» »

Pap IVa

E#vcjhenxG


sunnpower

... hat dir den dein FA nicht gesagt was es genau ist ??? ? Karzinome hören sich schrecklich an genauso wie vorstufe zum Krebs usw. Aber ist es denn wirklich so dramatisch? Fordere einsicht in deine Unterlagen und dann schreib noch mal was genau drin steht! Die uni jena hat auch ne tolle seite wo genau beschrieben ist was das alles in den diagnosen bedeutet. Hab jetzt nur gerade nicht den link dazu parat! Musst du mal googeln!

Mir geht es ähnlich habe seit einem 3/4 jahr pille abgesetzt und wollte nun loslegen ;-) doch nix da! Nun muss ich noch warten! Aber davon geht die welt nicht unter und fakt ist wenn wir uns alle weiterhin soviel negativen stress machen wird unser Immunsystem nie mit den doofen dingern fertig ;-) ----- tadaaaaa ... meine neue Lebensphilosophie!!!!!!! Klappt prima ohne Verdrängung!!!!! ;-)

Seid alle lieb Gegrüßt

Eva

d{anisKahnxe


Hallo,

gestern hatte ich die Laserkonsiation, ist alles gut verlaufen, habe nur ein bißchen Unterleibsschmerzen - alles halb so wild. Nun sitze ich zu Hause rum und langweile mich. Am Freitag werde ich von meinem FA das Ergebnis bekommen! Mitlerweile denke ich wie Eva -Nicht verrückt machen lassen!!!

Liebe Sunny: ich drück Dir ganz fest die Daumen. Mein Mann und ich wünschen uns auch sehnlichst ein Kind. Nun müssen wir einfach noch eine Weile warten - Alles wird Gut!!! :-D

E]vcxhenG


Danisahne

... dann wünsche ich dir gute besserung und viel glück für das ergebnis! Genieße die zeit zu hause zum rumgammeln bis dir die decke auf den Kopf fällt dann wird der alltagsstress auch wieder positiver wahrgenommen ;-)

Eva

dtanisa(hne


Hallo,

letzten Montag habe ich endlich das Ergebnis bekommen. Es ist alles im Guten entfernt. Gott sei Dank. Ich kann Euch gar nicht sagen, wie groß der Stein war, der mir vom Herz gefallen ist ;-D.

Beschwerden habe ich auch keine. Es ist alles wunderbar! Wenn ich all das vorher gewußt hätte, ich wäre etwas cooler an die Sache gegangen. Aber hinter her ist man ja immer schlauer.

Liebe Grüße

bVlond3ileinx24


Auch PapIVa und Gewebeprobeentnahme

Hallo

letzten Mittwoch wurde bei mir PapIV festegestellt.

Am Freitag wurde ambulant eine Gewebeprobe entnommen.

Warte nun auf das Ergebnis und bin total am Ende.

Nun meine Frage: Wenn der Kegel entfernt werde muss, tut das danach weh, kann man aufstehen, ein Kind tragen(ich habe eins mit 15mo), oder muss man liegen und wie lange im KH bleiben?

Ich weiss, ganz viele Fragen, aber ich bin total kribbelig

LG

Mariana 24 Jahre alt

dHanis+ahnze


Liebe Mariana,

ich war nach der OP (wurde bei mir ambulant gemacht) etwas müde. Schmerzen hatte ich kaum (ähnlich wie bei einer starken Periode) und am nächsten Tag war alles super. Ich wurde 7 Tage krank geschrieben. Das war wie Urlaub. Nach zwei Wochen hatte ich keine Blutungen mehr. Schwer heben durfte ich allerdings nicht. Frag doch einfach Deinen Arzt. Vielleicht bekommst Du ja auch eine Haushaltshilfe/Kinderbetreuung von der Krankenkasse bezahlt, wenn Du niemanden hast, der sich um Deinen Wonneproppen kümmern kann.

Mach Dir nicht zu viele Gedanken. Es ist halb so schlimm! Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute und viel Glück.

Liebe Grüße

Dani

DMogg"ie


Nachblutung?

Hallo,

hatte vor einer Woche auch das Vergnügen mich einer Konisation unterziehen zu dürfen. Nach 5 Tagen erst bekam ich leichte Blutungen, die jetzt ein wenig zunehmen. Sind aber sehr schwach noch. Frage mich nur, ob ich mir ernsthafte Gedanken machen muß, zumal ich gerade bei Danisahne gelesen habe, daß die Blutungen nach 2 Wochen weg waren. Kann mir Jemand mehr dazu erzählen?

Gruß

Moondoggie

B5rin)e


Hallo Doggi,

das ist ganz normal, so wie es bei Dir ist. War bei mir genauso. Nach 5-7 Tagen löst sich der Wunsdschorf und dann blutet es einige Tage stärker. In der Zeit soll man sich dann auch wirklich schonen. Ich hatte fast die ganzen 3 Wochen Blutungen, aber nru gaaaaanz leichte. Nur in der Zwit wo sich der Wundschorf gelöst hat wurde es eine Zeit lang stärker.

Wenn Du Dir unsicher bist ruf am Besten bei Deinem FA an :-)

ubllix98


3d: behandeln lassen oder weiter warten?

GESUNDES neues Jahr!

Das ist ja nen klasse Forum, was ich leider wohl zu spät entdeckt habe. Stehe vor dem Dilemma über eine Behandlung von HPV und hoffe auf sehr schnelle Ratschläge.

Mein erstes 3d-Ergebnis bekam ich vor etwas mehr als zwei Jahren. Danach wurde es eine Zeit lang kontrollbedürftig (2k) und seit einem Jahr scheint es sich auf 3d eingepegelt zu haben. Eine Typisierung der HPV Viren ergab, dass es low-risk Viren sind. Meine Frauenärztin in Deutschland emfohl mir mit der Behandlung zu warten bis ich jegliche Kinderwünsche erfüllt habe.

Seit ungefähr 10 Monaten arbeite und lebe ich (auf unbestimmte Zeit) in England. Da ich von meinem Problem wußte, ließ ich auch hier eine Kontrolle durchführen. Nach diesem Abstrich wurde ich gleich an die nächste Colposkopie-Abteilung verwiesen und hatte eine Colposkopie. Es wurden Zellen gefunden die sich zu schnell reproduzieren (in englischer Terminologie CIN II - "moderate dysplasia"). In England wird bei einem solchen Befund eine Behandlung empfohlen. Eine weitere Analyse (Typisierung der Viren) ist hier anscheinend noch nicht anerkannt und wird daher auch nicht angewandt. Ende dieser Woche hätte ich nun einen Termin für eine sogenannte "diathermy loop excision", d.h. nur das geschädigte Gewebe wird ungefähr 1 cm tief herausgeschnitten. Hört sich nicht schlimm an und scheint auch keine wirklich Folgen auf Schwangerschaften zu haben. Trotzdem kann ich mich nicht so richtig dafür entscheiden. Frage mich wieso diese Variante nicht in Deutschland möglich war und ob es noch irgendwelche Risiken gibt die mir immer noch nicht aufgegangen sind?!

Soll ich warten, weil es nur ein 3d Erbegnis ist, hoffen das es besser wird oder bis ich Kinder habe (vielleicht erst in zehn Jahren mit 35) ODER soll ich diese Krebsgefahr eliminieren um nicht weiter so intensiv drüber nachdenken zu müssen?!

Danke fürs lesen!

ulli

E&vche!nG


@ulli

Hallo Ulli!

Auch dir wünsche ich ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2005!

CinII hatte ich auch! Meine Ärztin meinte ich solle noch warten! Zudem gibt es da noch Immunsystem-Aufbaukuren die ich nach einem erneuten 3k (hatte vor 2,5 Monaten eine Abschabung um den Cin Wert zu ermitteln bzw. um befallenen zellen zu entfernen!)probieren werde! Ob es bei der Krankenkasse durchkommt weiß ich noch nicht! Erst wenn dass nicht anschlägt werde ich einer Konisation zustimmen. Natürlich auch wenn der PAP wert noch schlechter wird!!!!!

Konisation (rausschneiden des befallenen Gewebes) kann nach meinen Informationen zur Folge haben, dass man in der Schwangerschaft Probleme bekommt, da der Gebährmutterhals etwas kürzer ist! Kann aber und muss nicht und zudem gibt es da wohl auchMethoden!

Was ich noch nicht so ganz verstehe: Wenn du Low-risk hast dann heißt das doch nur dass es Feigwarzenviren sind! Die verursachen meines Wissens nicht den Gebährmutterhalskrebs! Das machen die hight-risk-Viren! ... Soweit ich das weiß!

Viel Glück bei der Infosammlung!

LG

Eva

a~nyax25


wie sicher sind kondome?

hallo,

vor 1,5 Jahren wurden bei mir erste Mal HPV-Viren entdeckt. Anfangs nur die harmlosen, dann auch die gefährlichen Typen. Ich hab mich von meiner ersten Frauenärztin sehr schlecht beraten gefühlt, da sie mir solange ich die harmlosen Viren nur sagte, ich soll mir keine Sorgen machen, und plötzlich als dann die gefährlichen auftraten, hat sie mir gleich ein Einweisungsbescheid fürs Krankenhaus gegeben.

Daraufhin habe ich den Arzt gewechselt, der dann ambulant innerhalb von nur 20 Minuten durch Laser die Viren entfernt hat. (Danach hatte ich übrigens 2 Wochen lang die heftigsten, stinkenden Blutungen, noch weitere 4 Wochen nicht mehr ganz so schlimm.)

Heute hab ich erfahren, dass ich schon wieder die gefährlichen Viren habe, und meine Frauenärztin sagte, wenn ich Kinder haben möchte, soll ich mich langsam beeilen!!!!

Meine Oma hatte damals Krebs und ihr wurd alles entfernt. Ich hab deswegen große Angst, dass es bei mir auch dazu kommt.

Meine eigentlichen Fragen sind aber erst einmal:

- Wer weiss was genaues über die Entstehung von den Feigwarzen Sind sie die zwingende Begleiterscheinung vom Virus? ich hatte damals nichts und momentan auch nicht.

- wer kann mir sagen wie sicher Kondome nun sind? Rein logisch betrachtet, denk ich mir, dass wenn die Viren an meiner Gebärmutter sitzen, Kondome doch ausreichen müssten? Kritisch würd es doch dann werden bei Feigwarzen und wenn die Viren an anderen Stellen sind, oder?

dfaniel?a19x78


Hilfe, Pap IV a CIN III?

Hallo ihr,

ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen. Ich hatte am 16.12.2004 beim Vorsorgetermin beim FA einen Abstrich vornehmen lassen. Anfang Januar rief mich mein FA an und meinte, da wäre etwas nicht in Ordnung. Entweder ich lasse etwas entfernen oder ich würde mich erstmal von einem Spezialisten untersuchen lassen. Ich fragte sofort, ob es Krebs sei, mein FA verneinte, aber man müsse es beobachten, es könne sich allerdings bis zur nächsten Untersuchung wieder erledigt haben. Erst war ich geschockt, dann hat mein Mann mich beruhigt. Als ich allerdings heute die Überweisung für den Spezialisten in den Händen hielt, stand darauf, Gruppe IV a, V. a. CIN III. Mittels Google etc. habe ich mich im Internet natürlich vorher schon schlau gemacht und war erneut geschockt. Nun denke ich, ob es nicht besser ist, sofort eine Konsigation (oder wie das heisst) vorzunehmen, um alles zu entfernen und untersuchen zu lassen, anstatt den Termin in vier!!! Wochen abzuwarten und wieder das Ergebnis abzuwarten ... Das muss doch viel schneller gehen. Ich habe mal gehört, dass bei jüngeren Frauen der Krebs (falls es Krebs ist) schneller wächst, wie bei älteren und bevor meine Gebärmutter entfernt werden muss, würde ich die Konsigation vorziehen. Was meint ihr, soll ich erst einmal "in Ruhe" vier Wochen verstreichen lassen, oder sofort einen OP-Termin machen lassen?

E6v~chsenxG


@daniela1978

....hallöchen!

Du hattest vorher keine schlechten Befunde? Das war das erste mal? wie wurde der CINIII - wert ermittelt? dazu muss doch mind. eine gewebeprobe entnommen werden! Bist du auf HPV getestet worden? sind es denn die High-risk viren?

Ich an deiner stelle würde - da ich sich das alles noch sehr ungereimt anhört - erstmal die anderen spezialuntersuchungen abwarten! So schnell wird es kein Krebs - auf jeden fall nicht in 4 Wochen!!!! Es kann nämlich 1. immernoch sein, dass eine Spontanheilung erfolgt und 2. kann der PAP wert aufgrund einer entzündung so schlecht sein! Also ruhig blut und mach dir nicht so viele gedanken! Geh zum spezialisten und vor allem lass dir alles genau erklären!!!!

Gruß

Eva

mHariaE7'777


konisation

Hallo Daniela,

ich war im oktober 2004 zur krebsvorsorge, dabei wurde PAP IVa festgestellt, hatte vorher noch nie einen Befund. War drei Tage später im Krankenhaus zur Konisation, laut meiner Frauenärztin sollte ich das sofort machen lassen, da es nach ihrer Erfahrung in einem halben Jahr schon Stufe V (Krebs) sein könnte. Die Konisation war überhaupt nicht schlimm, war am nächsten Tag wieder zuhause. Einige Wochen hatte ich leichte bis mittlere Blutungen, dann war alles erledigt. Ich war jetzt letzte Woche wieder bei der Vorsorge und habe bereits den neuen Befund bekommen. Ich habe jetzt Stufe I, besser geht es nicht, es wurde alles entfernt. Allerdings muss ich jetzt alle 3 Monate zur Vorsorge, da die HP Viren die man angeblich bei Stufe IVa immer hat, jederzeit wieder einen schlechteren Befund auslösen können.

Ich war froh, gleich alles erledigt zu haben und nicht wochenlang zu warten und noch zu anderen Ärzten zu gehen.

Ich hoffe es hilft dir und alles Gute

Yrvi 7I8


HPV high-risk

Hallo,

hatte vor 2 Wochen eine Konisation wegen PAP IVa. Heute war ich nochmal bei meiner FA wegen Befund. Irgendwie steig ich da noch nicht durch: Der Befund ergab wohl das ich die HPV high-risk Viren hab. Nur, was heisst das jetzt? Sie sagte nur dass ich nun alle 4 Monate zum Abstrich kommen muss, und dass man die Viren wohl durch eine gesunde Lebensweise (keine Fertigprodukte, viel Obst+Gemüse..., Rauchen aufhören...) günstig beeinflussen kann. Also, ich kann damit nichts anfangen, muss ich jetzt damit rechnen dass der Krebs jederzeit ausbricht ??? Fühle mich von meiner FA auch nicht unbedingt gut beraten. Gibt es kein Medikament dass diese Viren abtötet? So viel ich weiss kann das ja im schlimmsten Fall dazu führen dass die Gebärmutter entfernt wird.

Im Krankenhaus wurde zu mir gesagt dass sich mein Freund auch auf HPV untersuchen lassen sollte. Kann das bei Männern auch zu Krebs führen?

Würde mich wirklich freuen von Euch eine Rückmeldung zu bekommen, das alles schlägt mir schon ein bisschen auf die Stimmung...

Liebe Grüsse

Yvonne

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH