» »

Schluckbeschwerden, Herzrasen, Schwindel

AvngZstp2k22 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich vermute jeden Tag mehr, dass ich bald sterben muss, bzw. Krebs haben könnte. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, denn ich fühle mich einfach leer, krank und kaputt.ich bin 21 Jahre alt und leide derzeit unter einigen Beschwerden. Kein Arzt kann mir weiterhelfen.Seit ca. 2 Monaten treten diese Symptome bei mir auf. Generell leide ich unter einem Druckgefühl in der Brust(Kein schmerz), ein Kloßgefühl im Hals, Herzrasen(Schon besser geworden), Schluckbeschwerden, und fühle mich generell müder als sonst, und irgendwie "fertig" und ausgebrannt.

Einmal saß hörte ich mir einen Vortrag an (von der Uni aus), und auf einmal ging es los: Ich dachte ich falle gleich um, ich hatte Herzrasen das ich es mir bis zum Hals schlug, Atemnot, Schwindel und einen trockenen Mund.Es war so schrecklich, ich konnte nicht aufstehen und gehen. Ich weiß nicht wie ich es geschafft habe bei Bewusstsein zu bleiben, aber es ging.Es hat nicht lange gedauert, aber die Zeit wo es war, war die Hölle.

Oder z.B. liege ich abends im Bett, und auf einmal fängt es an:

Atembeschwerden

Herzklopfen

Druck in der Brust

Angst zu sterben und zu ersticken.

Ich weiß nicht was mir fehlt, ich war beim Arzt, hab EKG(Auch Langzeit) bekommen, Blutbild ist auch in Ordnung. Ich verstehe es nicht. Ich habe unglaubliche Angst eine schwere Krankheit zu haben, langsam glaube ich das ich Krebs habe z.B. Lungenkrebs oder Knochenkrebs.Es macht mir große Angst.

Die Schluckbeschwerden müsst ihr euch so vorstellen: (Kommen nur Abends ) Ich esse etwas, und habe das

Gefühl ich kann es nicht runterschlucken, weil ich sonst ersticke.Es ist ganz seltsam, ich kann einfach nicht schlucken. Langsam glaube ich, dass ich nicht mehr lange leben werde. Ich habe unendliche Angst krebs zu haben oder auf einmal gelähmt zu sein. Mir geht es wirklich nicht gut.

Eure verzweifelte Nadine

Antworten
ERmRaxx


Gefühl ich kann es nicht runterschlucken, weil ich sonst ersticke.Es ist ganz seltsam, ich kann einfach nicht schlucken.

Das hatte ich auch und habe es auch manchmal noch jetzt. Bei einer Magenspiegelung wurde die Ursache festgestellt: Meine Speiseröhre ist durch rückfließende Magensäure (Reflux) verätzt und verkrampft sich daher bei harten Speiseanteilen (z. B. Reis). Ich nehme nun sei 7 Jahren) regelmäßig Pantprazol zur Bekämpfung des Magensäurerückflusses. Es ist inzwischen etwas besser geworden.

Du hast möglicherweise ein psychologisches System, welches auch den Magensäurerückfluss verursacht. Dein psychologisches Problem könnte die unbegründete Krebsangst sein.

J%imD.Brookxer


Ich kann die Symptome sehr gut verstehen. Ich hatte das auch zeitweise und zwar jahrelang. Beim Arzt wird nie was festgestellt und wenn dann was unbedeutendes. Die Probleme kommen von der Psyche. Man hat schwere körperliche Symptome und bekommt Angst, diese Angst verstärkt wiederum die Symptome oder lässt neue Symptome entstehen. Dadurch steigert sich wieder die Angst. Es ist ein Teufelskreis, auch Teufelskreis der Angst genannt.

Hast du schon mal an eine Psychotherapie gedacht ?

Ich kann dich beruhigen. So schlimm die Symptome auch sein mögen, es wird auch wieder besser werden, spätestens dann wenn du gelernt hast damit umzugehen oder sie richtig einzuschätzen. Das ist nicht einfach, aber es geht.

Kopf hoch, du bist nicht alleine. Solche Symptome haben viele, auch wenn man es ihnen gar nicht ansieht !!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH