» »

Seit über 1 Jahr Enzündungszeichen im Blut, ist das schlimm?

H(oWchb[e9nd


Hallo karabina *:)

aber bei einer "Interstitiellen Nephritis" (um die es ja bei der beschriebenen Nebenwirkung geht) müssten dann auch die Nierenwerte etwas auffällig sein, oder? Zumindest oder besonders wenn CRP und BSG schon seit über 1 Jahr erhöht sind ":/

Ich habe gerade vor 20 Minuten mit meinem HA telefoniert – weil ich gestern turnusmäßig wieder zum Blutspenden da war – und er ist mit meinen restlichen Werten total zufrieden. Gerade wegen der Schmerzmittel achtet er immer besonders auf die Leber- und Nierenwerte und die waren wieder top :)^

Das BSG lag wieder bei 40/70 und das CRP ist dieses Mal auf 25,4 angestiegen :-|

Ich habe ihn auf die Möglichkeit einer Entzündung des Bauchfettes (der erste Link von agnes) hingewiesen ... ich werde den Artikel ausdrucken und am Freitag in die Praxis bringen, dann will er sich das mal genauer ansehen :)z

Bin schon sehr gespannt, was er dazu sagt!

LG

Hochbend

P.S.: das mit der Muskelschwäche und den Muskel- und Gelenkschmerzen hatte ich schon bei verschiedenen Medis als mögliche Nebenwirkung ... das Problem ist, dass ich nie weiß, ob das nun mit meiner FSHD (und deren Folgen) zusammenhängt oder tatsächlich auf eine Nebenwirkung zurückzuführen ist ":/

P.P.S.: wenn BSG und CRP wegen des Hashimoto erhöht wären, wären die Leukozyten dann nicht auch erhöht? Und wäre das nicht sehr naheliegend? Alle oben beschiebenen Ärzte wissen von der Schilddrüse, dann wäre doch so eine Suche gar nicht nötig ... oder ???

LG

csala<thea


Wie hoch sind denn Deine Leukos und Lymphos ???

HOochcbexnd


Hallo calathea *:)

ich schreibe jetzt einfach mal alle Werte auf, die ich von der Blutabnahme am 09.05.14 vorliegen habe (die Werte von gestern hat der HA ja nur gerade kurz am Telefon überflogen):

BSG 40/70

CRP 16,7

BZ 84

HBA1C 5,6

HBA1CI 37,7

MBG 114,0

LEUC 8,9

ERY 4,5

HB 12,9

HKT 39,0

MCV 87,1

MCH 28,8

MCHC 33,1

THROMB 233

fT4 1,57

TSHO ,077

cralatvhea


was ich so auf Anhieb sehe, sind die Leukos , die Ery's, der Hb Wert , Thrombos o.k. ( also alle im sogenannten Normbereich)

Der CRP ist erhöht.

Beim MCHC und MCH ":/ .......bin ich mir nicht sicher, da ich nicht weiß in welcher Maßeinheit dieser Wert angegeben ist?

Das ist manchmal unterschiedlich in den Labors.

H`ochbCexnd


Auf dem Labordatenblatt stehen folgende Normwerte:

MCH 25,6 – 32,2 pg

MCHC 32 – 36 g/dl

mxusicusx_65


Ich glaube, Karabina hat hier einen wichtigen Hinweis gegeben. Nicht nur Vitamin D wirkt mehr oder weniger entzündungshemmend, sondern auch Magnesium:

"C-reaktives Protein und andere Entzündungsmarker sind invers mit der Magnesiumeinnahme und der Serumkonzentration des Spurenelements assoziiert (Kim et al., 2010; Chacko et al., 2010). Werden Patienten mit Hypomagnesiämie und erhöhten Entzündungswerten mit Magnesium substituiert, so fällt die Konzentration des Entzündungsmarkers C-reaktives Protein signifikant (Nielsen et al., 2010)."

Quelle: [[www.immunendokrinologie.de/html/magnesium.htm]]

(Dürfte seriös sein, Volker Nehls ist Internist, Rheumatologe und Endokrinologe)

C-reaktives Protein = CRP

Im gleichen Text steht auch, daß Omeprazol Magnesiummangel auslösen kann. (Generell ist dieser ja nicht so selten...)

[[www.deutsche-apotheker-zeitung.de/pharmazie/news/2011/03/03/fda-warnt-vor-magnesium-mangel-unter-omeprazol-und-co/4063.html]]

[[www.hp-intensiv.de/heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach_028.htm]]

H+o*cehbenxd


Hallo musicus_65 *:)

Vielen lieben Dank!!! Auch den Artikel werde ich morgen mit zu meinem HA nehmen!

kParab~ina


Gibt es schon was Neues ?

D^ieOBhnueName$n


Hat man endometriose bei dir ausgeschlossen? Das sind ja innere Blutungen im bauchraum, die zu Entzündungen führen und Verwechslungen verursachen. Könnte mir gut vorstellen, das die erhöhten werte davon kommen, dein immunsystem kämpft ja gegen diesen Fremdkörper im bauch. Ich habe Endo und die selben sy.ptome wie du, depriss und Gelenkschmerzen, und dauermüdigkeit

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH