» »

Angst vor Kehlkopfkrebs

mworropkxay84


Also man muss ja mal genau sagen das die Speiseröhre verengt ist. Deutet doch auf Krebs hin?

ERhemal8iger2 YNutzerR (#39^3x910)


Also man muss ja mal genau sagen das die Speiseröhre verengt ist. Deutet doch auf Krebs hin

Nein, denn

Dort wurde mir zwischen Tür und Angel gesagt das eine Verengung im Bereich der Schildrüse

eine Vergrößerung der Schilddrüse ist da viel warscheinlicher und das hat in den wenigstens Fällen mit Krebs zu tun. Eher eine Unterfunktion der Schilddrüse.

Deshalb sollst Du ja endlich mal die Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen. Aber dagegen wehrst Du Dich ja wehement.

EMhema,lige*r NutzerH (#3w93910x)


Typisch für Karzinome im Bereich der Glottis ist eine anhaltende Heiserkeit. Hinzutreten können ein Kratzen im Hals, Räusperzwang und chronischer Husten. Im fortgeschrittenen Stadium leiden die Betroffenen unter Atembeschwerden mit einem hörbaren Atemgeräusch oder sogar Luftnot.

Das hab ich dir mal von einer Krebsseite kopiert

EVhemXali?ger PN+utzeNr (#39z3910)


Nachtrag: Auf die Quellenangabe habe ich hier bewusst verzichtet.

mxorrVokayx84


Devil ich Danke dir für die Beruhigung...

Aber den Kehlkopf hab ich abgehakt.

Jetzt denke ich das es doch speiseröhrenkrebs ist.

Ewiges sodbrennen rauchen und alkohol....

Das passt total. .. dazu vermehrter Speichelfluss den ich schon ewig habe.

Das blöde ist halt das der Röntgen Arzt so mysteriöse Andeutungen gemacht hat .

O TON: da ist eine verengung im Bereich der speiseröhre die weiter untersucht werden muss.

Als ich nachfragte ob das im Kehlkopf Bereich ist meinte er nur sie speiseröhre beurteilen kann.

Ergo speiseröhrenkrebs. ...

E?hemalig!er NutzeQr (#T393x910)


Ich denke, Du reimst Dir da irgendwas zusammen. Erst heisst es im Bereich der Schilddrüse, jetzt wieder woanders. Sorry, aber Du drehst da echt am Rad.

Geh Montag zum Hausarzt und lass ALLE Schilddrüsenwerte im Blut bestimmen und lass Dich auch mal zum Endokrinologen überweisen, damit dieser einen Ultraschall der Schilddrüse macht. Speiseröhrenkrebs hätte der HNO gesehen. Glaub das ruhig mal.

mGorrojkay8x4


Nein das hab ich von Anfang an so gessgt. Der schlucktest hat eine Verengung der Speiseröhre im Bereich der Schilddrüse ergeben.

EavaO Rcella


Na dann gerade: LASS ES ÄRZTLICH ABKLÄREN und zwar so schnell wie möglich!

Und vergiss nicht, und hier mitzuteilen, dass es eine SD-Vergrößerung ist (was höchstwahrscheinlich dabei herauskommt). Auch diese kann die Speiseröhre einengen. *:)

E}va 2Rella


nicht "und" sondern "uns" mitteilen …

E$hemaOliger NutYzer (#Q39x3910)


06.12.14 11:30

Also man muss ja mal genau sagen das die Speiseröhre verengt ist. Deutet doch auf Krebs hin

Nein, denn

Dort wurde mir zwischen Tür und Angel gesagt das eine Verengung im Bereich der Schildrüse

eine Vergrößerung der Schilddrüse ist da viel warscheinlicher und das hat in den wenigstens Fällen mit Krebs zu tun. Eher eine Unterfunktion der Schilddrüse.

Deshalb sollst Du ja endlich mal die Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen. Aber dagegen wehrst Du Dich ja wehement.

devil_w

Jetzt erklär uns doch bitte mal, warum Du Dich so sehr weigerst, mal die Schilddrüse untersuchen zu lassen? Wo ist dabei Dein Problem?

m`orro5kay8x4


Das Ding ist das ich auch schon seit Wochen oft Durchfall hatte. Und ich kann nur schlafen

Warum sagt denn kein Arzt das es von der Schilddrüse kommen kann?

Warum wollen sie alle nur die Speiseröhre untersuchen?

Der Röntgenarzt hat auch nur nach der Magenspiegelung gefragt.

Ich denke der Arzt auch die Vermutung das etwas mit der Speiseröhre in Richtung Krebs nicht stimmt und es nur nichts sagen möchte weil er auch gefragt hat wann die Spiegelung ist

cRhi


Wenn du mit "Globusgefühl, Müdigkeit" und "Verengung im Halsbereich" zu einem Facharzt gehst, wird der sofort an die Schilddrüse denken.

E!hemaligeVr Nutyzer (#G3939x10)


Weil die alle nur von Deinem Schluckproblem ausgehen, Du bisher nur bei HNO als Facharzt warst.

Geh halt mal zum Endokrinologen und schwupps, wird auf die Schilddrüse getippt und untersucht. Jetzt haben dir schon einige Leute gesagt, dass Du die SD untersuchen lassen sollst. Alles Leute die entweder im med, Bereich arbeiten oder selbst SD-Patienten sind und Erfahrung mit Deinen Symptomen haben.

Aber nö, ein HNO, der ja absolut NULL mit der SD zu tun hat, ist ja nocht nicht auf die Idee mit der SD gekommen. Also kann da ja Nichts sein. Und der Radiologe geht NUR nach dem, was auf der Überweisung steht und nicht mehr.

Aber bitteschön, begibt dich weiterhin auf die ergebnislose Suche nach deinem ach so tollen Krebs.

Ich bin jetzt raus hier.

m"orrok3ay8x4


Devil w .... wer arbeitet denn hier im Medizinischen bereich? Und was genau ?

Ich dachte das ein HNO Arzt sich vielleicht auch mit auskennen würde weil die Schilddrüse ja nun auch im Hals sitzt.

Meint ihr eher Schilddrüse als Magenspiegelung?

Ich finde an diesen schmerzen das merkwürdige das es nicht bei jedem schlucken ist und beim essen zb. Auch keine Probleme macht.

Devil ich werde mir nach der Magenspiegelung einem Termin beim Endokrinologe machen.

Versprochen

cyhi


Termin beim Endo dauert 3-6 Monate. Mach ihn einfach sofort und gut is.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH