» »

Seit Jahren einen (geschwollenen?) Lymphknoten

m(ar?ionV a us wixen


ich hab seit jahrzehnten einige lymphknoten die spürbar sind

nein,ich habe weder eine leukämie noch ein lymphom

habe seit ca. 7 Jahren einen tastbaren Lymphknoten unter meinem Kiefer, direkt in der Mitte.

wärs was böses,wärst schon nimma hinter dem pc

so schauts aus

Z[e/rxato


Ja schon, aber es gibt ja wie gesagt niedrigmaligne Lymphome, die über Jahre bestehen können und keine Beschwerden oder wenig Beschwerden herbeirufen können. Genau dieser Gedanke lässt mich nicht ruhig schlafen.

Im Internet ließt man ja viele Horrorgeschichten.

Ob die Knoten von der Zahnspange oder Schilddrüsenüberfunktion kommen kann?

m'arion caGus wien


Ja schon, aber es gibt ja wie gesagt niedrigmaligne Lymphome, die über Jahre bestehen können und keine Beschwerden oder wenig Beschwerden herbeirufen können.

nach knapp 40 jahren in einem onkologischen zentrum kenn ich mich schon a bissi aus.

das netz ist nicht immer ein gescheiter ratgeber

Ciyarna


sowas würdee man doch irgendwie an nem Blutbild erkennen oder?

Zjeraxto


Nein, das ist es ja, das Blutbild kann perfekt aussehen und die Knoten können trotzdem als bösartig eingestuft werden.

Ultraschall, Blutuntersuchung und CT können keine sichere Diagnose geben :(

Z(wacak44


Zerato, das ist schon wieder unrichtig: Ultraschall und CT sind wichtige Untersuchungsmethoden für vermutete Lymphome. Die nächste Stufe der Untersuchungskaskade tritt nur dann in Kraft, wenn die vorherige Stufe nicht eindeutig negativ war. Bei Dir besteht allerdings überhaupt kein Hinweis auf einen entsprechenden Verdacht.

Z2erzato


Mh okay, nochmal vielen Dank.

Ich hoffe wirklich, dass es nicht schlimmer wird.

Ich werde die Knoten weiterhin überprüfen.

Sie wachsen zwar nicht, aber in den Jahren sind definitiv neue Knoten entstanden oder vielleicht bilde Ich mir das nur ein.... Aber normalerweise dürfte man Lymphknoten nicht tasten können lese ich überall ???

m,arionQ auIs Uwien


Ultraschall, Blutuntersuchung und CT können keine sichere Diagnose geben :(

hast du dieses auch ergoogelt?

Ultraschall und CT sind wichtige Untersuchungsmethoden für vermutete Lymphome. Die nächste Stufe der Untersuchungskaskade tritt nur dann in Kraft, wenn die vorherige Stufe nicht eindeutig negativ war. Bei Dir besteht allerdings überhaupt kein Hinweis auf einen entsprechenden Verdacht.

:)^

Ich werde die Knoten weiterhin überprüfen.

wie hast du vor das zu tun?

immer wieder hintatschen und rumdrücken?

Sie wachsen zwar nicht, aber in den Jahren sind definitiv neue Knoten entstanden oder vielleicht bilde Ich** mir das nur ein.**... Aber normalerweise dürfte man Lymphknoten nicht tasten können lese ich überall ???

also was jetzt?

definitv neue oder einbildung?

sehr widersprüchlich deine aussage

lymphknoten,die mal wegen einem infekt vergrössert waren,können öfter für immer vergrössert+härter bleiben.

neue oder

CNyarxa


also am ct können sie böse veränderunen sehen?

Z7wac-k44


Aber normalerweise dürfte man Lymphknoten nicht tasten können lese ich überall ???

"Überall" - kann gar nicht sein. Dazu kenne ich dieses Forum zu gut. Die LK im Körperinneren kann man natürlich nicht ertasten. Bei denen an der Oberfläche kommt es u.a. auf die Dicke der Fettschicht an. Es gibt genügend Leute, die ihre LK am Hals, in der Achselbeuge oder in der Leiste ertasten können. Es gibt auch user, die sich einen LK untersuchen lassen, Ergebnis: unauffällig, und dann in den Wahn verfallen, der untersuchte LK könnte ja "der falsche" gewesen sein. Die Angst richtet sich von da an auf den nächsten LK. Sieh zu, dass Du diesen Weg vermeidest. Er beeinträchtigt nur die Lebensqualität.

Z&eraxto


also was jetzt?

definitv neue oder einbildung?

Ja also ich habe schon neue Lymphknoten am Hals entdeckt, aber bin mir nicht sicher ob die schon immer da waren.

Man es sind einfach viele und die schwellen nicht ab, ich werd noch paranoid........

mpari_on ?aus Jwiexn


Ich werde die Knoten weiterhin überprüfen.

wie hast du vor das zu tun?

immer wieder hintatschen und rumdrücken?

je mehr du rumtust desto mehr wirst finden,und die werden durchs rumdrücken auch nicht kleiner

CMyaxra


das kann ich bestätigen. dadurch hab ich drei unterm kiefer die nicht mehr zurück gehen.

Zye'ratxo


Hab bald demnächst ein Termin beim Onkologen, der müsste ja Experte sein bei sowas.

Hoffentlich kann er mir Gewissheit geben.

Mir geht der Satz nicht aus dem Kopf, dass indolente Lymphome bis zu Jahrzehnte keine Beschwerden machen können und genau das könnte bei mir zutreffen...

m!ari9on aBus wixen


ich habe mir jetzt gerade alle deine anderen beiträge hier durchgelesen

...............

geh zum onkologen,lass dich anschauen-wenn da nix ist,hol dir hilfe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH