» »

Verengte Speiseröhre durch Druckeinwirkung von außen

bJitkixd hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich bin 30 Jahre alt.

Vor ca. 4 Wochen habe ich mich aufgrund von stechender Schmerzen im Darmbereich und Reflux einer Magen- und Darmspiegelung unterzogen. Hierbei wurden an Magen und Darm keine Auffälligkeiten gefunden - allerdings wurde eine "Einengung proximaler Ösophagus" festegestellt.

Schluckbeschwerden direkt habe ich nicht, allerdings kämpfe ich schon mein Leben lang mit Rückenschmerzen. Diese treten sich gerade wieder häufig auf.

Demnächst muss ich in's CT um einen Mediastinalprozess auszuschließen.

Bis dahin bleibt mir nur die Hoffnung, dass es nichts schlimmes ist. Allerdings lassen die meisten Internetquellen auf Tumore schließen, die von außen die Speiseröhre zudrücken.

Hat der ein oder andere eventuell Erfahrungen, ob es sich hier auch um harmlose Gründe handeln könnte?

Danke schon mal! :-)

Antworten
Z)waxc(k44


Der Begriff "Tumor" schließt gutartige Raumforderungen ein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Krebsangst oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Krebs · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH