» »

Hat meine tochter Lymphdrüsenkrebs? ???

EVrdbMeerKa2kaxo hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben ich bin neu hier. ....

aber ich weiß mir nicht anders zu helfen...

Meine Tochter 3 Jahre alt hatte am 19.06.2015 morgens nichts mehr außer einen husten !!! Als ich um 15 Uhr Besuch bekam War auch noch alles in bester Ordnung. .....sber um 17 Uhr änderte sich alles schlagartig! !!!

Meine Tochter hatte auf einmal einen knuppel am rechten hals. ....ich bin sofort zum Kinder Arzt!!hals Abstrich wurde gemacht und es stellte sich raus sie hat schalach. ..!!!

Woher hat sie das sie ist noch nicht mal im Kindergarten? ???!!!! egal ! !

Sie bekam Penicillin am 24.06.2015 hatte sie auf einmal 38,8 Fieber. ....wären der Gabe von Penicillin. .. ??? ?

am morgen des 25.06.2015 hatte sie dann 39,9 Fieber! !!

Der Kinder Arzt stellte aus cefaklor um !!

Aber das Ding am hals wuchs weiter! !

Am 26.06.2015 War ich dann noch mal dort beim Kinderarzt wegen dem Hals. ...!!!

Jetzt fing das gerenne an .

hno: das wäre eine Zyste ist sich aber nicht sicher und überwies meine Tochter ans Krankenhaus zur hno Abteilung. ..

dort wurde ein Ultraschall gemacht und 6 Fachärzte und Oberärzte schauten sich meine Tochter an und meinten es wäre nur ein dicke lymphknoten! !! Aber man sollte ein MR vom Hals machen!!!

Auf dem kurz Brief steht. ....

MR in sedierung zur apkärung RF rechts! !

weiter sind wir noch nicht! !

Sie hat immer wieder mal erhöhte Temperatur / husten / sie ist patsch Nass und kalt (Nacht Schweiß) / die Beule am hals ist in 14 Tagen aus eine Größe von 6cm Länge und 5cm breite gewachsen aber schmerzen hat sie nicht! !!

Sie ist sehr müde / obwohl sie sonst wie ein duracellhase durch die Wohnung gefilzt ist! Sie hat keinen Hunger mehr / obwohl sie mich sonst von morgens bis abends nach essen fragt! !

BITTE BITTE HAT EINER EINEN RAT FÜR MICH WAS HAT NUR MEINE TOCHTER. ..

HAT SIE LYMPHDRÜSENKREBS? ??? ?? :°(

Antworten
s9unshinQexy


Nicht gleich das schlimmste denken, du musst die Untersuchungen abwarten, wenn sie Scharlach hat kann es ja auch von dem kommen.

Gute Besserung deiner Kleinen :)*

s.chneNck`e1q985


Hallo!

99% aller Geschwulste am Hals sind harmlose Lymphknotenschwellungen - das kann Reaktion auf einen unbemerkten oder auf einen sichtbaren Infekt sein.

Schwitzen, Schlappheit usw. kann auch vom Scharlach und der Antibiose kommen. Ich würde wirklich dazu raten, sich auf die offensichtlicheren / wahrscheinlicheren Möglichkeiten zu fokussieren.

dort wurde ein Ultraschall gemacht und 6 Fachärzte und Oberärzte schauten sich meine Tochter an und meinten es wäre nur ein dicke lymphknoten! !! Aber man sollte ein MR vom Hals machen!!!

Auf dem kurz Brief steht. ....

MR in sedierung zur apkärung RF rechts! !

Tief durchatmen. Bisher spricht nichts für Krebs, eine Menge Ärzte sind vorläufig der Meinung, es ist nichts schlimmes. Wann ist denn das MR? Das dürfte eigentlich Aufschluss geben.

Also - tief durchatmen, sich auf den derzeitigen Wissenstand fokussieren und die Ängste in den Schrank stellen, bis man mehr weiß.

Alles Gute! *:)

r$inrarxi


@ erdbeerkakao

Ich würde nicht so in Panik verfallen. Ich glaube ich habe mal gelesen, dass dicke Lymphknoten eher verdächtig sind wenn sie lange Zeit dick sind und nicht wehtun. Tun sie bei deiner Tochter bei Druck weh? Und ist der Lymphknoten beweglich? Kann man ihn mit den Fingern greifen oder verschieben?

Ein MRT zur Abklärung ist schon sinnvoll aber deswegen muss es nicht gleich was Schlimmes sein.

E&rdbeerxKaakao


Guten morgen ihr lieben !!!!

Also schalach hatte sie nicht mehr ....

Als dad Fieber kam stellte die Kinderärztin auf cefaklor um das somit auch beides also vier und Bakterien behandelt wurden! !!! Ich habe dann das ganze Internet auf den Kopf gestellt was denn RF bedeutet. ... da stand dann bei medizinische Fachbegriffe für RF raumumfang (tumor)

Das blöde ist dazu das in meinem freudeskreis einer lymphdrüsenkrebs hat und bei ihm fing es genau so an .....

Also dieses EI lässt sich nicht verschieben vielleicht nur etwas die Oberhaupt !!!

Die Ärzte meinen auch das es schon Bis in die ohrspeichelsdrüße gewachsen sei und sie deswegen Ohrenschmerzen hat! !!

tVsuna@mis_xxe


as denn RF bedeutet.

RF = Raumforderung

Also dieses EI lässt sich nicht verschieben vielleicht nur etwas die Oberhaupt !!!

Wenn es geschwollene Lymphdrüsen sind, nicht an einer Tour daran herumdrücken. Das mögen die nicht und schwellen an.

E%rdbe!erKakxao


Wie meinst du das genau den unteren Satz

t sunKam|i_xe


Was ist an diesem Satz unverständlich ?

Wenn man auf Lymphdrüsen herumdrückt, schwellen sie auch gerne an.

EUrdbe$erOKakaxo


Also ich drücke da nicht dran rum ....

hatte nur eine frage von rirari damit beantwortet!!!!

tysuanam6i_xxe


Alles gut !

Habe das informativ gemeint und wollte es auf keinen Fall als Vorwurf verstanden haben.

OfchotWonixa


Vielleicht hat deine Tochter das Pfeiffersche Drüsenfieber, wurde danach schon mal geschaut? Das läßt die Lymphknoten manchmal beängstigend riesig werden. Dafür spricht auch, dass es zeitgleich mit dem Fieber anfing. Auch der Nachtschweiß passt dazu. Wurde denn mal eine Blutunteersuchung gemacht?

m"ufsicuxs_65


Ich habe dann das ganze Internet auf den Kopf gestellt was denn RF bedeutet

Hier im Forum fragen wäre einfacher gewesen... ;-) tsunami_xe hat die Frage korrekt beantwortet.

Nicht jede RF bzw. "Tumor" ist bösartig. Da muß man jetzt die weitere Untersuchung abwarten.

Und schnecke1985 hat Recht - versuch mal etwas ruhig zu bleiben. Es nützt dem Kind vermutlich nicht viel, wenn die Mutter vor lauter Aufregung beinahe die Wände hoch rennt.

c8hi


Ich hatte als Kind mit ca 3 Jahren eine Lymphdrüsenentzündung am Hals. Meine Mutter hat erzählt, die eine Seite am Hals hätte einen riesigen Knubbel gehabt. Ich war einige Tage im Krankenhaus und konnte dann wieder nach Haus und hatte nie wieder ein Problem mit den Lymphknoten.

EUrdb'eeOrKankxao


Also den knuppel hatte sie zu erst! !

Das Fieber kam erst 5 Tage nach Gabe von Penicillin

F;laEmec|henx79


meine Tochter hatte das auch als sie 3 war. Sie hatte NIX außer einem "Ei" am Hals, das nicht wehtat.

Wenige Tage später kam Fieber dazu, was dann auch recht schnell wieder weg war aber das "Ei" bleib.

Es war etwa Walnussgroß.

Wir waren dann 3 Tage stationär. Ich wollte es einfach abgeklärt haben, so schnell wie möglich.

Lange Rede, kurzer Sinn: Es stellte sich heraus, dass sie AdenoViren hat. Da sind Lymphknotenschwellungen ganz typisch.

Der LK war dann auch sicher noch 6 Wochen (oder länger) geschwollen.

Bei uns sagten die Ärzten auch, es käme LK-Krebs oder Leukämie in Betracht und anfangs schauten die Ärzte auch alle etwas unsicher....man dachte an die Ohrspeicheldrüse, Mumps.....aber man warf mir auch recht schroff den Krebsverdacht an den Hals.

Ich kann dir eigentlich nur raten, geht stationär....dort laufen die Untersuchungen zügig und ihr habt schneller Gewissheit.

Wünsch euch alles Gute :)* :)* @:) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH