» »

Kleine Verhärtung am Hoden, Uniklinik am Wochenede?

rzonhcend


Hallo,

streitet euch mal nicht wegen mir :D

Ich hatte weder Hodenhochstand, noch gab es Fälle von Hodenkrebs in meiner Familie.

Der Knubbel liegt auf dem oberen Teil den Hodens, aber für Appendix Testis (so wie ich gelesen hab) wahrscheinlich zu klein. Er ist aber definitiv auf dem Hoden, hat also nicht mit dem Nebenhoden zu tun.

m]ond+wstexrne


streitet euch mal nicht wegen mir :-D

Ich finde, der Streit hat sich gelohnt. Denn ich habe den Eindruck, Du bist inzwischen auf einer guten Spur. :)^

Wenn Du Deinen Arzttermin wahrnimmst, hast Du meiner Meinung nach alles richtig gemacht.

Also, es würde mich freuen, wenn Du am Montag eine Erfolgsmeldung postest. @:)

B9ienxn


@ devil_w

Erstmal informieren, dann schreiben. So ein kleiner Knubbel kann durchaus Krebs sein. Das Krebsgelaber liefer ich hier ab weil die meisten Männer derartige Symptome (Wie du) runterspielen und meinen das wäre schon nichts.

Ich habe nirgendwo gesagt dass ich es für wahrscheinlich halte dass es Hodenkrebs ist, habe sogar gesagt dass es sehr unwahrscheinlich ist und er da eher den Apendix Testis tastet. Ausserdem habe ich noch gesagt dass sich Hodenkrebs normalerweise anders bemerkbar macht.

Dass jeder Knubbel welcher nicht oben oder unten am Hoden liegt Hodenkrebs ist habe ich auch nie behauptet, vielleicht solltest du meinen Beitrag lesen. In diesem Bereich kommen durchaus mal kleinere Zysten vor.

Es liegt im Rhamen der Möglichkeiten dass ein Harter Knubbel Krebs ist, wie wahrscheinlich dass jedoch ohne Risikofaktoren und ähnlichem ist ist fraglich.

Ihm jedoch per ferndiagnose zu raten "ist eh nur ne verkalkung, ist nix" finde ich äussert fragwürdig. Er hat eine Veränderung an seinen Hoden wahrgenommen, die soll er anschauen lassen und gut ist. Das tut nicht weh, das kostet ihn nichts und danach hat er gewissheit. An dieser Stelle scham zu haben ist falsch.

Zurück zum Thema; du schriebst ja es wäre tatsächlich im oberen teil des Hodens. Der Appendix testis ist tatsächlich nicht allzu groß, 1mm würde da schon hinhauen. Also montag ganz locker hingehen anschauen lassen und gut ist.

Alles gute!

rtonhxend


:)^ War nun heute beim Urologen und es handelt sich tatsächlich um die Hydatide, wie von Bienn vermutet. Sonst ist alles sehr homogen ;-)

Danke für eure Unterstützung und Hinweise, es war trotzdem richtig hinzugehen!

m)onQd+st:erne


:)=

Danke für die Rückmeldung. @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH