» »

Angst vor Zungenkrebs

J0ubttxi


@ westen53:

Wie lange hattest du diese Leukoplakie? Denn ich habe das ja schon seit ca. 9-10 Jahren und kein Arzt konnte mir sagen was es ist. Die neue Brücke bei mir ist schon in Arbeit.

wvest5en5x3


ca. ein halbes Jahr

J*uli1ania


Hi du.

Hat der MKG dir einen Termin in der Uniklinik vereinbart? Oder will er die Biopsie selbst vornehmen? Falls er das nicht gemacht haben sollte, dann mach aber allerhöchste Eisenbahn morgen früh selbst einen Termin dafür aus. Die Bilder sprechen wirklich für sich, genauso wie die Aussage des MKGs. Dumpfbackige Aussagen wie die von Naidee bitte einfach in die Tonne kloppen.

Biopsie an der Zunge läuft folgendermaßen: Du wirst auf einen zahnarztbehandlungsstuhl-ähnlichen Stuhl gesetzt. Der schmucke Assistenzarzt der Uniklinik wird selbst nochmal tasten und schauen, dann gibt's eine Betäubungsspritze in die Zungennerven, dann wird gestanzt (tut nicht weh), dann wird genäht (sieht etwas ekelig aus Patientenperspektive aus, also mach die Augen einfach zu). Eventuell kommen die selbstauflösenden Fäden wenige Stunden später schon wieder von alleine raus. ;-) Aber solange es nicht losblutet wie sonstwas macht das nichts.

Dann heißt es 1 Woche lang warten, und dann geht's weiter.

Falls du in einer Woche nach Biopsiebefund mehr Hilfe brauchst, kann ich dir den Link zur Selbsthilfegruppe Zungenkarzinom schicken.

Grüße, und Daumen sind gedrückt daß es noch nicht entartet ist. Oder zumindest noch nicht gestreut hat und daß die Malignität sich im Rahmen hält.

J*uli4ania


Noch was:

- "Hätte man das nicht am Blutbild sehen müssen?" => nein.

- "wächst auch nicht" => okay, aber ein paar der Stellen sehen wirklich verdächtig aus. Siehe Aussage des niedergelassenen MKGs. Üblicherweise wachsen einem da auch keine Ballons aus der Zunge hinaus, sondern er frißt sich langsam seitlich ins Gewebe hinein.

Falls die Fragestellung aufkommen sollte: MKG oder HNO? => MKG. Es geht um den vorderen, beweglichen Teil der Zunge.

Und geh zu einer Uniklinik, nicht zum Dorfkrankenhaus. Nichts gegen Landärzte, aber bei dem, was da möglicherweise ansteht, willst du nur die Experten ranlassen, die das schonmal gemacht haben.


Meiner kam im Übrigen aus einer Erythroplakie statt einer Leukoplakie, aber auch aus einer ~10 Jahre lang ignorierten komischen Stelle. Vor daher, nochmal: Ab zur Biopsie mit dir.

Jru<l\ianixa


... und falls du mehr Infos zum Ablauf so einer Krebsgeschichte wissen willst, damit du mehr Stoff zum ängstigen hast ;-) , dann frag ruhig.

Ansonsten erwarte ich hier morgen einen Bericht dazu, daß du einen Termin vereinbart hast oder schon bei der Biopsie warst. :)*

mfn@e|f


Vielleicht warten wir/Jutti erstmal auf die Diagnose, ehe man so vorprischt und Links zu Selbsthilfegruppen anbieten.

J|ul8ianoixa


Ach wirklich? Schrieb ich etwas anderes?

Jrublianxia


Jutti,

mit der Brücke, die schon in Arbeit ist, würde ich ganz eindeutig warten, bis der histologische Befund der Biopsie da ist. Gerade wenn das Geld knapp ist, würde ich jetzt ganz absolut keine 3000€ für eine neue Brücke ausgeben, bevor das alles geklärt ist.

Falls es nämlich etwas sein sollte, dann verändern sich die Verhältnisse im Mund dermaßen, daß eine heute angepaßte Brücke eh nicht mehr passen würde.

Grüße & Daumen weiterhin gedrückt. Warte auf weiteren Bericht.

m4nef


Ach wirklich? Schrieb ich etwas anderes?

Juliania

Für meinen Geschmack schon.

JNuttxi


Vielen Dank für Eure Antworten..........ich habe morgen das Vorgespräch in einer MKG-Klinik in München. :[] Hab trotzdem wahnsinnige Angst. :-( Ich kann mir nicht vorstellen wie es mit einer betäubten Zunge ist.....Kann man da noch schlucken? Sind ja tolle Aussichten, die mir Julianna schreibt. Ich mach mich aufs schlimmste gefasst. Ich melde mich wieder. LG Jutti

e-lfeVnglxanz


Warum hast Du in einem Zeitraum von 9-10 Jahren Schmerzen nicht wenigstens die Brücke rausnehmen lassen. Dann hätteste halt ne Lücke gehabt, aber die Zunge wäre wieder in Ordnung gekommen. Es gibt doch so Clips, die man in die Lücken reinsetzen kann. Prothesen, oder wie man das nennt. Dann nimm das. Das kannste zur Not immer rausnehmen. Ich hätte alles gemacht, egal, wie es aussieht, meine Zunge wäre mir wichtiger gewesen.

Aber jetzt wünsche ich Dir erstmal viel viel viel Glück für die Untersuchung! :)* :)* :)*

J8ulia7nia


Die Betäubung hält nur eine halbe Stunde an oder so. Schlucken des Speichels ging bei mir noch problemlos; Essen und Trinken sollte ich sowieso ca. eine Stunde danach noch nicht. Vielleicht muß bei dir nur die linke Zungenseite betäubt werden, und dann kann die rechte Seite beim Schlucken gut kompensieren.

MKG Klinik klingt gut.

Wahnsinnige Angst ist im Angesichts einer Krebserkrankung absolut normal. Emotionale Achterbahnfahrt ist auch völlig normal.

Ich war zu meiner Diagnostik auch auf das Schlimmste eingestellt gegangen; und ich denke, als die Diagnose dann kam, konnte ich sie besser einstecken als wenn sie so aus dem blauen Himmel gefallen wäre.

Und keine Resourcen verplempern mit "hätte ich doch nur blah blah". Das ist nicht produktiv.

P!ongo


@ Juliania

ich finde gut, wie du schreibst. Du beschönigst nichts und sprichst sehr rational über das, was du selbst erlebt hast....und deswegen kan ich deine Art zu schreiben sehr gut nachvollziehen.

Auch ich finde, dass der Zungenbereich auffällig aussieht. Ich kann auch fast nicht glauben, dass da kein Zahnarzt vorher mal was gesagt hat....waren die denn alle blind?

Sicher will hier keiner die Pferde scheu machen, aber, Jutti hat explicit gefragt, ob ihr hier jemand etwas zu ihrem Zustand sagen kann, und, ich finde auch das es danach aussieht, das es abgeklärt werden müßte. Wenn es denn "nur" eine Leukoplakie ist, sind wir alle zusammen froh und freuen uns mit Jutti.

Aber, sie selbst rechnet ja schon mit einer eher schlechten Nachricht....umso schöner wärs nachher, wenn es doch "harmlos" wäre.Andersrum wärs schlechter.

@ Jutti

Gib uns bitte Bescheid....was rausgekommen ist...OK? Gerade Juliania kann dir -bei Bedarf -bestimmt mit Ratschlägen weiterhelfen.

Viel viel Glück :)*

J:uttxi


Hallo, ich melde mich wieder, ich war ja heute in der MKG-Klinik. Dort haben mich noch mal 2 Ärzte angeschaut und die Biopsie auch dringend angeraten. Die Biopsie ist nächsten Montag und wird ambulant durchgeführt. Diese Ärzte waren etwas einfühlsamer als der MKG-Chirurg aus der Praxis letzte Woche. Einer sagte mir dass er lügen müsste, wenn er sagen würde das es nichts bösartiges ist. Dann kam ein großes ABER von beiden Ärzten: Ich solle mich nicht verrückt machen und vor der Biopsie brauche ich keine Angst haben......und es gibt viele gutartige Schleimhautveränderungen die auch so aussehen. Naja, dann hoffen wir mal das beste, ich bin auf's schlimmste eingestellt. Ich hoffe nur, dass wenn es bösartig ist, dass es trotzdem noch Heilungschancen gibt. *:)

Danke euch für eure Antworten!!

P4ongo


Hallo Jutti,

danke, das du dich wieder gemeldet hast, weil, natürlich ist der ein oder andere schon interessiert was es ist und wir hoffen alle für dich, das es noch nicht entartet ist.

Sicher ist die Zeit bis Montag noch ziemlich lang, so dass du dir bestimmt viele Gedanken machst, was völlig verständlich ist.

Mach dich aber nicht zuuuuu verrückt und lies auch nicht die ganzen Horrorgeschichten im Internet was Zungenkrebs angeht.

Allerdings würde ich mich mit dem Gedanken an einen möglichen Befall mit Krebs anfreunden...nicht ganz weit wegschieben, diesen Gedanken zulassen. Wenn es dann schlußendlich gutartig ist, kannst du dich freuen, ist es aber bösartig, und, es sprechen ja nun schon einige Fakten auch dafür ":/ , dann trifft dich diese Aussage nicht ganz so unerwartet .Du kannst bis Montag so einige Gedanken dazu verarbeiten...geh am Montag dorthin und bring es hinter dich...schreibe hier..dann bist du nicht alleine damit.....und berichte bitte, wie es weitergeht .....wir drücken dir hier alle Daumen :)_ :)_ @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH