» »

Pap IVa

JVecxca


Pap IIId

Hallo, habe zweimal das ergebnis pap IIId erhalen. mein arzt sagt, wenn dieses ergebnis bei der nächsten untersuchung wiederholt auftritt, müsste eine biopsie veranlasst werden. hat jemand erfahrung?

d9egauxss


Hallo Vera156

ich habe ein so ähnliches Problem wie Du. Ich hatte im Nov. 04 eine Koni und im März 05 hat meine FÄ wieder die Vieren entdeckt. Das Gewebe ist zwar nnoch nicht angegriffen, kann aber noch kommen. Die waren also auch nach der Koni nicht weg. Als ich die Nachricht erhalten haben, brach für mich eine Welt zusammen. Ich habe dann sämtlich Nachvorschungen angestell und raus bekommen, das die Heilpraktik da sehr gute Ergenisse erzielt. Ich selber bin jetzt bei einer Heilpraktikerin, die mir erzählt hat, dass alle ihre Patientinnen ohne weitere oder erste Koni geheilt wurden. Eine Bekannte von mir ist bei einem anderen Heilpraktiker und der hat ihr das auch gesagt. Sie lässt sich nun auch so behandeln. Eine weitere Bekannte und meinem Mama haben auch alle nur von super Ergebnissen gehört. Leider gibt es in der Schulmedizin noch nichts, es wird aber gerade an einem Impfstoff gearbeitet, der evtl. in ca. 1-2 Jahren auf den Markt kommen soll. Dauert uns aber einfach etwas zu lange :-)

Das mit dem rauchen aufhören ist, glaub ich mitlerweile, ein Splin meiner FÄ. Sie ist selbst Nichtraucherin und ihr Mann raucht. %-|

Eine Heilpraktikerin ( die selber nicht raucht ) hat mir gesagt, dass desswegen die Vieren nicht verschwinden. Bekannt ist nur, dass Raucher wirklich ein schwächeres Immunsystem haben.

Probier halt einfach mal einen Heilpraktiker aus. Kaputt machen kannst nix und vielleicht bringst es ja auch hin und kannst noch ein Kind bekommen.

Also, nicht den Kopf hängen lassen... okay

Taschau und Kopf hoch.. *:)

ZviLdaxN


hi

hallo ich bin neu anmelden

MeaKQa5


Kennt jemand Naturheilpräparate=

Hallo,

ich bin neu hier und habe gerade einige Berichte gelesen.

Was mich am meisten interessiert, sind Präparate zur Stärkung des Immunsystems. Ich würde mich freuen, wenn mir jemand antwortet.

sBunfliowe@r60


PAP 3

Hi!

War heute nach 2 fachen PAP 3 ergebnis wieder bei Untersuchung und die Ärztin hat mir gesagt, dass ich wahrscheinlich eine Konisation? durchführen lassen muss!! Da ich erst 19 Jahre alt bin erschreckt mich das doch sehr! meine Ärztin meinte zwar, dass ich danach auch noch Kinder bekommen kann, aber trotzdem mach ich mir sehr große Sorgen!

Wie ist das eigentlich? Muss sich der Freund auch untersuchen lassen? meine Ärzte meinten nein, aber falls ich nach der Koni wieder gesund bin, kann mich mein Freund dann nicht wieder anstecken??

Bitte schreibt mir!

lg claudi

M5aK,a5


PAP 3

Wovor hast du genau Angst? Vor der Konisation? Oder das du nicht mehr schwanger werden kannst?

s6chnatgzixlie


hallo,

also wenn ich das alles so lese bin ich entweder schon halb tod oder eure ärzte handeln zu schnell oder meine zu langsam ;-)!

ich habe seit november 2003 einen abstrich der sich jedesmal auf PAP3d bezieht und sich bis heute noch nicht verschlechtert hat....toi toi toi!

bei meinem letzten termin wurde ein HPV test gemacht,der leider positiv war!

aber ich meine bis hierhin sind 1,5 jahre vergangen und es wurde noch keine konisation gemacht.

jetzt habe ich erstmal am 15.7. einen termin in der uniklinik erlangen für eine kolposkopie.

ich werde mich hüten mir alles rausnehmen zu lassen....heul....ich bin erst ;-) 30 u. hab noch keine kinder!

lg sandra

UOrsu\lax13


PAP IV a

Hallo,

da ich in 2 Wochen in die Slowakei auswandere, war ich mal wieder nach langer Zeit zur Krebsvorsorge. Heute teilte mir mein Frauenarzt mit, daß bei mir PAP IV a diagnostiziert wurde. Nächsten Mittwoch habe ich einen Termin, um am Gebärmutterhals dieses Stückchen Gewebe zu entfernen und zu untersuchen. Ich bin 52 Jahre alt.

Bei mir kriecht im Moment richtig die Angst hoch. Wie gehen andere Betroffene damit um? Wie kann man sich positiv motivieren?

Herzlichen Gruß Ursula

p(etrra5x7


hallo,

möchte mich auch einmal kurz melden.hatte einen pap ivb abstrich,musste dann zur konisation.das gewebe war leider schon befallen.es ist bösartig.bin jetzt 48 jahre.nun muss ich ab 4.8. zur bestrahlung und chemotherapie.danach soll operiert werden.vorher geht die op leider nicht, da sie so lange dauert und ich eine künstliche herzklappe habe.da wäre es nicht so gut.deshalb wird der krebs vorher schon verkleinert.hoffe, dass es auch so ist.

viele grüsse petra

Jjok8erl#iune


PAP 4a - Koni -brauche noch einige Antworten

Hallo

hatte 3 Abstriche in Folge mit Pap IIId. Der HPV Nachweis war fraglich positiv.

Der 4. Abstrich war nun 4a. Schock

Meine FA hat mich sofort für nächste Woche ins Krankenhaus einweisen lassen. Am 19.07.2005 habe ich die OP. Nun einige Fragen: Stehe kurz vor meiner Periode - kann die OP trotzdem stattfinden? Wie sieht es mit Vorsichtsmaßnahmen nach der OP aus. Was darf ich nicht oder was sollte man nicht tun. Wie sieht es mit Kinderwunsch nach einer Koni aus? MEine FA meinte, es könnte mit Risiken verbunden sein. (Risiko einer Frühgeburt, evtl. wird die Gebärmutter zugenäht und man muß dann nur liegen. Zwecks Vernarbungen am Muttermund kann es zum Kaiserschnitt kommen). Und nun noch eine letzte Frage: Hatte früher oft und lange Pilz- und Bakterieninfektionen, die ich aus Angst und Scham (blöd-ich weiß) habe nicht behandeln lassen. Können dadurch diese Gewebsveränderungen kommen.

sPchna&tz3ilixe


@ jokerline

also ich hoffe du hast die OP gut überstanden,ich warte jetzt noch auf den befund der biopsie und dann bin ich mal gespannt!

also das theater mit den virus und bakterieninfektionen hab ich auch,ich muss da zäpfchen nehmen,wobei ich das nicht mehr durch sex habe,da ich mittlerweile drauf verzichte bei dem krankheitsbild (da vergeht mir von alleine schon die lust).

jedenfalls muss das behandelt werden,da die ärzte in erlangen mir erklärt haben,das natürlich durch diese bakterieninfektion das system total angegriffen ist und das natürlich optimale grundlagen für den hpv virus sind.also sowas solltest du schon behandeln lassen,das hat nix mit scham zu tun,sowas kannst du dir auf jeder toilette einfangen!

also meld dich mal,wie OP verlaufen ist,

*:) lg das schnatzilie

Uklix78


2 mal Pap 3d

Hallo zusammen,

bei mir wurde vor 3 Monaten zum erstenmal Pap 3d festgestellt, bei der Folgeuntersuchung vor zwei Wochen war es wieder 3d. Die Wartezeit bis zur nächsten Untersuchung belastet mich. Besonders die Ungewissheit was jetzt los ist macht mir zu schaffen.

Kann es zu spontanen Heilungen kommen und sich der Wert einfach so, ohne ärztliches Zutun verbessern? Oder wird es mit der Zeit schlechter?

Mein FA hat diesen Virentest noch gar nicht gemacht. Solte das zusätzlich gemacht werden?

Sind diese Human- Papillom- Viren ( oder wie die Dinger auch immer gennant werden.... :-/ ??? behandelbar?

Auf alle Fälle tut es gut von Leidensgenossinen zu lesen!

LG Uli

kUleiBntesgri|mbxo


Hallo ich bin neu

Hallo,

ich bin froh das ich endlich ein Forum gefunden habe, wo so viele sind die die gleichen Ängste und Sorgen haben wie ich.

Bei mir ist im letzten Jahr schon festgestellt worden das ich erhöte PAP Werte habe, mein FA hat es dann vereist( weiß nicht wie es richtig heißt) mein neuer Abstrich im Mai ergab dann PAP IVa. Ich hatte dann ende Mai meine erste Konisation, leider wurde nicht alles entfernt, also wurde im Juli eine zweite Konisation gemacht :°( . Jetzt ist wohl alles raus. Ich bin 35 und will unbedingt ein Kind. Mein FA sagt das es jetzt aber schnell gehen muss, da es wahrscheinlich ist das ich in einem halben Jahr wieder erhöhte Werte habe und dann muss die Gebärmutter raus....Ich weiß dann auch jetzt was Kontakblutungen sind (man hab ich mich erschreckt) war darauf hin beim Doc und der hat festgestellt das meine Wunde vereitert ist. So langsam weiß ich nicht weiter, kann ich unter solchen vorraussetzungen überhaupt Schwanger werden ??? ?? ielleicht kann mir jemand sagen wie er mit dieser Situation umgeht, würde mich freuen wenn ich mich mit jemanden austauschen kann :)D

mFinmiemxaus


Mein Ergebniss war vor 1anhalb Wochen PAP 4a

Meine Konisation ist jetzt 6 Tage her. Meine Fa hat mir gesagt das ich noch min. 14 tage nicht arbeiten soll aber da konnte ich mich nicht drauf einlassen. Freitag bin ich aus dem krankenhaus gekommen und Samstag habbe ich wieder gearbeitet. Mir geht es gut, ich habe nur Angst davor wenn der Schorf sich löst. Kann mir einer sagen wie es bei Ihm war?

Schmerzen hatte ich keine nach der Op. Bin sogar eine Stunde später wieder spazierengegangen. Obwohl ich es von der Schwester nicht durfte.

MyaKax5


@mimiemaus

Bei mir war das kein großes Problem, nur leichte Blutungen, als der Schorf sich löste. Aber ich habe ca. 3 Wochen nach der Koni schwer gehoben und dann noch mal starke Blutungen bekommen. Solltest du vermeiden, das Heben. Mein Arzt meinte, die Gefahr von Nachblutungen dadurch ist mindestens 5 Wochen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH