» »

Panik: Nach Arzt Besuch Überweisung mit Diagnose "Tu." erhalten?

m`nexf


Krebs, noch dazu von bösartigen.

Es gibt keinen gutartigen Krebs ;-)

a`ngUiexkw


Tumor = Geschwulst. Nicht mehr und nicht weniger. Wie kommst du den auf Geschwür? Eitert der Knubbel, blutet er oder ist er einfach nur da? Am ehesten ist es eine Analthrombose – kannst du, wenn du in den Spiegel schaust, an der bläulichen Farbe gut erkennen. Guck dir das "Ding" doch mal genauer an. Bei mir war es z.B. mal ene Hämorrhoide, die nicht mehr zurückgeschoben werden konnte. Hab da auch Panik geschoben. Faktu-Lind hat bei mir nicht geholfen. Ich habe mir in der Apotheke Thrombaredukt geholt. Die bringt auch meine Analvenenthrombose zum Schrumpfen. Aber warte einfach die 10 Tage ab und geh dann zum Proktologen – und bis dahin ruhig Blut, so ein Ca am Afterausgang ist höööööchst selten.

g~a\laxyxs


Auf Überweisungen steht häufig mal was ärgeres drauf. Ich hatte mal eine Zeit lang abwechselnd Verstopfung und Durchfall, teilweise ziemliche Schmerzen und obwohl es am wahrscheinlichsten war, dass es eine Unverträglichkeit ist, hat der Arzt auf die Überweisung Verdacht auf Gastritis/bakterieller Darminfekt geschrieben, damit mal eine komplette Mikrobiologie gemacht wird. Oft schreiben Ärzte die Diagnose hin wo viel untersucht wird bzw Sachen die sie einfach ausschließen möchten, von denen sie einfach glauben, dass es das eh nicht sein wird. Und wie bereits geschrieben, Tumor heißt nicht immer Krebs. Auch diese kleinen "Hautgeschwülste", die Fibrome heißen, welche sehr viele Menschen haben, zb an Hals oder unter den Armen, sind eigentlich Tumore. Daraus wird aber in der Regel nichts bösartiges werden, weswegen das kein Arzt wegmacht solang sie keine Probleme machen. So gesehen haben eigentlich recht viele Leute Minitumore...viele Frauen leben jahrelang mit ihren Gebärmuttertumoren. Solangs gutartig ist, ist das alles kein Problem. Geh einfach mal nicht vom schlimmsten aus. Falls es überhaupt ein Tumor ist (der Satz auf der Überweisung heißt aber nicht, dass der Arzt einen Tumor vermutet, eher, dass er ihn ausschließen will um sich abzusichern), dann besteht eine große Chance, dass er gutartig ist. Falls das nicht überhaupt nur irgendein gutartiges Gewächs ist, was sich von alleine wieder zurückbildet.

azk-gs3084O7*wz


Ich habe Angst um mein Leben, ich halte diese 10 Tage nicht mehr aus

Das glaube ich dir aber bitte komm jetzt mal wieder runter.

Natürlich muss der Arzt da was rein schreiben, mit irgendwas muss er ja begründen warum er den Patienten weiter schickt, das heißt aber noch lange nicht das das eine Diagnose ist.

Wenn es dich beruhigt geh morgen noch mal zum Doc und lass dir eine Überweisung für ein großes Blutbild geben, da sieht man gleich ob was Gröberes los ist in deinem Körper, außer dem wollen Fachärzte sowieso immer ein möglichst aktuelles Blutbild haben.

Alles Gute dir *:)

s9upe}rmomx64


Die Abkürzung für Krebs im Medizinjargon ist nicht Tu. sondern Ca. (Carzinoma).

Genau das wollte ich auch schreiben. Die Ärzte schreiben nämlich selten die deutschen Begriffe. ;-)

F:anat^iker


Aus fast jedem Tumor wird aber meistens Krebs.

a,gnexs


Aus fast jedem Tumor wird aber meistens Krebs.

Kompletter Blödsinn. Weißt Du überhaupt, was das Wort Tumor bedeutet?

ElhemaVlige7r lNutzer (k#4671x93)


Aus fast jedem Tumor wird aber meistens Krebs.

Das ist, gelinde gesagt, Schwachsinn. Du hast schlicht eine falsche Vorstellung von 'Tumor'... auch Zysten etc. sind per Definition Tumore.

Eine engere Bedeutung hat der Begriff der 'Neoplasie' und selbst da kann man unterscheiden ob diese Neoplasie benigne oder maligne Eigenschaften aufweist.

g6aladxys


Das ist absoluter Schwachsinn. Es gibt "klassische" Tumoren die in 99,99% aller Fälle nicht bösartig werden. Und wie gesagt, Tumor heißt eigentlich nur Schwellung (Tumor ist eines der Kardinalszeichen einer Entzündung, also eine Schwellung) und hat nicht immer etwas mit einer Neubildung zu tun. Und wie oben erwähnt, es gibt gutartige Neubildungen die nie bösartig werden. Das ist bei manchen Tumoren so immens selten, dass man allgemein sagt, dass es nicht passieren kann und deswegen tut man nichts dagegen, wenns keine Probleme macht. Und wie bereits erwähnt, Ca wäre die richtige Abkürzung für Krebs. Verdacht auf Tumor heißt nur, dass du da irgendein "Gewächs" hast. Das kann alles sein. Ein gutartiges Gewächs, eine geschwollene Hämorrhoide, irgendeine gutartige Läsion, eine Thrombose...wie bereits erwähnt, Analrandkarzinome sind äußerst selten.

mUnef


Aus fast jedem Tumor wird aber meistens Krebs.

Eher andersrum.

Sma+ldo


Ein intelligenter Mensch hat dies hier dazu geschrieben:

Wie ich auf Krebs komme ? ;-D

google, was wahrscheinlich das sinnloseste ist was ich machen konnte.

:)^

w>inter;sonZne 01


Wenn dein Arzt Krebs vermuten würde, würde er dir nicht sagen, du sollst erst mal 2 Wochen versuchen eine Salbe aufzutragen... dann würde er dich gleich überweisen, um durch eine Gewebeentnahme den Verdacht auszuschließen oder zu bestätigen...also bleib mal ganz ruhig.

Wenn du das nicht hinkriegst, gehst du eben gleich zum Arzt, wo du eigentlich erst in 2 Wo hin sollst, stellst dort deine Frage und wirst beruhigt.

c heekyyangel8x1


Aus fast jedem Tumor wird aber meistens Krebs.

Wenn ich mich so anschaue, dann habe ich echt ein Problem. Ich habe zig Tumore über den ganzen Körper verstreut, sogar im Gesicht. Manche habe ich auch schon entfernen lassen, aber sie kommen immer wieder – blöde Muttermale. Alles per Definition Tumore.

C=andy]2001


Dr. Google ist der Tod für die Psyche. Niemals nach Symptomen googeln, da kommt immer direkt das schlimmste, obwohl es 129 andere Ursachen gibt.

Franat(ikexr


Nachm Auftragen der Salbe hat es am betroffenen Bereich stark gebrannt. So beschloss ich mich für nächste Woche einen Termin beim Proktologen zu machen. Beim Anruf hieß es: "Heute" oder in 4 Wochen. Also ging ich heute hin.

Ergebnis: "Regressive Perianalvenenthrombose"

Neue Salbe dagegen bekommen und damit sollte es klappen.

Ich möchte mich bei allen Usern bedanken, die auf dieses Thema geantwortet haben und mir Mut

gemacht haben. Mr. Google ist echt nicht gut für die Psyche wenns um Sachen Krankheiten geht.

Dankeschön an alle :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH