» »

Nach Arztbesuch Angst vor Krebs

C1allal+oo


Huhuuuuuuuuu ??? ? Na so langsam hoffe ich auch, es war alles ok ???

s{chnu-e pchexn


So, da bin ich wieder! Sorry, dass ich mich nicht eher melden konnte, ich war auf der Arbeit und es hat dann noch mal ewig gedauert, bis ich die Ärztin endlich am Telefon hatte: Um kurz vor 13 Uhr rufe ich an, besetzt. Um zehn nach 13 Uhr dann endlich eine Helferin am Telefon, die im PC schaute und mir mitteilte, dass sich Frau Doktor innerhalb der nächsten 15 Minuten melden würde. Es waren dann 30 Minuten und meine Angst war unbeschreiblich.

Aber nun zum Wichtigsten: Eigentlich alles in Ordnung, nur ein Entzündungswert (CRP oder so) ist deutlich zu hoch. Allerdings hatte ich zum Zeitpunkt der Blutabnahme auch noch ordentlich mit Husten zu kämpfen und hatte vorher eine Mandelentzündung... Sie meint, das würde den Wert erklären.

Woher meine Anfälligkeit nun kommt, weiß ich immer noch nicht, aber ein bisschen entspannter bin ich schon. Gleich hole ich mir noch die Blutwerte ab, denn es wurde auch die Schilddrüse mitbestimmt und was ich da bisher so mitbekommen habe, sind Ärzte da nicht unbedingt so super...

Auf jeden Fall hab ich mich für das tolle Wochenende bedankt, da meinte sie, sie hätte es nicht so gemeint, man hätte halt alles ausschließen müssen ]:D

shchn^uepchxen


-Oh Gott, jetzt hab ich doch glatt vergessen, mich bei all den Mitschreibern hier zu bedanken! Ihr seid einfach nur wunderbar, ohne euch hätte ich das Wochenende kaum überlebt @:) @:) @:)

m@arion jaus xwien


na schau-alles ist gut

dass der crp-wert bei einem infekt hoch ist,ist voll normal

anfällig bist sicher,weil dir vitamine fehlen

gemüse kann man auch bei fructoseintoleranz essen

;-D

??und sag,hat sichs wirklich auszahlt sich dermassen zu fürchten ???

N\aidexe


Als ich angefangen hatte, als Lehrerin zu arbeiten, war ich auch erstmal ständig krank. Zu viele Krankheitserreger.

C8all)aluoko


Na siehst du, alles super! Ich freu mich total für dich, auch wenn ich mir SICHER war, dass es nichts Ernstes ist. Aber ich kann mir ungefähr vorstellen, wie erleichtert du jetzt sein musst ;-D

Ein Mädel, dass mein Pferd mitgeritten hat früher, ist mir ständig ausgefallen, weil sie wieder irgendeinen Infekt hatte. Auch Kindergärtnerin. Ich denke, das ist ein Stück weit normal. Wenn ich ich so in meinem Freundes- und Bekanntenkreis umschaue, dann ist die Eltern kleiner Kinder auch ständig krank mit Grippe, Magen-Darm oder oder oder....

Und wenn du eh wenig Vitamine zu dir nimmst und vielleicht ansonsten auch nicht sooo gesund lebst, kann das schon gut hinkommen. Vielleicht machste mal ne Kur mit Orthomol?

DQsc<hu-Dsxchu


Na siehst du, alles super! Ich freu mich total für dich, auch wenn ich mir SICHER war, dass es nichts Ernstes ist. Aber ich kann mir ungefähr vorstellen, wie erleichtert du jetzt sein musst ;-D

:)^

In deinem Fall würde ich ausnahmsweise zu einer "medizinischen" Vitaminkur raten: Apotheken-Roundup-Produkt! Also plus Mineralstoffe & Spurenelemente. Und vielleicht auch den Darm aufforsten.

Und die tolle Ärztin hat sich nicht entschuldigt??! :|N :-p

sIchn#ueIpchxen


Nee, gelohnt hat sich die Panik nicht, aber das weiß man ja leider immer erst hinterher :-p

An Orthomol hab ich auch schon gedacht, aber das hat Süßstoffe und das geht gar nicht. Dann komm ich nicht mehr vom Klo und ob das der Aufnahme so förderlich ist? Gibt es ein ähnliches Produkt ohne Süßstoffe?

Im Moment nehme ich viel Perenterol, das saniert den Darm doch auch, oder? Gibt's da bessere Mittel? Denn mein Körper ist ausgelaugt, das merke ich. Kein Wunder bei den vielen Keimen und meiner Ernährung.

Aber ich bin sooo erleichtert!

Übrigens, mein TSH basal beträgt 0,584 u(also das mit Haken nach unten, das finde ich nicht auf der Tastatur^^)IE/ml. Der Referenzwert ist mit 0,270-4,20 angegeben.

m:ne*f


Orthomol find ich irgendwie überteuert :-/ Da würde ich das, was fehlt, gezielter nehmen. Hast du Eisenwerte und sowas auch?

Wie siehts mit Gemüse aus bei dir?

s:chnu+epcxhen


Eisen wurde nicht bestimmt, nur die Erythrozyten (4,9; Referenzbereich 4.1-5,4), Hämoglobin (14,1; Referenzwerte 11.5-16,0) und Hämatokrit (42,5%; Referenzbereich 36,0-48,0)

Gemüse geht, esse ich aber zu selten :=o . Kartoffeln gibt es noch am Öftesten, auch sonst esse ich zwar auf der Arbeit meist ein bisschen Gemüse, aber das hat unter Garantie keinerlei Nährstoffe mehr ]:D

Was für Gemüse ist denn gut? Also vom Nährwert her?

mvarionn aus Dwiexn


jedes gemüse ist gut-besser als keines oder totgekochtes

;-D

pass besser auf dich auf,ernähr dich besser

zink-spurenelemente wurden bestimmt?

wenn ich mau bin schwör ich auf zink/vitC kapseln

m|n7ef


Keine Ahnung, welches Gemüse gut ist :=o Eisbergsalat ist wohl tot ;-D Ich esse alles, was ich in die Finger bekomme und vertrage gemüsetechnisch. Karotten, Gurken, Paprika, Tomaten... – was grad da ist.

S'ilbermonxdauge


Auf jeden Fall hab ich mich für das tolle Wochenende bedankt, da meinte sie, sie hätte es nicht so gemeint, man hätte halt alles ausschließen müssen

Vielleicht ist sie beim nächsten Patienten emphatischer ]:D

Übrigens, das Zeichen das du auf der Tastatur nicht findest, das µ erhältst du wenn du gleichzeitig auf AltGr (rechts neben der Leertaste) und das m drückst. Bedeutet Mikrogramm, gesprochen mü.

Ansonsten wurde ja schon alles gesagt :)_

D]schRu-Dsxchu


Mit der Schilddrüse war ich also auf der richtigen Spur!

Perenterol würde ich nicht kurmäßig einnehmen. Es gibt "gute Darmbakterien", die sich besser eignen. Wenn du nicht das Richtige finden kannst, schreib mich an, will hier keine "Werbung" machen, auch nicht aus Versehen.

D+schus-D&scZhxu


TSH basal beträgt 0,584 u(also das mit Haken nach unten, das finde ich nicht auf der Tastatur^^)IE/ml. Der Referenzwert ist mit 0,270-4,20 angegeben.

Du solltest unbedingt zu einem Fachmann damit gehen. Hier ist eindeutig etwas nicht ok, denn der Wert ist viel zu hoch. Ich kenne mich damit nicht so aus, aber ich denke, das muss behandelt werden. Wenn du z. B. eine Überfunktion oder Hashimoto haben solltest, brauchst du Medikamente. ALLES an deinen Beschwerden könnte darauf zurückzuführen sein!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH