» »

Ich habe Morbus Hodgkin Symptome

pF1ng>p0nxg hat die Diskussion gestartet


Also ich habe schon seit ein paar Jahren bemerkt, dass ich vergrößerte Lymphknoten habe, hab mir aber nix weiter dabei gedacht, hab mir immer gesagt, das ist normal so oder das kann auch harmlos sein.. Aber sie sind immer noch da..

Seit ein paar Monaten habe ich jetzt auch Nachtschweiß, der ist wirklich richtig heftig am Anfang hab ich gedacht ich hab mich eingepinkelt.. Dann hab ich aber gesehen, dass bei meinen Armen auch Schweißflecken waren.. und dann war klar, dass es nur Schweiß ist, hab mir nix weiter dabei gedacht, hab gedacht das kommt davon weil ich zurzeit viel Stress hab.

Aber heute, als ich 2 bier getrunken habe, hatte ich so einen komischen Schmerz in meiner Brust und meinen Schulter, so ganz leicht nur.. je mehr ich dann getrunken habe, desto weniger schlimmer wurde es, was aber auch an der betäubenden Wirkung des Alkohols liegen könnte..

Ich hab das dann also gegoogelt und dann kam da raus, das es "Alkoholschmerz" nur in Zusammenhang mit dem Hodgkin Lymphom gäbe..

Ich hatte heute auf jeden Fall das erste Mal Schmerzen beim Alkohol trinken..

Ich bin gerade dabei das Rauchen aufzuhören, Rauchen tue ich schon, seitdem ich 13 bin, jetzt bin ich 17.. also die schmerzen verstärken sich ein wenig, wenn ich tief einatme.. kann das auch vom Rauchen kommen? das beängstigt mich schon ein bisschen.. Vorallem weil mir dann die anderen Symptome in den Sinn gekommen sind, die genau zu dieser Krankheit passen.

Ich bin auch sehr dünn, ich nehme zwar nicht ab, aber soviel wie ich esse müsste ich schon längst richtig dick sein.. wiege aber 60kg.

Müde bin ich nicht, auch husten oder sowas habe ich nicht..

Meine Frage ist, können diese Symptome auch im Zusammenhang mit anderen Krankheiten auftreten?

Ich meine ich werde morgen auf jeden Fall zum Arzt gehen..

Ich habe auch gelesen, dass Nachtschweiß und Alkoholschmerz zu B-Symptomen der Krankheit gehören.. wie würden die Heilungschancen bei den B-Symptomen stehen und auf welches Stadium würdet ihr bei einem eventuellen Lymphom tippen?

Antworten
Hoasxe


tippen?

macht man beim Lotto ;-)

Besser aufhören zu googeln und mit einem Arzt über Deine Ängste reden.

SGchlit]zaOugxe67


Für geschwollene Lymphknoten kann es x Gründe geben, Morbus Hodgkin ist eine Eigendiagnose und Dein Kopfkino hat nen schlechten Film eingelegt.

Warum gehste nich zum Arzt, wänne schon Jahre dicke Lymphknoten hast, mit 17 , dazu noch dünn wie ein abgeleckter Hering – da kann man wahrscheinlich alles Mögliche tasten..... :=o

Manchmal liegt Nachtschweiß auch daran, dass die Bettdecke zu dick ist – und dann schwitzt man einfach.

Und man schwitzt auch, wenn man Schiß hat vor allen möglichen Dingen, kommt bei einer Angsterkrankung auch vor.

Geh einfach zum Arzt, laß Dich mal durchschecken und die Gesundheitswahrscheinlichkeit ist wahrscheinlich bei 100 %, das Kopfkino auch.

S~oe3-Elixsha


Und noch was by the way- Du brauchst den Alkohol genauso wenig wie die Zigaretten- vlt. will Dir Dein Körper genau das sagen....

m)nxef


je mehr ich dann getrunken habe, desto weniger schlimmer wurde es

Ja, weil du dich im Schwips nicht in deine irrationalen Ängste hineinsteigerst.

Du hast keine Symptome, bei der man sofort an MH denkt.

Meine Frage ist, können diese Symptome auch im Zusammenhang mit anderen Krankheiten auftreten?

Ja.

GfaroAu78


@ p1ngp0ng

Was Du gemacht hast, ist einer der größten Fehler, die es gibt: Nämlich mit vermeintlichen Erscheinungen Deines Körpers, einfach "Onkel Google" zu fragen.

Wenn Du schon jahrelang geschwollene Lymphknoten hast, dann ist "Morbus Hodgin" ausgeschlossen. Schließlich handelt es sich um einen bösartigen Tumor!.

Des Weiteren gibt es für Nachtschweiss unendlich viele Ursachen: Zu warm zugedeckt, zu dicker Schlafanzug, tierischer Albtraum, sich entwickelnde Erkältung, Nebenwirkung von Medikamenten.

Ich habe auch geschwollene Lymphknoten in der Leiste und zusätzlich noch starken Nachtschweis. Demnach könnte ich dann ja auch Morbus Hodgkin haben oder? Dem ist nicht so und ich kann Dir sogar sagen, woher die Symptome kommen. Der geschwollene Lymphknoten kommt von einem Druckgeschür (Dekubitus, [[http://de.wikipedia.org/wiki/Dekubitus)]] am Fuß und der Nachtschweiss kommt von meinen Medikamenten.

Genauso wie es für mich eine Erklärung meiner Symptome gibt, wird es auch die für Dich geben.

Außerdem besagt ein geschwollener Lymphknoten lediglich, dass Dein Immunsystem aktuell arbeitet. Nicht mehr und nicht weniger.

Geh zum Arzt und lass Dich beruhigen. Denn ein "Morbus Hodgkin" hast Du definitiv nicht.

Außerdem möchte ich Dich bitten Dir und Deiner Psyche in Zukunft einen Gefallen zu tun: Wenn Du meinst, dass Du etwas haben könntest, dann geh zum Arzt. ABER schaue bitte nicht nach vermeintlichen Erkrankungen bei "Onkel Google!"

Liebe Grüße

Heiko

mXaumxa


Also die paar Symptome, die da aufgeführt sind passen mal wieder auf alles oder nichts.

Schwitzen in der Nacht, bei gleichzeitiger Nikotinentwöhnung, würde ich schon eher in die Schublade leichte Entzugserscheinungen schieben.

Dünn sind viele in Deinem Alter. Du nimmst nicht ab, sondern einfach nicht zu.

Du hast kein Fieber....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH