» »

Angst vor Zungenkrebs

J{utiti


Hallo, ich bin es mal wieder........ich war Mitte Januar wieder zur Kontrolle der MKG-Klinik. Leider hat sich die Leukoplakie nicht verändert. Die Brücke wurde am 26.11.13 entfernt und durch ein Provisorium aus Kunststoff ersetzt. Die Ärzte der MKG glauben nun nicht mehr an einen Zusammenhang. Meine Hautärztin und Zahnärztin allerdings schon. Sie meinen so eine Leukoplakie braucht auch länger bis sie abheilt. Nun hatte ich am 5.2.14 ein Gespräch mit dem leitenden Oberarzt der MKG und mir wurde himmelangst dabei. Er schilderte mir die 3 Möglichkeiten die ich seiner Meinung nach habe. Entweder so lassen und alle 6-8 Wochen zur Kontrolle kommen ob sich etwas verändert hat. Oder wegmachen lassen mit dem Laser. Bleibt eine Narbe und das Narbengewebe kann verhärten so dass es zu Beweglichkeitsstörungen der Zunge kommt. Dann noch das operative Abtragen wobei dann Haut vom Oberschenkel entnommen wird und in der Zunge verpflanzt wird. Nachteile dabei ebenfalls Bewegungsstörungen, Schmerzen, die neue Haut kann nicht angenommen werden evtl. und Wundheilungsstörungen. Und die Leukoplakie kann jederzeit wieder kommen. Nun soll ich überlegen. Toll. Zahnärztin schickt mich zum Zahnmaterialtest ob ich auf etwas allergisch bin. Der ist jetzt am 12.2.2014. Die Gefahr dass es bösartig werden könnte besteht also weiter hin..............Sind das super Aussichten....... Hat jemand einen Rat für mich?? LG Jutta ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH