» »

Was ist das???

ybalmaxno hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin 24 Jahre alt und war vor etwa 2.5 Jahren beim Hausarzt mit Verdacht auf Blasenentzündung. Damals hatte ich anfangs leichte Schmerzen im Bereich der Blase und Rückenschmerzen (Nierenentzündung?) setzten auch langsam ein. Ein Urintest ergab kein Blut und keine Bakterien im Urin. Trotzdem habe ich Antibiotika bekommen und nach einer Woche waren meine Symptome nahezu komplett verschwunden.

Ein halbes Jahr später kamen die Rückenschmerzen zurück und auch Schmerzen an beiden Nieren durch Druck waren spürbar. Daraufhin bin ich zur Notaufnahme gefahren, weil es Wochenende war und ich panische Angst bekam, dass es doch etwas schlimmeres sein könnte. Ultraschalluntersuchungen der Nieren, Blase sowie Blut- und Urintests zeigten allerdings keine Befunde. Somit machte ich mir in der Folgezeit weniger Gedanken und die Schmerzen ließen auch nach.

Das Problem ist, dass ich zwar schon ewig keine Blasenschmerzen mehr habe, allerdings sind die Schmerzen bis (vor allem durch äußere Einwirkungen) an den Nieren nie wirklich verschwunden. Ab und zu habe ich auch Schmerzen (ein leichtes Brennen) auf den Innenseiten der Oberschenkel oder an den Oberarmen. Sämtliche von mir aufgeführte Schmerzen sind allerdings eher gering, sodass ich sie bei Ablenkung meistens vergesse (Ich war letztes Jahr eine Woche im Urlaub und war komplett Beschwerdefrei in dieser Zeit).

Nun dachte ich mir, dass es eventuell mit den Hoden zusammenhängen könnte. Ich hatte als Baby Hodenhochstand, welcher im Alter von 1 Jahr größtenteils korrigiert wurde. Ich habe allerdings recht kleine Hoden und mein linker Hoden bindert sich zwar am oberen Ende des Hodensacks, allerdings verschwindet dieser bei sexueller Erregung teilweise in der Leistengegend.

Letztens habe ich meine Hoden abgetastet und festgestellt, dass sich hinter dem linken Hoden (Richtung Leiste) etwas befindet, was sich etwas oval anfühlt und etwas kleiner als der Hoden ist. Dieses Objekt ist weich, so wie der Hoden selbst, allerdings doch schon recht groß. Kann es sich dabei um den Nebenhoden handeln oder kann es Hodenkrebs sein? Ich habe gelesen, dass Hodenkrebs als harter Knoten am Hoden spürbar ist, dieses Objekt ist allerdings nicht wirklich hart, eher weich. Ich fühle auch den Samenstrang, welcher sich härter anfühlt als das beschriebene Objekt.

Ich bin momentan etwas verunsichert diesbezüglich und habe auch Angst zum Urologen zu gehen.

Ist es überhaupt möglich, dass ich seit 2.5 Jahren Hodenkrebs habe und die beschriebenen Schmerzen (Blase, Nieren, Oberschenkel, Oberarm) nie schlimmer geworden sind und teilweise für Wochen verschwinden?

Ich würde mich freuen, wenn jemand was dazu schreiben könnte, der ähnliche Erfahrungen (leider) gemacht hat.

Antworten
yLalxano


Ich möchte noch etwas hinzufügen: Mein linker Hoden hat schon seit ich denken kann eine recht merkwürdige Form, eher oval, nicht so rund wie der andere.

y^alanxo


Hat jemand eine Idee? Ich werde gerade wahnsinnig vor Sorge.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH