» »

Angst vor Leukämie

fglysy hat die Diskussion gestartet


Vor 1 monat ging ich zur blutabnahme. Weil ich seit langerem immer müde war. Meine lymphozythen waren relativ erhoöht _ 53 %. Also wuerde ich zum internisten geschickt weil ich auch ein paar tage nachtschweiß hatte. 1 monat nach der ersten blutabnahme sind die lymohozythen immer noch relativ erhoht aber ich weiß den genauen wert nicht. Ich habe erst in einem monat einen folgetermin um die genauen ergebnisse zu besprechen. Abgeschlagen fuhle ich mich nicht mehr so oft. Nachtachweiß ist weg. Sollte verdacht auf leukemie bestehen hatte der arzt doch eher einen termin verlangt oder? Ist dieser relative lyphozythenwert uberhaupt schlimm? Ich bin ubrigens 27 jahre alt.

Antworten
m5nef


Das ist doch nur eine minimale Erhöhung..

cHalmathexa


Wie sind denn Deine anderen Blutwerte?

Leukozyten

Hämoglobin

Thrombozyten

Abgeschlagenheit, Nachtschweiß usw. können 1000 Ursachen haben......

Hattest Du vlt einen Infekt o.ä. in letzter Zeit?

fOlytsy


Mein hausarzt hat nur gesag, dass ich wohl kurz vorher krank wae. War ich aber schon lange nicht mehr. Danach hat er nur gemeint, dass es nicht schlimm ist weil ich ja keinen nachtschweiß habe, hatte ich aber und dann ist er nervös geworden und hat gemeint, dass das labor vielleicht falsch gemessen hat. Aber sie sind immer noch erhöht. Mir ist aber eingfallen, das ich ein paar wochen das gefuhl hatte das mir etwas im hals steckt. Das war nach einem tag wieder weg - als wäre etwas geschwollen. Die anderen weiß ich nicht genau, waren aber glaube ich alle in der norm. Ich verstehe nicht warum ich jetzt 1 monat warten muss auf ein ergebnis.

m&nexf


Ein Infekt im Körper muss für dich nicht unbedingt als Erkältung spürbar ausbrechen. Das Blutbild eines Leukämikers sieht jedenfalls ganz anders aus, als so ein paar erhöhte Lymphos.

m\n3ef


Ich verstehe nicht warum ich jetzt 1 monat warten muss auf ein ergebnis.

Weil dein Arzt eben nicht nervös ist und keine Notwendigkeit sieht, jetzt schnell zu handeln. Das Ergebnis kannst du theoretisch auch schon vorm Besprechungstermin erfahren – aber das wird dir nichts bringen.

Nachtschweiß ist weg, du bist nicht mehr so schlapp – was willst du eigentlich mehr?

fplysxy


Mein hausarzt (nicht der internist) hat mich halt echt nervös gemacht. Der hypochonder in mir ist dann wach geworden. Später hab ich dann erfahren, dass die schwester meiner oma mit mitte 30 an blutkrebs gestorben ist und dann ist das alles wieder hochgekommen. Ich denke auch an pfeiffersches drüsenfieber, da zwei arbeitkollegen es vor einigen monaten hatten. Aber die kleine hypochonderstimme sagt, dass es das nicht swin kann... keine sorgen - richtige stimmen höre ich nicht ;-)

A\hornbdlatt


Ganz ehrlich: schon bei einer kleinen Erkältung von einem Virus kann man solche Werte haben. Da würde ich mir gar keinen Kopf machen. Und außerdem wären ja mal die Werte des gesamten Blutbildes interessant. Gibt es auffällige andere Werte? CRP erhöht? Blutsenkung erhöht? Massiv?

Und Leukämie ist nicht ansteckend. Schon gar nicht von einer verstorbenen Oma.

B#romEbeerkrüchlexin


Mein hausarzt hat nur gesag, dass ich wohl kurz vorher krank wae. War ich aber schon lange nicht mehr.

Ich denke auch an pfeiffersches drüsenfieber, da zwei arbeitkollegen es vor einigen monaten hatten.

Na da haste doch deinen grund für deine, wie mnef sagt und ich übrigens auch, minimalen erhöhungen.

Du musst nicht krank gewesen sein. Reicht für deinen Körper schon, wenn du nur der Wirt warst.

Ich war auch nur der Wirt und bei meinen Kids ist es ausgebrochen. Trotzdem konnte man es bei mir im Blutbild sehen. ;-)

f\lysxy


Hier die Werte

Leuk 4-10 bei mir 4,4

Segmentk. Gr 50-75% bei mir 37,1

Eosinophile Gr 0-4 % bei mir 4,3%

basophile Gr. 0-2 % bei mir 1,1

monozythen 0-12% bei mir 4,3

lymphozythen 5-40% bei mir 53%

ein jahr davor waren diese lymphozythen af 44,8%, die segmentkernigen auf 48 und die eosinoph. auf 2,9

CPR oder Blutsenkung gesehe ich gerade nicht....

felJysxy


ach ja die eisenbindungskapazität ist erhöht 228-438 bei mir 638,91

f6lytsYy


ach ja, mich würde interessieren ab wann so ein lymphozythen wert eigentlich stark erhöht ist. Auf jeden Fall auch danke für eure Hilfe!!! :)^

L}ilYauh


Warum denkst du denn da an Leukämie? Schlag dir das mal schnell aus dem Kopf. ;-)

Die Lymphozyten können schon erhöht sein,wenn du einen Infekt hast. Und der Nachtschweiß passt auch dazu. Hatte ich schon total oft, und hab kein Krebs. Nicht immer sofort an das schlimmste denken und vor allem bitte nicht nach Symptomen googeln. :|N

Shunfliower_7x3


Butwerte verändern sich quasi STÄNDIG. D.h. es ist völlig egal, wie Deine Werte vor einem Jahr waren. Lies' mal nach, wie lange die einzelnen Blutbestandteile "leben" und wie schnell sie sich neu bilden.

fLlyBsy


Mein Hausarzt hat mir irgendwie Angst gemacht mit seiner nervosität. Er hat nur gemeint, dass die Lymphozythen wohl falsch gemessen wurden und wohl eh normal sind – als wäre es Leukämie wenn sie nicht normal sind... Hätte er einfach einen Infekt angesprochen wäre alles OK.

Nach dem Ganzen hier werde ich niiiie niiie (!!!) wieder nach Sympthomen googeln! ;-) Das hat mir meinen ganzen Urlaub etwas verdorben (selber Schuld). Ich bin schon ziemlich beruhigt aber immer wenn ich müde werde kommt es doch wieder hoch und ich möchte wieder recherchieren.

Ich weiß als Kind hat mir meine Mutter einmal ein Buch weggenommen bei welchen es um Krankheiten und Diagnosen gegangen ist. Ich bin mit 11 Jahren heulend dort gesessen weil ich dachte ich habe Leberkrebs... ich habe ein ziehen in der rechten Bauchseite gespürt und das Buch meinte dass man dann Leberkrebs hat ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH