» »

Mehrere geschwollene Lymphknoten, ich habe solche Angst

IzsabQeUlGxr90


Mir meine Mandeln raus nehmen? Das wollte meine Hä auch. Nachdem ich das fünfte mal da war in einem Jahr. Danach halte ich keine mehr. Das letzte mal vor 3 bis 4 Jahren. Die links sieht auch schon ziemlich komisch aus

Ich würde behaupten die ist nur noch halb so groß. Die sind auch total vernarbt, daß kann man sehen. Ich habe schreckliche Angst vor Ops mit Vollnarkose, das möchte ich nicht. Habe Angst nicht mehr aufzuwachen oder irgendwas mitzubekommen.

Z>wa,ck64x4


Habe mir meine mit örtlicher Betäubung herausnehmen lassen.

I@sabe;lGr9x0


Hallo, habe heute bei einigen Internisten und bei meinem Chirurgen angerufen. Mein Chirurg macht keinen Ultraschall, genauso wie die Internisten die ich erreichen konnte. Das wäre nicht deren Gebiet. Der eine hätte meine Kieferlymphknoten zusammen mit der Speicheldrüse kontrolliert, bringt mir aber keine Beruhigung. Ich versuche es morgen ,mal beim HNO, mal gucken ob die sich meiner annehmen?!

IGsazbel9Gr90


Kurzes Update, Stimmung ist gleich schlecht. Es sind 2 neue dazu gekommen. Ein kleiner rechts, dh da sind jetzt 2 im Unterkiefer und links ist einer unter dem großen, also auch 2. HNO Termin bekomme ich erst im Februar. Ich weiß nicht zu wem ich sonst noch gehen kann. Bin grad wieder etwas verzweifelt, auch dachte ich das Forum ist etwas besser besucht und man bekommt etwas Aufmunterung und Tipps zugesprochen. Mein Freund will das ganze nicht hören und ich weiß nicht mit wem ich drüber sprechen soll. Mit jedem neuen LK bekomme ich mehr Angst...

ByenitxaB.


Meine HNO-Ärztin hat Blut abgenommen ohne Ende. Ausgedruckt 3 Din A 4 Seiten.

MRT. Ultraschall. Die Dinger sind zum Teil eigroß. Mal sind sie klein, dann wieder groß.

Man hat schon 2 x einen Lymphknoten rausgenommen. DAbei rausgekommen ist rein gar nichts. Die Lymphknoten sind glatt umrandet. Nix genaues weiß man nicht, auch die Uniklinik nicht und alles, was man onkologisch bluttechnisch erforschen konnte, hat man getan.

Es ist nichts gefunden worden, es ist auch nicht psychisch.

Ich lebe damit. Mein Blick geht auf Dinge, die der Seele gut tun. Ich will keine Zeit verlieren, mir dem Kopf mit Kopfkino zu versauen.

Ich bin weit über 60, ich habe keine Zeit zu verlieren, will dafür aus jedem Tag das Schönste rauszuholen. Gehe ab Februar auf eine 10 wöchige Südamerikareise.

Das ist Leben.....

I}sabel#Gr90


Hallo Betina, ich freu mich über deine Antwort. Kam denn deine auch aus dem nichts? Meine fühlen sich auch total glatt an wenn ich sie "schnippen" lasse. Nicht daran zu Fummeln fällt mir extrem schwer, ich glaube auch das die dadurch anschwellen können. Aber dann immer schmerzlos? Das sind richtige Kugeln, fühlen deine sich auch so an? Was würdest du mir raten? Soll ich erst mal nur zum HNO-Arzt? Oder kann ich auch gleich mal zum Onkologen? Oder wäre das etwas überstürzt?

BoenitaxB.


WEißt Du, ich fummel da nicht rum. Du hast offensichtlich nicht verstanden, dass ich mir weiter keinen Kopf mache.

Das ist ein Entschluß, den man für sich machen kann. Kopfentscheidung. Und sich dem Leben zuwenden.... STatt die Zeit mit etwas zu verplempern, was keinen Sinn macht.

IKsabel*Gr9x0


Doch das habe ich schon verstanden, wenn du aber schreibst sie sind mal groß und mal klein, teilweise sehr groß dann musst du das ja irgendwie mitbekommen. Der Unterschied ist ja bei uns das bei dir schon alles kontrolliert wurde und mir der Weg noch bevor steht, und ich nicht richtig weiß in welche Richtung ich gehen soll da ich von jedem weggeschickt werde. Und da du das ganze schon durch gemacht hast würde mich interessieren bei welchen Arzt du zuerst warst (nach deinem HA, nehme ich an). Ich lese immer Internist, leider fühlt sich hier in Plauen keiner für dieses Gebiet zuständig. Ich weiß was du meinst, du willst mir damit sagen das es nichts schlimmes sein muss, das es alles mögliche sein kann und ich mir nicht den Kopf über etwas zerbrechen soll was noch nicht da ist. Das verstehe ich, ist aber nicht einfach!!

BXeni taxB.


Lies doch einfach mal. Steht doch da....

Bpenit]aB.


Ach ja, am Schlüsselbein und unter den Achseln eigroße Lymphknoten zu haben - da reicht ein Blick in den Spiegel. Mal tun sie weh, mal nicht.

Ifsa2bel&Gr90


Es tut einfach gut zu hören das es nichts schlimmes sein muss. Danke! Die Zeit bis Februar muss ich ja irgendwie überbrücken. In Nacken der ist auch erst kleiner geworden als ich nicht mehr hingefasst habe. Der fühlte sich im dicken Zustand genauso an wie die unterm Kiefer nur etwas kleiner. Hart und prall, jetzt ist er weich und halb so groß und der hat auch nie geschmerzt. Leider taste ich sehr viel und das auch nicht gerade zart. Ich weiß nicht wie ich das abstellen kann. Ich bin dankbar über jede Erfahrung die mit mir geteilt wird. Eigroß, das kann man sich gar nicht vorstellen, das muss doch deine ganze Achsel ausfüllen... wenn du Hühnereigroß meinst?! :-o

I_sabe:l4Gr9x0


Schmerz auf Knochen hinterm Ohr

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo,

vor ca 4 Wochen habe ich festgestellt das ich 2 Knubbel hintet dem Ohr habe. Diese gaben nicht gesmerzt. Die Knubbel sind weg, der Knochen aber immer noch dicker als auf der anderen Seite. Aber ich glaube das habe ich schon immer. Heute schmerzt die dickste Stelle des Knochens. Da ist aber kein Knubbel mehr, es ist tatsächlich nur Knochen drunter. Was kann das sein? Meine Ärztin sagt auch es wäre nur Knochen. Und wir wären eben nicht auf beiden Seiten gleich. Das ist derWarzenvorsatz. Da wo wohl der Schläfenmuskel lang läuft. Also Lymphknoten kAnn man ausschließen, den hätte meine Ärztin ja ertastet. Verspannungen vom Nacken?

Danke und liebe Grüße.

Isabel ;-)

IGsabvelGrx90


Also entschuldigt Bitte die Rechtschreibung, habe das mit meinem Handy geschrieben und das macht was es will. ;-D

Oxz1


Hey Isabel, wieso machst Du keinen Ultraschall, habe das nicht verstanden? Kannst Du dir nicht einen Arzt suchen, der dir einen macht? Ich denke so wäre deine Geschichte schnell geregelt.

Ich glaube, dass Dir vor allem deine eigene Angst einen Streich spielt, Angst schwächt das Immunsystem und führt dann tatsächlich dazu, dass dein Körper geschwächt ist. Das könnte dazu führen, dass Deine Lymphknoten Anschwellen, oder in letzterem Fall, dass Du eben einfach verspannt bist.

Mach einen Röntgen und gut ist :-)

I\sabe<lGxr90


Hey Oz1,

ich habe erst am 3.März einen HNO Termin. Bis dahin bleib ich ruhig und beobachte. Bis jetzt kann ich keinen Wachstum feststellen. Wer weiß woher es kommt, vielleicht ist es bis dahin schon wieder weg. Ich glaube ja immer noch das es von meinem Weisheitszahn kommen muss. Der LK links ist zeitgleich gekommen. Ich könnte auch beliebig früh mit beim HNO Arzt sein, da habe ich aber nicht so viel Lust zu, ich soll viiiiieeeeeeeeeeeeeeel Wartezeit einplanen. Da weiß ich jetzt schon das der Arzt unter Druck steht weil er 100 Patienten in ein paar Stunden behandeln muss. Da wird er sich die Zeit für mich nicht so nehmen können, ich will ja auch das was dabei rauskommt. Ob positiv oder nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH