» »

Exokrine Pankreasinsuffizienz: Bachspeicheldrüsenkrebs?

zmwetscNhge 1


Ich gehe davon aus das eine Ultraschall Untersuchung von der Bauchspeicheldrüse schon gemacht wurde, wenn du schon die Diagnose leichte Pankreas Insuffizienz bekommen hast. Bei der Untersuchung hätte der Arzt doch den Tumor gesehen, wenn du eine gehabt hättest ... Ich verstehe deine Angst dann nicht so richtig... Oder wurde kein US gemacht?

Czra5vitxas


Hallo ihr,

bitte entschuldigt meine verspätete Rückmeldung.

So, erst mal zur Darmspiegelung: War natürlich mächtig aufgeregt, besonders der Gedanke in Narkose versetzt zu werden und nicht mehr Herrin meiner Sinne zu sein. Aber, wie ihr schon sagtet, alles überhaupt nicht schlimm. Sehr nette Schwestern + Arzt und sehr angenehmer Schlaf. Ergebnis der Darmspiegelung: Optisches alles einwandfrei. ??? Dieses Ergenis hatten weder ich noch der Arzt erwartet nachdem mein Calprotectin auf 600 war (evtl. noch ist). Normal ist ja ein Wert BIS 50. Nun warte ich noch auf den histologischen Befund, vielleicht bringt der mehr Licht ins Dunkel.

Am gleichen Tag wurde gleich mal noch ein Ultraschall von meiner Bauchspeicheldrüse gemacht. Auch da sah alles OK aus. Das beruhigt mich jedoch weniger, da ich ja weiß, dass es durchaus Pankreaskarzinome gibt, die lediglich mit CT und MRT aufspürbar sind. Immerhin hat mir die Ärztin nun erst mal Kreon 25000 verschrieben. (Eine Frage am Rande: Eigentlich möchte ich kein Schwein essen, Kreon ist jedoch aus Schweine-Pankreatin gemacht? Ist jemandem bekannt, ob es schweinefreie Alternativen gibt?). Damit geht es mir ein weeenig besser. Der Stuhl sieht immer noch recht hell und auch etwas schleimig aus aber wenigstens sind die unangenehmen Blähungen weg.

Nun ja, irgendwie bin ich nun so schlau wie vorher und weiß noch nicht so recht wie weiter. In dieser Woche soll ich zur Überprüfung noch mal Stuhlproben abgeben.

Als ich die Ärztin fragte was die Ursache für so eine Bauchspeicheldrüseninsuffizienz sein kann, sagte sie: "Tja hmm....in so einem jungen Alter....das weiß ich auch nicht." Toll!

Neova 2L01x4


Heller Stuhl = Störung der Galle?

Pankreatin gibts auch von anderen Säugetieren, z. B. vom Rind. pflanzliches oder synthetisches, soweit mir bekannt, leider nicht.

NBovaf 20x14


Schau mal:

Die Sekretion des Pankreassaftes wird im wesentlichen über den N. vagus und Hormone aus der Duodenalschleimhaut gesteuert. Der auslösende Reiz für die Ausschüttung dieser pankreasstimulierenden Hormone ist der stark saure Speisebrei, der sich aus dem Magen in das Duodenum ergießt. Je tiefer der pH-Wert des Speisebreis, desto intensiver ist die Bikarbonatabgabe in den Dünndarm.

Da bei Patienten mit einer unzureichenden Magensäureproduktion oder gar anaziden Magenverhältnissen nur eine unzureichende Ansäuerung des Speisebreis erfolgt, wird der oben beschriebene Sekretionsreiz auf die Bauchspeicheldrüse entsprechend schwach ausfallen. Es gilt daher auszuschließen, ob bei Patienten mit entsprechender Symptomatik eine unzureichende Magensäureproduktion übersehen wurde.

C+ravi/tcaxs


Hallo Nova2014,

vielen Dank für deine Mühe! :)

Hmmm....habe ich nun genügend Magensäure oder nicht, das weiß ich leider gar nicht nicht.

N[ova 2V014


Nein, das kannst Du auch nicht wissen. Aber es kann ganz leicht überprüft werden:

Der Arzt verschreibt Dir dazu eine Kapsel, die Du einnimmst, und danach zeigt eine Blaufärbung des Harns an, ob bzw. ob nicht ...

CArav|itas


So ich melde mich wieder zurück. ;-)

Ich hatte euch ja bereits berichtet, dass meine Darmspiegelung ohne Befund war (auch histologisch nix auffälliges). Eigentlic ist das ja erst mal schön. Im Anschluss wurde noch mal der Calprotectin-Wert gemessen und der lag eine Woche nach der Darmspiegelung sage und schreibe nur noch bei 58. Dafür lag nun aber die Elastase auch nur noch bei 55. Ich wäre vor Schreck fast aus den Latschen gekippt. Das Ergebnis habe ich von der Schwester zwischen Tür und Angel erfahren. Dazu gab's dann noch ein Rezept für Kreon 40000. Den nächsten Arzttermin habe ich leider erst wieder am 21.08. (Ärztin ist vorher im Urlaub).

Nu habe ich mich dem guten Kreon begonnen und meine Stuhlkonsistenz und die wirklich üblen Blähungen besserten sich. Gleichzeitig damit schien mir aber, dass da so ein ganz leichtes Zwacken im linken Oberbauch begonnen hatte. Das nervte mich total, weil es mich mehrmals täglich daran erinnerte, dass da was mit meiner Bauchspeicheldrüse nicht stimmt. So kam ich heute auf die "schlaue" Idee doch mal das Kreon wegzulassen, um zu sehen, ob das Zwacken evtl. davon kommt. Kreon also weggelassen und den Tag über normal, wie immer gegessen. Nun ist es so, dass ich kurz nach jeder Mahlzeit übel wir, ich Schmerzen im Oberbauch habe und ich generell echt zu tun habe. Bevor ich mit dem Kreon begonnen hatte, ging es mir nie so schlecht. Das beunruhigt mich. Daneben habe ich vor allem aber auch schlafloss Nächte wegen des sehr geringen Elastase-Wertes. Vor zwei Monaten war der noch bei 178. (Übrigens stand im aktuellen Befund mit dem Ergebnis von 55, dass der Wert m. einem weiteren Test evtl. noch mal überprüft werden sollte wegen "der unsichere Matrix (Stuhl)", was immer das geißen mag ???)

Mir geht es im Moment seelisch echt schlecht. Die Bauchspeicheldrüsensache macht mich richtig fertig. Ich habe solche Angst, dass sich Krebs dahinter verbirgt, insbesondere da ich nicht weiß woher diese sch... Insuffizienz sonst kommen sollte. Ich trinke kaum Alkohol (das war zu Studienzeiten sehr anders, wie das in jungen Jahren nun mal so ist). Ich kann mir nicht vorstellen jemals eine Pankreasentzündung gehabt zu haben, habe zumindest nie was davon gemerkt. Von einer familiären Häufung dieses Problems weiß ich auch nichts. Was ist da nur los? ???

C{ravitxas


Hallo,

schade, dass scheinbar keiner einen Rat weiß. Ich möchte die Diskussion trotzdem aktuell halten, gerade auch weil es mir insbesondere psychisch extrem schlecht geht.

Mittlerweile haben sich leichte Oberbauchschmerzen, die auch mal wie ein Gürtel ausstrahlen können, eingenistet. Mein Stuhl hat sich nach meiner eintägigen Kreonpause (die ich übrigens genau an dem Tag gewählt hatte an dem es Pizza und Kokoskekse gab) nicht wieder gebessert. Zu weich, zu gelblich-hellbraun, zu übel riechend. Dazu habe ich festgestellt, dass ich ab und an jetzt nachts 2 oder 3 mal wach werde, weil meine Blase voll ist. Das kenne ich eigentlich nicht (hin umd wieder maximal 1 mal pro Nacht). Mehr Durst habe ich nicht, trinke generell auch wenig Wasser und muss immer aufpassen, dass ich genug trinke. Trotzdem denke ich nun gleich an Diabetes mellitus, was wieder einmal mehr für ein Pankreaskarzinom spräche.

Habe mir vorgenommen morgen zu meiner Hausärztin zu gehen und noch mal alles mit ihr zu besprechen. Ich bin so voller Angst und angespannt, dass ich kaum noch etwas um mich herum wahrnehme. Meine Gedanken kreisen ausschließlich um das eine Thema und ich komme nicht davon los. Nachts schlafe ich extrem schlecht, werde ständig wach und muss weinen. Dabei muss ich zur Zeit eigentlich topfit sein, da ich diesen Monat einen neuen Job begonnen habe. Auf den kann ich mich gar nicht mehr freuen, ich weiß nicht wie ich den schaffen soll. Bin völlig am Ende. Hab mich noch nie so gefühlt. :°(

Seebi1x9


Hallo,

Was ist aus Deiner Sache denn geworden?

Habe auch so niedrige Werte und Bauchschmerzen. Vielleicht können wir mal reden?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH