in der Nacht während ich schlafe extreme Schweiß Ausbrüche. Ich mach mir totale Sorgen, was das sein könnte. Ich hoffe das jemand mir helfen kann, mit was ich es Zutun habe.

Antworten
Huase


Wie steht es denn um Deine Zähne? Weisheitszähne, Karies ???

Lcanisxha


Angeschwollene Lymphknoten wegen einer Infektion im Körper vermute ich mal. Kriegt man manchmal auch wegen einer Erkältung. Besteht da die Möglichkeit das du dir was eingefangen hast?

H&asxe


Er hat das seit 6 Monaten, darum meine Frage nach den Zähnen, da kann es eine langfristige Problematik geben *:)

KEurtljxb


Meine 4 Weißheitszähne habe ich vor 3 Jahren Ziehen lassen, und sonst habe ich eigentlich auch keine Probleme damit.

J3engla500


Ich habe seit fast einem Jahr einen LK rechts am Unterkiefer, ca. 2,5 cm gross. Alle Ärzte meinen, dass es harmlos sei. Habe auch leichten Nachtschweiss.

Aber ich kann Dir sagen, dass wenn es etwas schlimmes gewesen wäre, dann wären die LK schon riesengross.

Nimmst du irgendwelche Medikamente ?

K,urtxjb


schon ein bisschen. Hab auch gestern herpes bekommen. Ich denke, dass das der Grund für den neuen Knoten sein wird. Aber hauptsächlich mach ich mir wegen dem nachtschweiß und den älteren Knoten sorgen :-(

Jmenga750x0


drücke bloss nicht auf den LK herum, da werden die gereizt und werden noch grösser ...

K}urxtjb


Nein, Medikamente nehme ich nicht. Ich glaub ich überwinde meine Angst vor dem Arzt und geh morgen hin

JHenkga5~020


ich verstehe dich sehr gut. habe monatlang panik geschoben. ultraschall, MRT, blut etc. und 1 Mio. Arztbesuche .. alles haben gesagt , es ist nichts schlimmes .... jetzt habe ich mich damit abgefunden. und seit einem jahr ist es ungefähr gleichgross ...

also locker bleiben ;-)

K,urtxjb


Danke, für die schnellen Antworten. Das beruhigt mich fürs erste.

J#engHa50x0


Und noch was. Sowohl der Radiologe als auch der Arzt für innere Medizin sagten, dass bei einem Tumor die LK in kurzer gross werden und nicht nach 6 oder 12 Monaten... das geht anscheinend innerhalb von 1-3 Monaten.

Ein Patient hätte am Hals eine LK der 4 cm gross wäre, sogar das würde vorkommen. Der lässt sich halt alle 6 Monate einen Utraschall machen ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH