» »

Pap IVa

ptanthXeraE84


Hallo ihr lieben!

Sorry das ich mich so lange nicht gemeldet habe, hatte viel stress an der Arbeit!

Zu meinen Befund.... Der Arzt meinte als erster mal vorweg ich habe keinen Krebs aber einen herd wo sich das in laufe der Jahre bilden könnte und müsse nun eine Koni machen welche ich am 19.3 habe!

Ich habe irgendwie große angst davor! Der Befund hat Cin 2 bis 3 ergeben! Aber er meinte danach müsse wieder alles passen!

Wie lange darf ich den da nix tun und nur rum liegen? Kann mir das wer sagen?? Bzw was darf ich tun und was nicht?

Habe ja doch haushalt, Hund und Katzen zu versorgen meine Pferde werden wohl warten müssen für einige Zeit!

Man desto näher der op tag rückt desto dreckiger gehts mir! Muss dann auch noch so weit mit den Auto fahren weil ich das fast 50km weit weg machen lass hoff das macht nichts? Wie groß ist die gefahr eines Blutsturzes oder wie das heißt! Naja ich glaub ich mach mich zur zeit mehr verrückt als es notwendig ist! Wenn es schlimmer sein würde hätte der Arzt sicher schon im Februar zu mir gesagt ich soll gleich Operrieren und mich nicht noch meine Prüfungen machen lassen! Aber trotzdem ein komisches gefühl zu Zeit wei ich nicht weiß wie lang das alles danach dauert usw... aber naja..

An annett hoff es geht dir wieder besser? Finde das mit den rasanten schlimmer werden wirklich schlimm weil das ja eigentlich doch eher länger dauert laut den Ärzten! Hoffe aber das du bald wieder total fit bist und wieder rum hüpfen kannst! Aber du bist ein beweiß das man nicht aufgeben soll ;-)

Ich drück euch alle!!

LG

cIhanAtalettxa


annett

danke für die lieben Grüße *:) @:) Hoffe, b ei dir ist alles ok ;-) was sagt der Doc ??? An deiner Tante sieht man ja , das es auch mit einer Koni allein wirklich wieder gut sein kann :)z Wünsche dir ein schönes WE *:) @:)

cChanQtal5etxta


panthera

mach dir mal nicht so große Angst. Die Koni ist nicht schlimm :|N ich hatte auch voll den Schiss, war meine erste OP :)z Ich hab mich aber mehr verrückt gemacht, als es eigentlich nötig war. Du solltest dich schon eine Woche komplett schonen, die meiste Zeit liegen. Der Doc wird dir da schon Bescheid sagen, es kommt auch darauf an was du beruflich machst, wegen der Krankschreibung. Du solltest auch nach dieser Woche noch länger nicht schwer heben :|N Das wird dir aber alles gesagt. Du willst nach der Koni Autofahren :-o das wird wohl nichts :|N Gehst du stationär oder ambulant ??? Die Schonungen solltest du schon befolgen, damit keine Nachblutungen auftreten. Ansonsten drück ich dir die Daumen :)^ wird alles gut gehen wirst sehen, wie bei uns anderen auch :)z *:) @:)

pjantkher/a84


Hallo!

Also habe es endlich hinter mir! Und muss sagen es tut echt nur kurz nach den aufwachen weh! War ja eine nacht drinnen und muss sagen heut geht es schon wieder recht gut! Blutung habe ich wenig bzw keine nur leicht braun aber das wars dann auch schon wieder! Ich versuche mich nicht soviel zu bewegen aber die ganze Zeit nur liegen macht auch keinen spass! Und laut der Ärztin darf ich in einer woche schon wieder arbeiten und das obwohl ich bei der arbeit oft 25kg heben muss??!! Naja das werde ich sicher nicht tun!

Aber auf alle fälle für alle die das noch vor sich haben! Ihr braucht wirklich keine Angst vor der OP haben, man macht sich mehr verrückt als es schlimm ist!

Das einzige auf was ich jetzt noch warten muss ist der befund! Naja muss ich wohl noch 10 tage warten aber ich hoffe sehr das alles gut gegangen ist!

Danke für eure Beiträge haben mir geholfen!

LG Jenny

adnnet&t02x71


Hallo, Ihr Lieben!

Ha, ich hab was hinter mir! Dass ich noch lebe, grenzt an ein Wunder.

Hatte doch immernoch Schmerzen im Bein, wenn ich es stark belastet habe... das war eine Mega-Beckenvenenthrombose. Kein Arzt hats bemerkt. Erst ein Orthopäde... nach 2 Wochen. Es folgte am selben Tag noch eine Not-OP, welche ich aber sehr gut überstanden habe.

Nur: nach zwei Wochen waren die Schmerzen wieder da. Kein Arzt konnte mir helfen.

Also bin ich wieder in die Klinik. Mein Gefäßchirurg des Vertrauens (er hat mir schon den Thrombus rausoperiert) hat daraufhin ein CT veranlasst. Das war mein Glück.

Nach der ersten OP hatten sich Lymphozelen (so eine Art Kammern, die mit Flüssigkeit gefüllt sind) in meinem Bauchraum gebildet. Das ist eigentlich nichts Ungewöhnliches und auch nichts Gefährliches, aber bei mir lagen zwei ganz große Kammern direkt nebeneinander und zerquetschten meine schöne - und vor allem bis dato gesunde - Vene. Die nächste Thrombose war also nur eine Frage der Zeit.

Die Lymphozelen hat man nun punktiert. Insgesamt 300 ml sind abgelaufen!!! Wahnsinn.

Nun ist aber alles wieder ok.

Mein Bein ist noch etwas geschwollen, aber mit Lymphdrainage und einer Kompressionsstrumphhose krieg ich das wieder hin.

Vorsorglich bekomme ich jetzt noch Falithrom - ein Mittel zur Blutverdünnung, damit sich meine Vene wieder erholt.

Ich hoffe, dass ich nun alle Komplikationen, welche eine große OP mit sich bringen kann hinter mich gebracht habe.

Nun freue ich mich auf meine Kur, die ich am Dienstag antreten will. Hab sie jetzt echt auch nötig.

Lasst es Euch gutgehen!

Liebe Grüße

TshomasRXB200x1


Hatte dieses Thema übersehen, da ich wohl den falschen Suchbegriff verwnedete, daher frag ich hier nochmal nach, ist sicher Übersichtlicher als noch ein Thema zu erstellen:

Folgende Sachlage. Vor 6 Monaten fand bei meiner Freundin eine Ausscharbung statt und jetzt nach einem Abstrich kam ein Anruf von der Frauenärztin und sie schilderte die Lage, es würde eine Vorstufe zu Gebärmutterhalskrebs (Pap4) vorliegen. Aufgrund der kürzlichen Ausscharbung hält sie jedoch das Ergebnis für falsch und hat erstmal noch einen Abstrich gemacht.

Wäre eine Gewebeprobe nicht besser? Jetzt heisst es nochmal zwei Wochen warten, wir sind total durch en Wind.

Vor allem, wie schnell kann sich das denn in Krebs verwandeln? Zählt da nicht jederTag.

Komisch ist wie gesagt, es fand erst kürzlich eine Ausscharbung statt und vorher war nie eine Probe auffällig.

Kann man sich als Mann testen lassen, ob man den Virus in sich trägt und so seine Partnerin krank gemacht hat?

aZnunetOt02x71


Hallo Thomas!

Bei einer Ausschabung wird nur die Gebärmutterschleimhaut abgetragen. Es erfolgt kein Abtrag am Gebärmutterhals. Es kann daher durchaus sein, dass sich dort etwas "festgesetzt" hat, was meist über einen längeren Zeitraum zu Gebärmutterhalskrebs führen kann.

Wurde denn bei Deiner Freundin bereits ein HPV-Test durchgeführt? Wenn dieser positiv war, ist es sehr wahrscheinlich, dass Du diesen Virus auch in Dir trägst. War der Test negativ, besteht sicherlich die Möglichkeit, dass Du Dich testen lässt, ggf. beim Urologen (?). Soweit ich weiß, müsstest Du die Kosten hierfür selbst tragen...

Selbst wenn sich der Krebs bei Deiner Freundin bestätigen sollte, überstürzt bitte nichts! Sie kann eine Konisation machen lassen, dies ist nur ein kleiner, meist ambulanter Eingriff. Aber alles was danach kommt, sollte gut überdacht sein (Klinikwahl, Wahl des Chirurgen etc.). Das Zervixkarzinom ist nicht so aggressiv, dass man sofort handeln muss. Auf ein paar Tage/Wochen kommt es da nun wirklich nicht an.

MXanjax31


Hallo, mir geht es genau wie euch hatte nie auffällige Befunde.Nach der übliegen Routine untersuchung nach einer Geburt wurde paplVa fest gestellt. :°( Es macht mir angst da mein süsser ja erst 3 monate alt ist.

C*ar%ixzma


hallo Leute,

ich weis, eure letzten Beiträge liegen zwar jetzt 1 Jahr hinten, jedoch will ich auch einiges loswerden :)

Bei mir wurde im Dez 2010 eine Eierstockzyste entdeckt, die entfernt wurde.

Dann kam jetzt im Februar eine Nasenop auf mich zu und kaum sind 1 Woche vergangen, ruft mich meine Frauenärztin an und teilt mir mit, dass ich Pap IVa habe :(

und eine Konsation machen lassen muss :( hab zwar im Internet geschaut aber allzuviel Information findet man auch nicht darüber.

Es soll ambulant gemacht werden. Bei meiner Eierstockzyste hat sie genau das selbe gesagt und ich musste 3 tage im Krankenhaus bleiben :(

hat man schmerzen nach der Op? habe so angst.. da es ja schon meine 3 Vollnarkose dann jetzt ist innerhalb von 3 Monate :(

MEine FA sagte nur, ich wäre jung und gesund, es würde nichts passieren :°(

BKlizCzOard


Hallo Carizma *:) ,

Schau mal auf dieser Seite nach, da findest du viele Informationen zur Konisation, auch Videos.

[[http://www.konisation.at/seiten/konisation_1.html]]

Ich hatte im laufe von vier Jahren 3 Konisationen, davon war die erste ambulant, da konnte ich kurz nach der OP wieder nach Hause gehen.

Die zweite Konisation wurde mit PDA gemacht, daher mußte ich eine Nacht in der Klinik bleiben, bis die Narkose völlig nachgelassen hatte.

Bei der 3. Koni lag ich auch nur eine Nacht in der Klinik. Es geht also meist schnell, du mußt nicht lange in der KLinik bleiben :)* :)*

Schmerzen hatte ich hinterher jeweils kaum – nur sehr lange Blutungen. Du mußt dich hinterher viel schonen, dann lassen die Blutungen bald nach .

Wenn du Angst hast vor einer weiteren Vollnarkose, dann frag doch einfach, ob der Eingriff bei dir auch unter PDA möglich wäre @:)

LG

Lruc,kyCa~t527


Hallo,

der letzte Beitrag liegt zwar schon ein paar Monate zurück hoffe aber trotzdem das ich eine Antwort bekomme.

Ich habe am Freitag früh eine Konisation :-(

Wegen der Op an sich mach ich mir jetzt keine Gedanken...is leider nicht die erste und wohl bestimmt nicht die letzte.

Worüber ich mir mehr Sorgen mache ist eher die Tatsache das ich mich jetzt schon überall durchgelesen habe was den Befund von PAP IV a betrifft. Dazu muss ich sagen das meine Mama vor einem halben Jahr an Krebs gestorben ist. Da es ja vererbbare Krankheiten gibt....hab ich jetzt so langsam das Gefühl das es jetzt wohl bei mir los geht. Und das macht mir schon ein wenig Panik.

Mein Gott ich bin doch erst 27! :(v

Kurze Frage wann wird dieser HPV Test gemacht ??? ? Meine Ärztin hat nie was von HPV erwähnt.

Lg Nancy

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH